Sa. 30. Mai 2020

DruckversionPDF-Version

Noch ein paar Sätze zum Samstag.

Ich fand es auch schön, dass ich mir neue Sonnencreme geholt habe. Die Tuben, die ich hier hatte, sind schon ein paar Jahre alt. So lange hält so eine Creme ja auch nicht. Die sollte man besser auch mal neu kaufen. 

Ich habe ja eine sehr helle Haut, bekomme sehr schnell einen Sonnenbrand. 

Ich bin im Grunde immer blass. Wenn ich "braun" werde, dann in dem Sinne eigentlich mehr, dass meine Sommersprossen raus kommen. Umso mehr ich draußen bin, umso mehr Sommersprossen habe ich. In manchen Jahren ist mein Gesicht total voll (davon habe ich Fotos), auch auf den Armen kommen dann zig Stück. 

Mein Freund vergleicht es dann immer mit einem "Zahlenrätsel". Wenn man alle Punkte verbindet, dann habe ich ein braunes Gesicht. 

Nur an meiner Uhr, wo ich sie getragen habe, kann man sehen, dass ich etwas Farbe habe. Dort habe ich dann einen helleren Streifen.

Das ist so "gemein". Mein Freund wird immer total braun. Er ist jetzt schon so richtig braun. Er muss nur eine Stunde auf dem Balkon sitzen und ist schon so braun, als wäre er 3 Wochen im Urlaub gewesen.

Ich sitze 10 Minuten auf dem Balkon und muss aufpassen, dass ich (auch trotz Creme) keinen Sonnenbrand bekomme. 

Von Kindheit an, auch wenn meine Mutter aufgepasst hat, hatte ich so einige Sonnenbrände. Auf der Nase, im Nacken, Stirn usw. 

Aber das ist ja auch gefährlich. Thema Hautkrebs. Lieber eine "blasse Semmel", als einen Sonnenbrand und später dadurch Hautkrebs zu riskieren. 

Dass mein Freund so schnell braun wird, das liegt in seiner Familie. Sein Vater war im Sommer auch immer sofort dunkel-braun.

Als seine Mutter ihren Freund (also seinen Vater) damals (in den 50er Jahren) zum ersten Mal ihrer Familie vorgestellt hat, da dachten sie, einen "Ausländer", einen "Südländer" vor sich zu haben. Er musste damals sogar seinen Ausweis zeigen. Nein, er ist ein Deutscher, normal mit relativ heller Haut, der aber ruck-zuck Farbe bekommt, sofort so richtig schön braun wird. 

Sonnenbrand kennt mein Freund gar nicht. Egal wie lange er draußen ist. Das ist ihm noch nie passiert. Sonnencreme muss er gar nicht benutzen.

Aber umso empfindlicher ist meine Haut. Wie gesagt, von Kindheit an. Meine Mutter hat mich immer dick eingecremt, aber trotzdem ist es immer mal wieder passiert. Auch in den letzten Jahren hatte ich es ein paar Mal. 

Aber mit der Sonnencreme bin ich trotzdem etwas geschützter. Jetzt kann der Sommer kommen. 

Ich fand es schön, dass wir abends noch einen Film zusammen geguckt haben. "Brightburn". Ein bisschen wie "Alf", aber viel brutaler (ein "Außerirdischer", der zuerst harmlos ist, dann aber seine Macht immer mehr ausübt). Eine Art Horrorfilm. Natürlich viel Phantasie, aber auch sehr spannend gedreht. Mit einigen Situationen, mit denen man nicht gerechnet hat. 

Abends, vor diesem Film, habe ich aber noch meinen Sport durchgezogen. Gerade bei meinen aktuellen Schmerzen/Problemen ist das wieder so richtig wichtig. 

Ja, das ist der große Unterschied zwischen einem Hobby (wenn man Sport - Just for Fun - z. B. nur einmal wöchentlich durchführt) und einer medizinischen Notwendigkeit. 

Umso älter ich werde, umso schneller reagiert meine Muskulatur. Schmerztabletten werde ich aber trotzdem nicht nehmen. 

2 bis 3 Tage keinen intensiven Sport (nicht die "benötigten" Übungen für meine Muskulatur) und schon reagiert mein Körper mit Schmerzen und Einschränkungen in der Beweglichkeit. 

Aber trotzdem bin ich immer noch froh, dass die Ärzte damals keinen Recht behalten haben, da ich ansonsten ja schon seit rund 20 Jahren im Rollstuhl sitzen würde.....

