Sonntag, 26.08.2012 (Gedanken an frühere Geburtstage)

DruckversionPDF-Version

Heute war ein angenehm ruhiger Tag. Das Wetter war hier sehr unbeständig, ständig dicht bewölkt, zeitweise Regen und hin und wieder ein etwas stärkerer Wind. Bei diesem "tollen" Wetter hatten wir beide keine Lust, großartig draußen spazieren zu gehen. Letztendlich saß mein Freund fast den ganzen Tag vor dem Computer und ich habe mich um den Haushalt gekümmert. Immer zwischendurch habe ich kleine "Sitzpausen" gemacht und etwas gelesen. Auch um meinen Rücken zu schonen, ich kann zwar inzwischen relativ lange im Stehen Arbeiten (in Bewegung, nicht im völlig ruhigen Stehen), aber hin und wieder muss ich mich trotzdem hinsetzen, ansonsten wären die nächsten Rückenschmerzen schon vorprogrammiert.

Schmerzmäßig ging es mir heute zum Glück weiterhin ziemlich gut. Die Beine habe ich heute gar nicht gemerkt (o. k., ich bin ja auch keine Treppen gestiegen, wobei ich mit den Beinen in der letzten Zeit die meisten Probleme hatte), den Rücken so gut wie gar nicht. Wenn ich "zu lange" am Stück gestanden habe (beim Spülen), also zu lange im Hohlkreuz gestanden habe, dann macht sich mein Rücken bemerkbar, dann habe ich dort ein leichtes Ziehen. Dann habe ich mich jeweils für etwa 10 bis 15 Minuten hingesetzt und dann war wieder alles in Ordnung. Dann reagiere ich aber auch immer sofort, ich warte ganz bestimmt nicht so lange ab, bis erst wieder so richtige Schmerzen auftreten. 

Meinem rechten Fuß ging es heute schon deutlich besser. Tagsüber habe ich ihn gar nicht gemerkt, gegen Abend bin ich dann tatsächlich mal wieder Fahrrad gefahren, wobei die Füße bei den Bewegungen mit den Pedalen ja automatisch mit einbezogen werden, danach habe ich ihn dann eine Zeitlang wieder etwas heftiger gemerkt, aber auch dieser Schmerz ist inzwischen wieder so weit weg. 

Trinkmäßig habe ich es heute auf rund 2 Liter geschafft, allerdings nicht mit Wasser pur (dann hätte ich wahrscheinlich nur die Hälfte geschafft, wenn überhaupt....). Abgesehen von einer großen Tasse Kaffee habe ich heute im Laufe des Tages einen Liter Apfelschorle getrunken, allerdings jeweils im Glas zur Hälfte noch mit Wasser verdünnt. Aber dadurch habe ich es heute auf einen Liter Apfelschorle plus etwa einen Liter Wasser (halt mit "Geschmack") gebracht. Ein schlechtes Gewissen hatte ich beim Trinken dennoch nicht, da ich, insbesondere bei diesem Wetter, das Fahrradfahren für heute Abend schon eingeplant hatte. Mein Gewicht ist weiterhin sehr stabil bei 79,0 Kg (immerhin stabil und keine Zunahme!!!), aber deswegen hatte ich mir bereits heute Mittag vorgenommen, das etwas "kältere" Wetter (heute bei uns um die 18 Grad) auszunutzen und endlich mal wieder zu Fahren.

Beim Fahren bin ich dann sehr gut in Schwung gekommen, bin durchschnittlich 15 km/h gefahren, zum Teil auch 18 bis 20 km/h, habe so in 39 Minuten 10 Kilometer geschafft. Nach der "Pause" (was dieses Fahren betrifft) hat das mal wieder richtig gut getan, deswegen bin ich ja so gut in Fahrt gekommen. 

Morgen Nachmittag habe ich ja wieder KG. Morgen in 2 Wochen habe ich Geburtstag. Ich kann es noch gar nicht glauben, schon wieder ist ein Jahr um. Aber so schön wie im letzten Jahr wird dieser Tag dann eh nicht werden. 

