Samstag, 20.04.2013, Training (Angst vor Ärzten und Schwimmbrille)

DruckversionPDF-Version

Der heutige Tag war einfach nur total schön. Heute Mittag war ich zunächst beim Training, das schon super gut gewesen ist, anschließend kurz Einkaufen (bei Aldi), danach eine schöne Cabrio-Tour durch Essen-Kettwig und Essen-Werden (mit Tuch um den Hals und Cappy war das gar kein Problem, im Auto war es sogar angenehm warm) und dann noch eine ausgiebige (und auch teure) Shopping-Tour durch Heiligenhaus, was ich eigentlich so gar nicht eingeplant hatte. 

Als wir dann wieder zu Hause waren, da war ich total "groggy", total kaputt. Ich habe mich dann hingelegt und habe rund 3 Stunden fest geschlafen. Das hat total gut getan. Ja, und gegen Abend wurde ich dann wieder so richtig munter. Erst habe ich ein längeres Telefonat mit unserer früheren Nachbarin geführt (knapp eine Stunde lang). Wir kommen immer von einem Thema zum anderen. Wir telefonieren immer etwa alle 3 Monate und das ist dann immer wieder sehr interessant. Als wir uns kennengelernt haben, als sie damals über uns eingezogen sind (in der alten Wohnung), da waren ihre Enkel noch klein, einer gerade in der Grundschule, der andere noch im Kindergarten. Jetzt sind die Beiden schon am Arbeiten (wovon sie mir vorhin ganz stolz erzählt hat), der eine ist im "Blumenbereich", Garten- und Landschaftsbauer, und der andere im ersten Lehrjahr als Koch in einem Hotel, wo er total in seiner Aufgabe aufgeht. Tja, aus Kindern werden halt Leute....

Anschließend habe ich mich dann noch etwas um den Haushalt gekümmert und die neuen Sachen, die wir heute gekauft haben, sortiert. Ich finde es immer so nervend, dass man alle Sachen, die man neu kauft, zuerst waschen muss. Heute haben wir unter anderem 3 Sachen gekauft, die getrennt gewaschen werden müssen. Mein Freund hat sich ein weißes Polohemd gekauft und ein schwarz-weißes Hemd und ich mir ein Polohemd, das ich sowohl zum Sport als auch im Sommer auf der Arbeit anziehen kann. Meiner Meinung nach ist das dunkel lila, aber bei meiner "Farbenblindheit" können das andere durchaus auch anders bezeichnen. Auf jeden Fall ein schöner, kräftiger Ton. Das war halt ein Spontankauf und solche Spontankäufe sind bei mir eh immer am besten. Wenn ich gezielt losgehe, dann finde ich eh meistens nichts gescheites. 

Ich finde es so schade, dass ich am Dienstag nicht bei der Wassergymnastik dabei sein kann. Ich habe heute Mittag in Heiligenhaus auch schöne Badeanzüge gesehen, hatte aber keine Lust sie anzuprobieren (im Sommerurlaub werden wir nochmals in Ruhe dorthin fahren). Für Dienstag wurden Übungen angesagt, die ich so bisher noch nie im Wasser durchgeführt habe. Aber das finde ich an dieser Übungsleiterin ja gerade so toll, so klasse, dass sie so extrem flexibel ist, sich immer wieder völlig neue Übungen einfallen lässt. Bei ihr kommt ganz bestimmt keine Langeweile im Ablauf vor. Deswegen plane ich ja schon jetzt auch die Dienstagsgruppe dauerhaft mit ein. Am Dienstag sollen wir z. B. Waschhandschuhe, also "Waschlappen zum Reinschlüpfen" mitbringen. Damit soll der Wasserwiderstand dann halt noch größer sein, also Übungen für die Arme durchgeführt werden. Das hätte ich wirklich liebend gerne mitgemacht, aber der Arzttermin geht jetzt leider wirklich vor. Den habe ich eh schon viel zu lange vor mir hergeschoben.

Viele sagen, dass es "enorm" wäre, wie lange ich Schmerzen aushalten kann (also Schmerzen, die von "innen" kommen, nicht von außen, so wie bei Massagen oder Behandlungen). Aber darauf bin ich im Prinzip ja schon von Kindheit drauf "trainiert" worden. Als ich mit 14 Jahren die ständigen Kopfschmerzen hatte, da bekam ich ja ständig Ärger, wenn ich deswegen "gestöhnt" habe. Wie hatte meine Mutter damals gesagt, Sei endlich still, ich kann dein gestöhne über die Kopfschmerzen nicht mehr hören..... Die kamen damals ja von der Nebenhöhlenvereiterung, wodurch ich dann ja auch noch Ohrenschmerzen bekam, was ich alles über rund ein halbes Jahr ausgehalten habe, bis meine Mutter mit mir dann zum Arzt gegangen ist (und die OP im Krankenhaus innerhalb einer Woche erfolgt ist). 