Manchmal denke ich, ich sei gesund (körperlich), dass alle Ärzte übertrieben hätten, dass es diese Muskelerkrankung, die eh keiner kennt, für die ich keinen Namen habe, gar nicht gibt. 

Aber dann habe ich wieder die körperliche "Bestätigung" dafür. Doch, diese chronisch schwache Muskulatur, für deren Kräftigung man sein Leben lang täglich kämpfen muss, die gibt es wirklich. 

Ich habe nicht umsonst (einfach so) ein Jahr lang ein Gipskorsett getragen, weil mein Rücken (die Wirbelsäule, die Muskulatur) so schwach ist, weil ich früher kaum gerade Laufen konnte. Ich habe nicht umsonst fast mein ganzes Leben lang Krankengymnastik gemacht. Ich wurde nicht umsonst von vielen Physiotherapeuten (auch in der Reha) "aufgegeben", weil sie mit einer Dauer-Patientin nicht klar gekommen sind. 

Ich finde das Training mit meinem Trainer ja immer sehr gut. Er bringt sehr viel Abwechslung ins Programm. Immer mal was anderes. Langweilig wird sein Training nie. 

Aber es gibt ja zig Übungen. Im Grunde muss ich (egal wie müde ich danach bin) die "übrigen, fehlenden" Übungen, die beim aktuellen Programm nicht dabei waren, abends noch alleine durchziehen. 

Täglich Übungen für die Beine (Kniebeugen usw.), die Fersen (verkürzte Bänder, dadurch ja immer wieder heftige Schmerzen) und für den Rücken bzw. dem "Rumpf". Das ist sozusagen das "A und O". 

Ich muss mich selber immer wieder zum Sport motivieren. Ja, "anderen" reicht Sport einmal bis zwei Mal in der Woche. Aber ich bin halt nicht "andere". "Andere" haben halt eine andere, stabilere Muskulatur als ich. 

Das hat mir ca. 2014 ja auch wieder die Fuß-Chirurgin bestätigt. Als ich die Schmerzen in den Fersen hatte. Täglich Sport gemacht, aber zu wenig für die Fersen. Und diese Chirurgin sagte mir dann ja, dass meine Fersen, die Bänder usw. aussehen würden, als wenn ich noch nie Sport gemacht hätte. Ich sollte dringend mit dem Sport starten.....  Zu kurze Bänder verursachen (zumindest bei mir) heftige Schmerzen (so dass ich, im extremen Fall, kaum noch Laufen kann). 

Ich muss sagen, dass ich froh bin, wenn die Corona-Zeit langsam zu Ende geht. 

Thema Arbeit. Wenn ich tagsüber gut zu tun habe, gut "in Action" bin, dann bin ich abends noch fit und kann den Sport besser durchziehen.

Aber aktuell ist es im Büro halt sehr ruhig. Bis auf wenige Ausnahmen (kleine Aufgaben zwischendurch) bin ich zu 90 % nur noch mit Formularen beschäftigt. Nur noch Formulare zählen, kopieren, drucken, abpacken. Im Grunde kein Problem, aber als einzige Tagesaufgabe sehr eintönig, dabei "stumpft" man ab. Auf Dauer auch sehr langweilig. 

Wenn es normal weiter läuft, dann bekomme ich wieder mehr Aufgaben. Thema Seminare, die Organisation. Aufgaben "drum herum" mit Rechnungen usw. Das fehlt (mir) zur Zeit total. 

Wie gesagt, nichts gegen die Formulare. Das mache ich ja seit Jahren. Im Grunde mache ich es wirklich gerne. Aber wenn das (Formulare zählen und abpacken) zur einzigen Aufgabe am ganzen Tag wird, dann wird es sehr langweilig. 

"Früher" habe ich zwischendurch auch Diktate geschrieben usw. Zur Zeit kommt so gut wie nichts. Sämtliche Bereiche liegen flach. Alles wurde runter gefahren. Ja, nur Formulare, das macht einen an manchen Tagen so richtig müde. Man ist zwar den ganzen Tag beschäftigt (keine Langeweile), aber abends bin ich trotzdem oft so müde, dass ich mich häufig zu keinem Sport mehr aufraffen kann.

Ja, es wird Zeit, dass sich alles wieder normalisiert. Dass ich abends nach Hause komme und im Kopf noch "fit" bin. Meinen Sport wieder regelmäßig durchziehen kann.

