So. 15.03.2020

DruckversionPDF-Version

Im Grunde müsste ich aktuell jeden Eintrag mit dem Satz beginnen, schön, dass ich gesund bin. Ja, ich hoffe, dass es auch so bleiben wird. Dafür werde ich kämpfen, also auch mit Steigerung bzw. Stabilisierung meiner Abwehrkräfte. 

Am Sonntag fand ich es schön, dass wir mit dem Haushalt Hand in Hand gut voran gekommen sind. 

Meinem Freund geht es nicht ganz so gut. Seine Schulter tut wieder so weh. Das hatte er vor Jahren schon mal. Wir nehmen an, dass es wieder eine Entzündung ist. Von heute auf morgen gekommen. Morgens aufgestanden und konnte den linken Arm nicht mehr anheben. Totale Schmerzen. Er hat Tabletten genommen und die Schulter eingerieben. Ich hoffe, dass er es schnell wieder in den Griff bekommt. 

Ich finde es schön, dass ich nach einer "Flaute", also Pech mit langweiligen Büchern, jetzt wieder 2 spannende Bücher lese, die einen so richtig fesseln. Beide als E-Book. Der Ostfriesland-Krimi und der Science Fiction Roman. In beiden Büchern habe ich heute im Laufe des Tages (abwechselnd) einige Seiten gelesen. Mir immer wieder kleine Lese-Pausen genommen. 

Mal sehen, was aus dem Heinz-Erhardt-Abend Ende März wird. Natürlich ist mir klar, dass dieser Termin in der aktuellen Situation nicht stattfinden wird. 

Letzte Woche wäre ein Abend mit Bernd Stelter gewesen. Dieser Abend wurde zwei Stunden vor Beginn abgesagt. 

Für den Heinz Erhardt Abend konnte man tatsächlich noch bis zum Samstag Karten kaufen (einzelne Plätze sind noch frei). Erst am Sonntag wurde diese Möglichkeit deaktiviert. Jetzt warten wir ab, auf welchen Termin er verschoben wird. 

Ich hoffe, dass diese ganze Situation nicht ganz so lange dauert, dass der "Spuk" bald vorbei geht. Vielleicht ein paar Wochen, aber Richtung Sommer hoffe ich, dass langsam wieder Normalität einkehren wird.

Mal sehen, wie meine Züge ab Morgen fahren. Also fahren werden sie auf jeden Fall (auch das Pflegepersonal muss zur Arbeit kommen, es hat nicht jeder ein Auto), aber mit einem "ausgedünnten" Fahrplan. Es bleiben ja auch viele zu Hause (Home-Office). Deswegen werden einige Züge ausfallen. Vielleicht wie beim Streik, dass zwei Züge in der Stunde fahren (so ungefähr, mal sehen, wie viele es dann letztendlich werden). 

Heute Abend habe ich noch die Wäsche gemacht, also im Keller alles aufgehangen. Da habe ich noch unsere Nachbarin getroffen. Von unter uns, die mein Freund am Freitag auch getroffen hatte.

Wir wohnen jetzt rund 1,5 Jahre hier. Heute spricht sie mich tatsächlich auf mein Fahrrad an. Aus Platzgründen (größeres Zimmer) ist das Schlafzimmer mein Sportzimmer mit Fahrrad usw. Darin trainiere ich auch immer mit meinem Trainer. Darin haben wir genug Platz, um zwei Matten nebeneinander zu legen, Übungen parallel durchzuführen. Für mich ist es auch immer Motivation, seine Übungen (die er vor macht) so nach zu machen, auch in seinem Pensum durchzuziehen. Das wäre im Kinderzimmer (kleiner, schmaler) nicht möglich gewesen. 

Ich mache ja immer abends Sport. Also auch das Fahrradfahren. Heute spricht sie mich tatsächlich darauf an, was das eigentlich abends (wenn sie im Bett liegt und liest) für ein "surrendes" Geräusch wäre. 

Also es ist kein Problem, ich kann bzw. "darf" weiterhin abends fahren. Es ist nicht laut, aber sie hört es halt. Wenn mein Freund nebenan im "Kinderzimmer" schläft, dann hört er gar nichts davon. 

Wenn sie schläft (Nachbarin unter uns), dann bekommt sie davon auch nichts mehr mit. 

Aber andersrum, die Nachbarin über uns halt seltsame Bade-Zeiten. Man hört, wenn sie die Wanne voll laufen lässt (mehrmals in der Woche), wenn das Wasser ab fliest. Auch zum Teil nach 23 Uhr, auch schon mal um 2 Uhr nachts. Wenn sie Lust hat, geht sie in die Wanne. 

So ist das halt in einem Mietshaus. 

Ich werde weiterhin Fahrradfahren. Abends, wenn ich mich dazu aufraffen kann.

Im Moment habe ich einen ziemlichen Muskelkater in den Beinen. Ich habe heute viel Sport gemacht. Mittags eine Stunde Personal-Training (mit einem intensiven "Hammer"-Programm mit dem "Gummiband", dem "Rubber-Band"), abends bin ich dann "doch" wieder Fahrrad gefahren und habe danach zumindest noch ein "Grundprogamm" durchgezogen.