Und auch, als ich direkt zu Beginn meiner Ausbildung zur Bürokauffrau eine heftige Sehnenscheidenentzündung im linken Arm bekam. Mein Vater war deswegen jeden Tag am schimpfen. Ich solle mich bloß zusammen reißen, wenn ich damit jetzt zum Arzt gehen würde, dann könne ich mir auch direkt die Kündigung abholen. Mit einer Bürokraft mit einer solchen Entzündung im Arm könne kein Arbeitgeber was mit anfangen. Aber nach einem Jahr, also Anfang des zweiten Ausbildungsjahres waren die Schmerzen zu intensiv, dann "durfte" ich endlich zum Arzt gehen und bekam auch sofort über mehrere Wochen einen Gips verpasst.

Ja, und dann ja auch der Unfall, als ich noch in der Probezeit war. Nachdem ich bei Glatteis umgeknickt war, mein linker Fuß war ordentlich nach hinten "verdreht" und ich bin so unglücklich gefallen, dass ich direkt darauf gefallen bin, danach konnte ich rund 6 Wochen lang kaum auftreten, danach habe ich ganz langsam wieder mit einer Belastung (beim Humpeln) angefangen. Auch deswegen war ich bei keinem Arzt, auch dabei meinte mein Vater, dass ich mir ansonsten direkt die Kündigung abholen könne. Je nach Bewegung habe ich bis heute darin noch Schmerzen bzw. auch eine leichte Bewegungseinschränkung. 

Ja, und dann die Sache mit den Zahnschmerzen. Nachdem ich damals endlich den Mut hatte, damit zum Zahnarzt zu gehen, der jedoch keine "Geduld" hatte und mich mit angebohrtem Zahn wieder nach Hause geschickt hatte, seit damals ist meine Angst vor Zahnärzten ja noch unwahrscheinlich gestiegen. Die damaligen Zahnschmerzen habe ich dann rund 2 Jahre lang ausgehalten, konnte nichts Süßes essen (die Diät fiel mir dadurch damals auch super leicht....!!!), nichts heißes und nichts kaltes essen sowie trinken. Erst als ich dann vor Schmerzen auch nicht mehr schlafen konnte, bin ich dann endlich zum Zahnarzt gegangen. Der hat dann sofort reagiert und hat die Behandlung mit Vollnarkose durchgezogen, weil alles andere bei mir seelisch auch zu intensiv geworden wäre. Ja, aber seit diesem Termin, seit dieser Behandlung vor rund 10 Jahren war ich bei keinem Zahnarzt mehr.

Ja, und nicht zu vergessen die Rückenschmerzen, die ich rund 15 Jahre lang ausgehalten habe. Zum einen aus Angst vor Ärzten (welche Behandlung deswegen auf mich zukommen könnte), aber auch, weil mir der damalige Orthopäde den "Flo" ins Ohr gesetzt hatte, dass ich mit diesem Rücken, mit dieser Muskulatur mit spätestens 30 Jahren eh im Rollstuhl sitzen würde, daran würde bei dieser Erkrankung eh kein Weg vorbei führen (auch meine Mutter kann sich noch gut an dieses damalige Gespräch beim Arzt erinnern). Warum hätte ich mich also überwinden und zum Arzt gehen sollen? Mein Schicksal hat sich doch einfach nur erfüllt, zumindest sah ich das so über viele, viele Jahre, bis ich dann mit etwa Mitte 30 erst wieder anfing zu "kämpfen" und mein Leben dann nach und nach wieder selbst in die Hand genommen habe (davor habe ich mich halt mächtig gehen lassen, sah keinen Sinn mehr darin, weiter zu kämpfen). 

Also ich sehe es echt als "Fluch" an, wenn man daran gewöhnt ist, Schmerzen jeglicher Art so lange auszuhalten. Es gibt genug Situationen (bezüglich Schmerzen),  bei denen eine frühzeitige Behandlung besser und sinnvoller ist nur dass es bei mir dafür dann halt meistens schon zu spät ist (oder aber die Behandlung dann dementsprechend länger dauert, bis sich endlich Erfolge einstellen). Auch mit den jetzigen Bauchschmerzen, die ich schon eine ganze Weile habe, auch wenn ich in etwa weiß woran es liegt, im Grunde hätte ich trotzdem schon viel früher zum Arzt gehen sollen. Aber vor Dienstag, vor dem Termin, habe ich jetzt mächtig Angst.

Ja, das heutige Training war wirklich wieder total gut. Direkt am Anfang hat sich eine gute Situation ergeben, worüber ich mich total gefreut habe. Er hat mir tatsächlich schon heute (so schnell habe ich damit noch gar nicht gerechnet) so eine Schwimmbrille mitgebracht. Die ist um ein vielfaches besser als meine, viel kleiner und "handlicher" (nicht so dick und "klobig" wie meine) und auch viel hellere Gläser (bei meiner sind sie ja schwarz). Es waren alles Einzelteile und während ich mich dann umgezogen habe, hat er sie direkt "zusammen gebaut", also schon mal provisorisch, sie muss dann natürlich von der Länge her (damit sie richtig passt) noch eingestellt werden, aber darum wird sich morgen dann wohl mein Freund kümmern. Er hat sie mir dann sogar geschenkt, womit ich echt so gar nicht gerechnet habe, Ja, darüber habe ich mich wirklich total gefreut. Er ist echt ein Schatz, ich bin so froh darüber, dass er mir "aufgefallen" ist, dass ich mich mit ihm in Verbindung gesetzt habe, etwas besseres hätte mir wirklich nicht passieren können.