Am Samstag Abend bin ich dann noch Fahrrad gefahren, 16 Kilometer in 30:25 Minuten. Das war meine 17. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 226 gefahrene Kilometer für den Monat Mai. Im Jahr 2020 insgesamt 1.277 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren ein Steppbrett- & Krafttraining über 50 Minuten.

Steppbrett-Programm.

Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Mit jeder Seite 2 Minuten.

Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 2 Minuten.

Gerade davor stehen. Diagonal hoch, mit Fuß oben stehen bleiben. Mit dem anderen Fuß 3 mal hoch ziehen, unten nur auftippen. Dann Wechsel anderen Fuß hoch. Dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Hammer-Curls (für 2 Minuten).

Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (2 Minuten).

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback. Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Mit den 3 kg Hanteln 10 mal Reverse Curls, Handflächen nach unten halten.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. Mit einer 4 kg Hantel Trizeps, hinter dem Kopf arbeiten (10 mal runter in den Nacken, Arme wieder nach oben strecken).

10 Dips, Liegestütze von hinten, die Hände auf dem Steppbrett. 10 Liegestütze, Hände auf dem Steppbrett, 3 richtige, 7 auf Knien (Basis-Übung).

Mit der Hantelstange 15 mal Kreuzheben. Mit der Hantelstange 15 mal Rudern. 3 mal gerade Vorbeugen und jeweils 5 mal Rudern.

Eine Minute Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

10 Kniebeugen, mit der 4 kg Kugelhantel oben nach vorne strecken.

25 Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

35 Sek. Plank.

10 Kniebeugen, mit der 4 kg Kugelhantel oben nach vorne strecken.

25 Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

35 Sek. Plank.

35 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback. 5 mal mit dem gestreckten Bein nach oben wippen.

10 Sit-Ups mit dem Crunch-Kissen unter der BWS.

Auf die Seite legen. Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt nach oben. Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt nach oben. Oberes Bein anwinkeln. Fuß nehmen, Bein weit nach hinten ziehen, Oberschenkel dehnen.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen. Füße auf Fersen. Hoch zur Brücke, 10 mal Laufen.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben). Beine flach über dem Boden, 20 Flutter Kicks (Beine hoch und runter pendeln, jedes Bein 10 mal oben).

10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwa 5 Minuten Dehnübungen (Beine, Fersen, Hüfte, Oberschenkel).

TitelAutorDatumBesucher
So. 22.11.2020PetraM23/11/2020 - 08:1948
Sa. 21.11.2020PetraM22/11/2020 - 18:2931
Fr. 20.11.2020PetraM21/11/2020 - 22:0439
Do. 19. Nov. 2020PetraM20/11/2020 - 08:3192
Mi. 18.11.2020PetraM19/11/2020 - 09:0286
Di. 17.11.2020PetraM18/11/2020 - 08:42143
Mo. 16.11.2020PetraM17/11/2020 - 08:45164
So. 15. Nov. 2020PetraM16/11/2020 - 08:56120
Sa. 14. Nov. 2020PetraM15/11/2020 - 19:44121
Fr/Sa 13./14. Nov. 2020PetraM14/11/2020 - 17:22140
Do. 12. Nov. 2020PetraM13/11/2020 - 08:16107
Mi. 11. Nov. 2020PetraM12/11/2020 - 08:01128
Di. 10. Nov. 2020PetraM11/11/2020 - 08:0783
Mo. 09. Nov. 2020PetraM10/11/2020 - 07:59148
So. 08. Nov. 2020PetraM09/11/2020 - 03:55134
Sa. 07. Nov. 2020PetraM08/11/2020 - 19:13130
Fr. 06. Nov. 2020PetraM07/11/2020 - 19:29184
Do. 05. Nov. 2020PetraM06/11/2020 - 08:42206
Mi. 04. Nov. 2020PetraM05/11/2020 - 08:2697
Di. 03. Nov. 2020PetraM04/11/2020 - 09:0991
Mo. 02. Nov. 2020PetraM03/11/2020 - 08:14130
So. 01. Nov. 2020PetraM02/11/2020 - 08:34202
Sa/So 31. Okt. 2020PetraM01/11/2020 - 22:16150
Fr/Sa 30. Okt. 2020PetraM31/10/2020 - 18:53197
Do. 29. Okt. 2020PetraM30/10/2020 - 08:15192
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...