Fahrradfahren am Sonntag, 17 Kilometer in 31:30 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 34 km/h. Das war meine 8. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 134 gefahrene Kilometer für den Monat März. Im Jahr 2020 insgesamt 715 Kilometer bei 43 Fahrrad-Einheiten.

Nach dem Fahrradfahren ein Krafttraining über 40 Minuten.

Gerade Vorbeugen, mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback. Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Gerade Vorbeugen, mit den 1 kg Hanteln 10 x Reverse Butterfly.

Mit den 4 kg Hanteln 15 mal Bizeps-Curls. 10 mal Kreuzheben, beim Hochkommen mit den 4 kg Hanteln aufrechtes Rudern.

10 mal Ausfallschritt, mit jeder Seite 5 mal. Beim Hochkommen Bein hinten gestreckt nach oben ziehen. Basis-Übung.

30 Sek. Unterarmstütze auf dem großen Ball.

(Weiter auf der Matte)

30 Sek. Unterarmstütze/Plank. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback. 10 Liegestütze auf Knien. Knie zum Bauch ziehen und 10 mal nach hinten strecken (Hüfthöhe). Bein seitlich 10 mal angewinkelt aus der Hüfte nach oben ziehen. 10 mal die Knie etwas vom Boden anheben.

10 mal Sit up.

Auf die Seite legen. 3 mal Seitstütze.

Auf die Seite legen. Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt nach oben. Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt nach oben. Oberes Bein-/Oberschenkel-Dehnen. Oberes Bein anwinkeln. Fuß nehmen, Bein weit nach hinten ziehen. 30 Sek. halten.

Auf den Rücken legen. 10 mal Reverse-Crunch. Knie Richtung Bauch ziehen, Hüfte etwas vom Boden anheben. Beine aufstellen. Hoch zur Brücke, 10 mal Laufen.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 mal runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken). Beine im rechten Winkel anziehen. Im Wechsel 10 mal flach über dem Boden strecken. Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal "Paddeln", die Beine im Wechsel hoch (rechtes Bein 10 mal oben).

Beine aufstellen, 10 mal Crunches. 20 mal seitliches Crunchen, Schulter anheben, mit der Hand seitlich zum Fuß/zur Ferse ziehen. 10 mal mit jeder Seite. 10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwa 5 Minuten Dehnübungen.

Das heutige Personal-Training war wieder total super gut.

Ich finde es schön, dass er das Training (den Einzel-Unterricht sozusagen) trotz der Krise mit dem Virus weiterhin durchzieht. Viele "Berührungen" sind bei uns eh nicht. Die meisten "Anweisungen" kommen mündlich (bzw. er macht es entsprechend vor) und da wir uns ja schon "ein paar" Jahr kennen, weiß ich meistens auch sofort, was er meint (Thema Bauch anspannen, gerade Haltung usw.). Ansonsten sind die meisten Berührungen ja auch auf dem T-Shirt (Rückenhaltung) oder der Leggings (Gymnastikhose), wenn ich die Beine falsch halte.

Deswegen mache ich mir diesbezüglich auch gar keine Sorgen, sondern finde es echt schön, dass er weiterhin (zumindest hier bei uns) "Hausbesuche" macht.

Immer wieder enorm, dass ihm (nach so vielen gemeinsamen Jahren) immer wieder neue und andere Programmabläufe einfallen. Nein, langweilig wird es bei seinem Training ganz bestimmt nicht.

Heute haben wir in erster Linie ein "Spezial" mit dem geschlossenen Rubber-Band durchgeführt. Hin und wieder hatten wir damit schon die eine oder andere Übung, aber heute stand das Rubber-Band im Vordergrund.

Das Aufwärmprogramm fing zunächst mit der 8 kg Kugelhantel an.

So einige Kettlebell-Swing, immer wieder voller Power. Ebenso damit Kniebeugen, beim Hochkommen Arme nach oben strecken.

Des Weiteren Ausfallschritte, den Oberkörper vorne zur Seite drehen. Dann noch gerade vorbeugen und die Arme in Schulterhöhe immer wieder gerade nach vorne strecken.

Dann ging es mit dem Rubber-Band los. Das Band um die Knie binden, also kurz über die Knie.

Jede Übung 2 mal eine Minute, dazwischen jeweils 20 Sekunden Pause.

Zuerst die Beine etwas weiter auseinander. Halb runter in die Kniebeuge. Knie nach außen drehen (also das Band gut unter Spannung bringen). Die Beine so lassen (weit, halb unten und Knie zur Seite). So dann die Fersen immer wieder anheben. Immer wieder hoch auf die Zehenspitzen. Das geht total in die Oberschenkel. 

Bei der nächsten Übung die Beine so lassen (weit, halb unten und Knie seitlich) und so dann seitlich durch den Raum laufen. Ich merkte die Beine immer intensiver.

Gerade Stehen, Beine Schulterbreit und zügige Kniebeugen. Mit Power arbeiten.

Auf einem Bein stehen (seitlich etwas festhalten) und ein Bein gestreckt nach hinten hochziehen. Eine Minute lang das rechte Bein, eine Minute lang das linke Bein.