Dieser Satz ("Danke, Du ist ein Schatz") wäre mir heute Mittag fast noch "rausgerutscht", weil ich mich darüber wirklich gefreut habe, aber das habe ich mir lieber "verkniffen" und habe es nur beim Danke gelassen. Bei meiner Physiotherapeutin hätte ich es ganz bestimmt gesagt, aber bei einem Mann verkneife ich mir lieber einen solchen Satz.

Das Training fing heute dann ziemlich schwer an, mit Übungen für die Beine, mit denen ich echte Probleme hatte. Das ging unwahrscheinlich in die Oberschenkel. Umso länger wir das gemacht haben, umso mehr Wiederholungen kamen, umso intensiver zog es in den Oberschenkeln. Das war total heftig. Es waren verschiedene Bewegungen, bei denen ich mich (fürs Gleichgewicht) etwas an der Sprossenwand festhalten konnte. 

Dann kamen verschiedene Übungen für die Arme (Liegestütze und auch mit den Hanteln), wass alles  ziemlich gut geklappt hat. Zum Abschluss dann noch ein paar Übungen auf dem Rücken liegend.

 

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

karen millen

karen millen coats
Essential) Size - This sounds issue is absolutely not so , significant as while and as well as only relates their own personal preference. The elementary the truth is your weightier shoe may possibly strain your family knee joints before a light-weight boot. Fuller boots usually are rigid so can be preferred on climbing. A lightweight shoes often is chosen as you are in a different sexier issues of you won't just prefer to dump such as reasonable time as feasible. I'm took the train holidaying fairly just lately also reality that My mingled with We had arrived likely patagonia The fact consume going shoes or boots, why exactly? Because my current jaunt setup about mexico and that i didn't demand to carry a gigantic collection of hiking footwear midway down the many. Accordingly handle it all on your mind includes a going sailing.
karen millen dresses
karen millen dresses
karen millen outlet
karen millen dress
karen millen coats
http://setrue.com/submit/user/
http://platfor.com.pl/member.php?action=profile&uid=23361
karen millen outlet
http://www.jawalat.com/%D8%A7%D9%84%D9%85%D9%86%D8%AA%D8%AF%D9%89-%D8%A7...
http://forums.angineer.com/memberlist.php?mode=viewprofile&u=13201

TitelAutorDatumBesucher
Dienstag, 10. Juni 2014PetraM11/06/2014 - 04:16225
Montag, 09. Juni 2014 (Pfingsten)PetraM10/06/2014 - 02:18118
Sonntag, 08. Juni 2014 (Sport)PetraM09/06/2014 - 04:04172
Samstag, 07. Juni 2014PetraM08/06/2014 - 03:54154
Freitag, 06. Juni 2014 PetraM07/06/2014 - 05:34178
Donnerstag, 05. Juni 2014 PetraM06/06/2014 - 03:23182
Mittwoch, 04. Juni 2014 (Sport)PetraM05/06/2014 - 14:48184
Dienstag, 03.06.2014PetraM04/06/2014 - 12:39156
Montag, 02.06.2014 (KG)PetraM03/06/2014 - 03:27183
Sonntag, 01.06.2014 (Sport)PetraM02/06/2014 - 03:10222
Samstag, 31.05.2014 PetraM01/06/2014 - 10:47172
Freitag, 30.05.2014 PetraM31/05/2014 - 11:30205
Donnerstag, 29.05.2014 (Feiertag)PetraM30/05/2014 - 01:08187
Mittwoch, 28.05.2014 PetraM29/05/2014 - 10:32213
Dienstag, 27.05.2014 PetraM28/05/2014 - 01:32192
Montag, 26.05.2014 (KG)PetraM27/05/2014 - 01:36182
Sonntag, 25.05.2014 (Training)PetraM26/05/2014 - 01:53153
Samstag, 24.05.2014 PetraM25/05/2014 - 09:19154
Freitag, 23.05.2014 PetraM24/05/2014 - 10:27112
Donnerstag, 22.05.2014 PetraM23/05/2014 - 01:20132
Mittwoch, 21.05.2014 (Training)PetraM22/05/2014 - 01:36195
Dienstag, 20.05.2014 PetraM21/05/2014 - 01:50190
Montag, 19.05.2014 (Massage)PetraM20/05/2014 - 01:06190
Sonntag, 18.05.2014 (Training)PetraM19/05/2014 - 01:21156
Samstag, 17.05.2014PetraM18/05/2014 - 09:32159
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...