26.7. sicherheitssystem

DruckversionPDF-Version

Heute bei Erich, meinem Therapeuten, war die letzte Stunde angesagt für 4 Wochen. Er macht Urlaub. Für mich hieß das nochmal genau hinsehen und Verantwortung übernehmen. Einen Teil gibt es wo ich mich auf Ihn verlasse. Er gehört zu mir seit 7 Jahren. In dieser Zeit habe ich es geschafft clean zu werden. Das heißt viel für mich, letztlich ist es aber ein Ende von einer stoffgebunden Abhängigkeit.

Was zurückblieb ist eine Tendenz vor mir selbst abzuhauen. Nicht entschieden für mich einzustehen und verantwortung an außenstehende abzugeben, die ich dann später dafür hasse. Das ist besonders gefährlich für meine Lieben und meine aller Liebste. Aber eigentlich bin ich es der am aller aller gefährdetsten selber ist. Da ich weiß das sich in mir eine Pflanze entwickelt die Selbst bist du heißt.
Oder du kannst für dich sorgen, oder du bist genug, oder du bist der König über dein Reich, oder wenn du selbst dich nicht liebst und für dich sorgst macht es auch keiner für dich in deinem sinne heißt-
also eine Pflanze mit vielen namen.

Sie wächst in mir aber manchmal ist sie zu klein und ich verfalle in mein Muster und laufe vor mir weg. Jetzt habe ich natürlich Angst das dies wieder anfängt. Also kann ich nur versuchen mir selbst zu helfen. Ich tue es mit Hilfe von Schreiben für mich, Sprechen mit mir, Meditieren, Sport und einer besonderen Art der Tagesplanung. Checks.

Ich will ein paar Ikonen entwickeln die ich jeden Tag sehe.
Wie Messinstrumente in die ich prozentzahlen eintrage.
Die Kontakt zu mir selbst - Ikone.

Außerdem werde ich jeden Tag festhalten was ich mache und genau sehen wie oft ich eigentlich was alleine mache. Daran kann ich auch sehen ob ich für mich bin oder nur mit anderen.
Die zeiten mit mir markiere ich gelb. Das ist meine Lieblingsfarbe. jedenfalls eine davon.

Der Donnerstag ist reserviert für mich. Da mache ich nichts aber auch garnichts mit anderen. Außer alle 2 Wochen 15-19 Uhr mit meinen Kindern. Donnerstag ist mein Tag um mit mir zu donnern.

Wenn ich das durchziehe dann habe ich ein relatives Maß an sicherheit, daß ich auch tendenziell merke ob ich an meine Grenze komme oder nicht. Außerdem ein Stimmungsbarometer.
Für mich heißt das ankreuzen: Großer Schwanz, Mittel, Klein. Diese Smilies sind so was ähnliches - das würde auch gehen.

Selbstliebe in mein Programm aufnehmen - Körperlich - meine ich will ich auch. Guten Sex mit mir haben und mich verwöhnen und mir soviel Mühe geben wie wenn ich mit meiner Freundin zusammen währe. Das ist auch klasse.

Und überprüfen ob das alles in meinem Sinne ist, damit ich nicht ein marathonprogramm absolviere was letztlich in eine Überforderungs-situation reingeht.

Ja. Das ist es eigentlich.

Dieser Eintrag soll

Sicherheitssystem heißen..

geschrieben am Freitag. 21:48 Uhr.

TitelAutorDatumBesucher
warum habe ich ihr ins gesicht gespuckt ?tigern29/11/2002 - 08:28255
viel wichsen, wenig ficken und nicht studierentigern27/11/2002 - 07:442829
heutetigern16/08/2002 - 16:01260
nehme den faden wieder auftigern13/08/2002 - 09:42188
War ne Zeit nicht datigern12/08/2002 - 08:32330
27.7. meins sohn und sonst garnichtstigern02/08/2002 - 09:28213
besser von zu hause tigern02/08/2002 - 09:27260
Werbespot-Paniktigern01/08/2002 - 08:07254
stromausfalltigern26/07/2002 - 11:18223
Es Läufttigern25/07/2002 - 08:59314
keine zeit ist paniktigern24/07/2002 - 08:32281
Keine Zeittigern23/07/2002 - 08:34270
Liebe,Ablehnung,Freiheit,Liebetigern17/07/2002 - 08:26187
nge_17.7.2002_9.04-9.34_Was ist wichtig für mich?tigern16/07/2002 - 08:48185
NGE_schizophren?15_7_02,9.28-9.58'Votzen' und Religiontigern15/07/2002 - 08:58312
Niveaulose Gehirnentleerung 12_7__2002_9.10 Uhr-9.40tigern12/07/2002 - 08:43246
Niveaulose Gehirnentleerung11_7_2002_9.50-10.20 Uhrtigern11/07/2002 - 09:22223
Schwanzlängetigern11/07/2002 - 08:23359
ne riesen chancetigern10/07/2002 - 15:50225
Müdigkeittigern10/07/2002 - 15:31212
endlich keine Zettelwirtschaft mehrtigern10/07/2002 - 13:41185
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...