Als Kind waren die Geburtstage immer schön, aber das war halt eine ganz andere Zeit. Damals waren Anfang September die Schulferien gerade erst vorbei und es war immer zu knapp, meine Schulfreundinnen einzuladen. Es lief dann immer so, dass wir an meinem Geburtstag nur mit der Familie gefeiert haben, dann kamen alle zu uns und meine Mutter war voll und ganz in ihrem Element, sie liebt es ja, solche Feten (einschließlich großem Buffet) zu organisieren. Da war dann für jeden etwas dabei. Damals war meine Familie noch sehr groß, aber davon sind inzwischen fast alle gestorben und die paar wenigen, die noch leben, sind zum Teil weit weg gezogen (auch in andere Länder), zu denen habe ich seit Jahren keinen Kontakt mehr. Früher hatte ich z. B. zu meinen Cousinen einen sehr engen Draht, wir sind fast schon wie Geschwister aufgewachsen, hingen damals fast an jedem Wochenende zusammen. Das ist alles Vergangenheit. Jeder geht seine eigenen Wege, eine Cousine grüßt mich inzwischen noch nichtmals mehr, wenn wir uns in der Stadt begegnen, die andere grüßt zwar, dreht sich dann aber um und geht direkt weiter. Ja, von der damaligen großen Familie ist für mich nur noch meine Mutter geblieben.

Ja, wie gesagt, an meinem Geburtstag gab es damals immer ein sehr großes Fest mit allen Verwandten, auch den weiter entfernt wohnenden, die kamen damals immer extra vorbei. Und etwa eine oder zwei Wochen später gab es dann den Kindergeburtstag. Das war immer super schön, mit allen guten Freundinnen aus der Nachbarschaft und aus meiner Klasse. Das hat meine Mutter immer super schön organisiert. Als Kinder gab es viele Spiele (über Topfschlagen, Blinde Kuh usw.) und als wir älter waren gingen wir z. B. zum Kegeln, zum Minigolf oder in den "Traumlandpark" (den gibt es inzwischen ja nicht mehr). Ja, damals waren Geburtstage noch so richtig schön. 

Mit 20 Jahren gab es dann meinen letzten "richtigen" Geburtstag. Im April war ja mein Vater gestorben und meine Mutter hatte mich "überredet", meinen 20. Geburtstag ganz groß zu feiern, sie hat natürlich mal wieder alles organisiert und hat auch alle Kosten übernommen. Das war der größte Geburtstag meines Lebens. Meine Mutter lud alle ein, nach dem Motto "Abschied von der Kindheit, Start ins Erwachsenenleben". Meine ganze Familie ist gekommen (auch von weit her, alle waren dabei), fast meine ganze Berufsschulklasse (rund 30 Schüler), alle aus der Jazz-Tanz-Gruppe (rund 20 Frauen, zum Teil mit Partner), meine damaligen Freunde aus der "Clique" (worüber ich letztens geschrieben habe) und viele "Überraschungsgäste", die ich zum Teil von früher kannte (frühere Freundinnen und Bekannte), die meine Mutter alle "heimlich" eingeladen hat. Alles in allem über 100 Personen. Mit so vielen Gästen hätte ich selber nicht gerechnet. Ich wusste gar nicht, zu wem ich gehen sollte, um keinen an diesem Abend zu vernachlässigen. Ich hatte Sonntags Geburtstag und wir haben Samstags Abends reingefeiert. Es kamen immer mehr... (Meine Mutter hatte extra dafür einen Saal angemietet).

Um Mitternach wurde es für mich dann sehr peinlich (mein roter Kopf auf den Fotos spricht für sich!!!). Ich sollte mich "kurz" auf einen Stuhl setzen, das Licht wurde ausgemacht, ein paar kräftige Männer kamen (unter anderem mein Freund), jeder nahm sich ein Stuhlbein, das Licht wurde wieder angemacht, die vier hoben mich mit dem Stuhl hoch und alle fingen an "Happy Birthday" zu singen. Mit der Hand vor dem Gesicht konnte ich meinen roten Kopf auf jeden Fall nicht mehr verbergen (voll peinlich!!!!). Dann ging die Türe auf und ein paar Schulfreundinnen kamen mit Torten und Wunderkerzen rein (mein Freund hat diese Situation sehr an den Abschluss beim "Traumschiff" erinnert). Danach ging es dann ans große Geschenkeauspacken, womit ich weit über eine Stunde beschäftigt war. Wir haben dann noch bis zum frühen Morgen gefeiert. 