Dann (in diesem Block) noch Kniebeugen mit Sprünge. Also Kniebeuge, Sprung Beine zusammen, Sprung Beine wieder weit auseinander und runter in die Kniebeuge.

Dann ging es etwas mit den Armen weiter.

Es folgte eine neue Basis-Übung. Gerade Stehen, Band um Hangelenke. Arme waagerecht nach vorne (also Hände in Bauch-Höhe). Arme dynamisch dehnen (immer wieder auseinander ziehen), dabei die Ruder-Bewegung, also die Ellenbogen nach hinten ziehen. Darauf achten, dass die Arme/Ellenbogen weit genug vom Körper weg sind (Arme weit genug seitlich sind). Wenn sie zu eng am Körper sind, kann man die Arme zum Rudern nicht nach hinten ziehen. Also das Band gut unter Spannung halten (Arme seitlich halten).

Arme weiterhin in waagerechter Haltung. So dann, mit gebeugten Armen, hoch bis über Kopf, wieder runter zur Waagerechten. Arme immer auseinander halten, Band immer unter Spannung halten. Das geht total in die Unterarme.

Weiter auf dem Boden bzw. auf der Matte.

Zuerst auf alle Viere. Das Band um die Hände. Haltung wie bei Liegestütze auf Knien. Hände im Wechsel weiter zur Seite, wieder zurück zur normalen Haltung (rechts weiter zur Seite ziehen, wieder zurück zur normalen Haltung, dann links weiter zur Seite, ebenfalls wieder zurück zur normalen Haltung).

Auf die Seite legen. Das Band um die Knie (leicht oberhalb). Beine anwinkeln (übereinander, Füße direkt aufeinander). Oberes Bein/Knie aus der Hüfte heraus seitlich hochdrehen (Bein nicht komplett anheben, Füße bleiben aufeinander, nur das Knie seitlich hochdrehen). Das fand ich ebenfalls sehr intensiv für die Beine.

Auf den Rücken legen. Das Band um die Knie. Beine im rechten Winkel anwinkeln. Beine wieder etwas auseinander, so dass das Band unter Spannung bleibt. Crunches. Hände hinter den Kopf, Oberkörper hoch Richtung Knie ziehen.

Mit dem Oberkörper flach liegen bleiben und Reverse Crunches. Wieder Beine angewinkelt, etwas auseinander, Band unter Spannung. Beine hochziehen (Knie Richtung Oberkörper), Hüfte vom Boden anheben.

Auch diese ganzen Übungen (auf der Matte) jeweils 2 mal 1 Minute, dazwischen 20 Sekunden Pause.

Zwischen den Übungen für die Beine, für die Arme sowie auf dem Boden haben wir jeweils eine etwas längere Pause zum Trinken gemacht (rund eine Minute). Dabei haben wir interessante motivierende Gespräche geführt (auch, wie ich die Übungen am besten durchführen kann, wobei ich alleine bei der Körperhaltung gezielter achten soll usw.) Solche Gespräche sind ebenfalls immer sehr interessant, gehören beim Training mit dazu.

Alles in allem war es wieder ein total super gutes Training. Ja, ich werde mich auch weiterhin auf jede Trainings-Einheit freuen.

TitelAutorDatumBesucher
Do. 17. September 2020PetraM18/09/2020 - 19:0153
Mi. 16. September 2020PetraM17/09/2020 - 20:04110
Di. 15. September 2020PetraM16/09/2020 - 18:46139
Mo. 14. September 2020PetraM15/09/2020 - 19:0597
So. 13. September 2020PetraM14/09/2020 - 16:4955
Sa. 12. September 2020PetraM13/09/2020 - 14:1655
Fr. 11. September 2020PetraM12/09/2020 - 14:1065
Do. 10. September 2020PetraM11/09/2020 - 09:2566
Mi. 09. September 2020PetraM10/09/2020 - 08:2780
Di. 08. September 2020PetraM09/09/2020 - 04:3696
Mo. 07. September 2020PetraM08/09/2020 - 15:35159
So. 06. September 2020PetraM07/09/2020 - 09:0281
Sa. 05. September 2020 PetraM06/09/2020 - 13:5988
Fr. 04. September 2020PetraM05/09/2020 - 12:4082
Do. 03. September 2020 PetraM04/09/2020 - 10:0480
Mi. 02. September 2020PetraM03/09/2020 - 15:5279
Di. 01. September 2020PetraM02/09/2020 - 02:47110
Mo. 31. August 2020PetraM01/09/2020 - 14:4378
So. 30.08.2020PetraM31/08/2020 - 04:2184
Sa. 29.08.2020PetraM30/08/2020 - 07:02141
Fr. 28.08.2020PetraM29/08/2020 - 07:52143
Do. 27.08.2020PetraM28/08/2020 - 07:46145
Mi. 26. August 2020PetraM27/08/2020 - 04:45182
Di. 25. August 2020PetraM26/08/2020 - 03:05188
Mo. 24. August 2020PetraM25/08/2020 - 00:30148
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...