Niveaulose Gehirnentleerung11_7_2002_9.50-10.20 Uhr

DruckversionPDF-Version

OK. Jetzt bin ich ausgeschlafen und weiß nicht recht wo ich anfangen soll. Jemand fand meinen Artikel interessant.
Das freut mich. Was will ich mit diesem Tag anfangen?
Soz.päd.-Bewerbung ist wichtig. Klar.
Und dann mal ne Reihenfolge machen.
Ach ja. Elke - davor darf ich nicht weglaufen.

Ich muß eine Entscheidung treffen wie ich mir das Wochenende vorstelle.

Alternative A:
Gemeinsam mit Elke und den Kindern dieses Kindergartenfest feiern.
Alternative B:
Etwas für mich machen und die Kinder erst ab abends oder nachmittags nehmen.
Alternative C:
Etwas mit Claudia und Julia machen
Alternative D:
Etwas mit Claudia machen

Also ich sehe schon was geht - aber ich will es genau wissen:

Alternative A: 3 Pro-Argumente:
-Ich würde mal wieder sehen was mit Elke los ist. Ich denke ja öfters es gibt eine Chance wieder zusammen zukommen. Nein. Ich meine - kreativer - die Situation gestalten. Besseren Kontakt zu haben.
-Ich würde sehen ob es möglich ist mit Elke gemeinsame Aktionen zu machen.
-Ich wäre im Kindergartenclan mal wieder präsent.
-Ich könnte mit Elke Kontakt haben ob ich nicht doch öfters anrufen kann.
Alternative A: 3 Contra-Argumente
- Wir könnten wahnsinnig Streit kriegen
- Claudia könnte Sauer sein das ich den Tag lieber mit Elke verbringe
- ich könnte sauer sein, daß ich mir was entgehen lasse,
könnte ja mal wieder ins Kino gehen.

Ja puuh: Jetzt ruft auch noch Elke an und will wissen was los ist. Das Druckt. DRUCKT. DRUCKT.

Alternative B: Pro-Argumente:
Was soll ich denn für mich machen, Kino, Wellness, aufräumen,
äh Moment. Ich suche Pro Argumente.

-Ich könnte meine bude Aufräumen
-Persönliche Dinge in Ordung bringen
-Computer anschliessen
-Buchführung machen
-Schwimmen gehen
-Ins kIno gehen
-Fotos sortieren und Ausdrucke vorbereiten
-fotografieren
-ins Bordell gehen

Contra-Argumente:
Ich würde auf Zeit mit meinen Kindern verzichten

Ich würde vor der Realität wie sie ist, mit elke, weglaufen.

Ich würde

Exkurs:
Ich werde gerade wahnsinnig rapelig. Ich weiß ich muß mich entscheiden. Ich muß mich entscheiden. ich meine ICH ICH ICH ICH muss MICH MICH MICH MICH ENTSCHEIDEN.
Heilandsack,verdammt.
Warum bin ich denn nur so eine Memme und kann keine klare Entscheidung treffen?

OK. Mach mal Halblang. Manche Dinge sind nicht klar.
Also gibt es auch Entscheidungen die nicht eindeutig sind.
Es gibt auch falsche Entscheidungen - das ist OK.
Aber du must dich entscheiden.
Kommt darauf wie du es machst.

Ich mache jetzt erstmal weiter:

nein so strategisch aber auch.

Ausserdem habe ich vergessen, daß ich ja auch Carlos alleine nehmen könnte - und dann mal nicht so gestreßt wäre mit den 2 Kindern auf einen Klatsch.

Das wäre auch gut.

OK.
a
alle gemeinsam: Da wäre Julia und Claudia aber auch dabei.

das wäre mein Ding.

falls es nicht geht, weil Elke nicht will:

carlos bei mir - india auf Kindergartenfest.

falls es nicht geht, weil Elke nicht will

ich mache was für mich - und die Kinder kommen
erst abends - ich könnte dann an einem anderen Tag die Kinder mehr nehmen - aber das steht mir sowieso zu.

Ich muß versuchen irgendwie locker zu werden.

Das kleine Kind in mir ist völlig versteckt. Der Teil der frei und lustvoll entscheidet ist weg. Wie kriege ich das raus.

Ich glaube da hilft nichts. Ich muß es akzeptieren. Der Teil versteckt sich. Derlustvolle Teil will nichts wissen.
Was könnte Ihn verängstigen ?

Warum ist er nicht da?

Weil er sich nicht traut zu sein wie er ist, weil er Angst hat die anderen (claudia) versteht ihn nicht.

OK.
Meine Ist-Situation ist daß ich keine lustvolle Entscheidung treffen kann weil ich völlig in Panik bin.
Was ich brauche ist Schutz.

