Wahlrecht mit 16.Jahren für die Jugend..

DruckversionPDF-Version

Im Munde ist es öfters, das die Jugend mit 16 Jahren wählen gehen kann. Aber halt nur im Munde. Mit dem Umsetzen da hapert es gewaltig. So recht will da noch keiner von den Parteien ran. Aber, die Vorteile liegen klar auf der Hand. Es gäbe mehr Leute die wählen gehen, und die Jugend könnte auch ihre Zukunft mit bestimmen durch das wählen. Und das "Argument" die Geistige Reife ( Siehe Italien, da wurde ja mal ein Sex Sternchen ins Parlament gewählt, von "Erwachsenen") glaube ich greift heute nicht mehr, denn sie müssen ja Entscheidungen treffen, die ihr weiteres Leben beeinflusst, was auch nicht so einfach ist. Daher sind sie wohl in der Lage zu entscheiden, wer sie vertreten soll. Natürlich wird sich dann die Parteienlandschaft gewaltig verändern, aber frischer Wind hat noch keinem geschadet. ( Davor haben so manche Parlaments Schläfer gewaltig Bammel.) Alles in allem man sollte denen das Wahlrecht einräumen mit 16 Jahren, vielleicht wird dann so das eine oder andre besser, für alle. Gruß....Tomy..

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...