Ja, das war meine letzte Geburtstagsfeier, in den folgenden Jahren bin ich dann jeweils mit meinem Freund nur noch Essen gegangen, meistens auch zusätzlich noch mit seiner Familie, also insbesondere seiner Schwester und ihrem Mann (wir vier verstehen uns ja immer schon sehr gut, seine Schwester ist für mich fast schon wie eine Freundin). Aber das reichte dann auch, größere Feten gab es keine mehr. 

Im letzten Jahr hatte ich an einem Samstag Geburtstag. Als mein Freund mich gefragt hat, was ich mir wünsche, habe ich gesagt "einen Tag mit dir". Als Ziel habe ich mir meine Lieblingsstadt Koblenz ausgesucht, wo zu diesem Zeitpunkt ja eh die BUGA stattfand. Vorher hat es geregnet, in der Woche danach auch, aber an dem Samstag waren es rund 30 Grad und Sonne pur. Das war für mich dann der schönste Geburtstag mal wieder seit vielen Jahren. Bis zum Nachmittag waren wir auf dem BUGA-Gelände, was ich super schön fand, Nachmittags noch ein kleiner Geschäftebummel durch Koblenz und Abends sind wir noch zusammen Essen gegangen. Das war ein einmalig schöner Tag.

Ja, dieses Jahr fällt er halt auf einen Montag. Mein Freund hat Spätschicht (aber immerhin kann ich mich dann auf Samstag freuen, wenn wir zusammen zu Ralf Schmitz gehen, diesen Abend schenkt er mir ja zum Geburtstag), meine Mutter fährt am Samstag vorher für 3 Wochen nach Mallorca und selbst meine Freundin (von der Arbeit) hat ab nächste Woche Urlaub, ist zu der Zeit im Sauerland (sonst wären wir zusammen Eis essen gegangen, darüber hatten wir bereits gesprochen, das wollen wir dann nach ihrem Urlaub nachholen). Ja, dieses Jahr ist es irgendwie blöd. Tagsüber halt Arbeiten, danach zur KG und abends werde ich dann warten, bis es endlich 22.30 Uhr ist und mein Freund nach Hause kommt, damit wir dann noch ein paar Minuten zusammen sitzen können, darauf "anstoßen" können. 

Ich habe übrigens sehr schöne "Wasser-Filme" (mit Surfern) entdeckt, die ich super schön finde. Wer sich für so was ebenfalls interessiert, der sollte dort mal reingucken, sehr schöne Aufnahmen:

 

http://vimeo.com/47584530

 

http://vimeo.com/31058680

 

http://vimeo.com/30830412

TitelAutorDatumBesucher
So. 08.12.2019PetraM09/12/2019 - 09:0319
Sa. 07.12.2019PetraM08/12/2019 - 15:2226
Fr. 06.12.2019 (Nikolaus)PetraM07/12/2019 - 13:4867
Do. 05.12.2019PetraM06/12/2019 - 08:3092
Mi. 04.12.2019PetraM05/12/2019 - 09:01159
Di. 03.12.2019PetraM04/12/2019 - 09:09128
Mo. 02.12.2019PetraM03/12/2019 - 09:09138
So. 01.12.2019PetraM02/12/2019 - 04:51129
Sa. 30.11.2019PetraM01/12/2019 - 07:51137
Fr. 29.11.2019PetraM30/11/2019 - 14:32173
Do. 28.11.2019PetraM29/11/2019 - 08:58119
Mi. 27.11.2019PetraM28/11/2019 - 08:59187
Di. 26.11.2019PetraM27/11/2019 - 09:00185
Mo. 25.11.2019PetraM26/11/2019 - 08:46185
So. 24.11.2019PetraM25/11/2019 - 04:25185
Sa. 23.11.2019PetraM24/11/2019 - 17:47186
Fr. 22.11.2019PetraM23/11/2019 - 19:53185
Do. 21.11.2019PetraM22/11/2019 - 08:59197
Mi. 20.11.2019PetraM21/11/2019 - 04:30189
Di. 19.11.2019PetraM20/11/2019 - 09:01183
Mo. 18.11.2019PetraM19/11/2019 - 09:00181
So. 17.11.2019PetraM18/11/2019 - 04:19174
Sa. 16.11.2019PetraM17/11/2019 - 16:39162
Fr. 15.11.2019PetraM16/11/2019 - 19:47215
Do. 14.11.2019PetraM15/11/2019 - 09:03197
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...