Und vielleicht sollte ich mir gestatten keine entscheidung zu treffen. Wenn ich nichts entscheide geht elke mit den Kindern zu dem Fest und ich bin halt daheim und mit mir im Kontakt. Da habe ich zwar auch Schiß davor, aber das würde mir bestimmt eher nutzen. Jede Zeit die ich mit mir verbringe ist irgendwie nutzen. nützend. nützend.

Also ich werde ein wenig lockerer.
Wenn nichts passiert sterbe ich auch nicht.
Dann bin ich mit mir und kann Wellness machen oder Buchführung oder was auch immer.

Ich merke das ist ein Riesenproblem für mich zu entscheiden was ICH will. ich WIll

Ich will ein paar Sätze machen mit Ich will um ein Gespür zu kriegen, eine Ahnung, einen futzel davon was ICH WILL.

Ich Will ficken
Ich will liebe
ich will anerkennung
ich will harmonie
ich will keinen Krieg
ich will nicht mehr kämpfen
ich will ein Motorrad
und mit India rumfahren
ich will am Samstag alleine sein.
ich will am samstag zu dem Fest und meine Kinder in Ihrer umgebung erleben. Ja. Das ist es.
Ich will meine Kinder sehen mit Ihren Kindergarten-Alltagsfreunden. Die kenne ich doch garnicht.
Das ist es . Jetzt bin ich glücklich und berührt.
Alles ist gut.
Ich merke das ich einen Riesenschmerz habe weil ich aus dem alltag meiner Kinder verbannt bin.
ich will diese Normalität haben. Ich will diese Kinder sehen die die Wegegefährten meiner Tochter sind. Ich will mit.

Ich will mit ich gehe mit.
Ich bin durch. A.a.a.aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.

Jetzt bin ich etwas erleichtert.
Sehr erleichtert.

Ichhabe noch etwas ZEIT.
Ich habemir vorgenommen bis 20 nach zu schreiben.

Also. was gibt es sonsto noch was für mich zählt.
ja die fh-Bewerbung.
mein Training.

Aber am allerwichtigsten ist das ich genug schlafe. Das ich mich nicht auslutsche und verzettele.
Das ich mich nicht gebe und gebe und gebe und gebe ohne mir auch Schutz - und Schlafraum zu gönnen.

Ja und dann der Job. Jetzt kann ich locker tun was zu tun ist.
Mein Job geht von selbst wenn ich persönlich privat locker bin. Ja. Das ist so.

Irgendwie bin ich nervös. Ich sitze hier an meinem Schreibtisch und schreibe mein Leben auf.
Ha. Das ist doch nicht gearbeitet. Schreit mein inner Zensor.

Aber ich weiß nur so kann ich gewinnen
Den Kampf des Lebens
indem ich zulasse das ich privat große Probleme und Nöte habe und mich Ihnen widme.
Aufrecht versuche eine Lösung zu finden.

Ich bin etwas stolz auf mich und glücklich das es irgendwie geklappt hat.

Ich rufe jetzt an und sage das ich dabei sein will.
How. Ich habe gesprochen.

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

wahnsinn

was du da für eine eigentherapie mit dir durchziehst... erlebt man beim lesen fast physisch mit!!! irre, vielleicht lern ich ja was für mich daraus...

log rote zora

TitelAutorDatumBesucher
warum habe ich ihr ins gesicht gespuckt ?tigern29/11/2002 - 09:28244
viel wichsen, wenig ficken und nicht studierentigern27/11/2002 - 08:442820
heutetigern16/08/2002 - 17:01243
nehme den faden wieder auftigern13/08/2002 - 10:42184
War ne Zeit nicht datigern12/08/2002 - 09:32325
26.7. sicherheitssystemtigern02/08/2002 - 10:30163
27.7. meins sohn und sonst garnichtstigern02/08/2002 - 10:28207
besser von zu hause tigern02/08/2002 - 10:27253
Werbespot-Paniktigern01/08/2002 - 09:07243
stromausfalltigern26/07/2002 - 12:18218
Es Läufttigern25/07/2002 - 09:59301
keine zeit ist paniktigern24/07/2002 - 09:32269
Keine Zeittigern23/07/2002 - 09:34264
Liebe,Ablehnung,Freiheit,Liebetigern17/07/2002 - 09:26178
nge_17.7.2002_9.04-9.34_Was ist wichtig für mich?tigern16/07/2002 - 09:48181
NGE_schizophren?15_7_02,9.28-9.58'Votzen' und Religiontigern15/07/2002 - 09:58306
Niveaulose Gehirnentleerung 12_7__2002_9.10 Uhr-9.40tigern12/07/2002 - 09:43224
Schwanzlängetigern11/07/2002 - 09:23348
ne riesen chancetigern10/07/2002 - 16:50214
Müdigkeittigern10/07/2002 - 16:31202
endlich keine Zettelwirtschaft mehrtigern10/07/2002 - 14:41179
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...