Sa. 28.03.2020

DruckversionPDF-Version

Wie hier ja bekannt ist, schreibe ich ein Glückstagebuch. Ja, ich nehme die aktuelle Situation ernst. Aber ich verfolge nicht täglich die aktuellen Zahlen. Was hätte ich denn davon? Zum einen werden auch einige Personen täglich wieder gesund. Und täglich sterben auch Menschen an Krebs, wegen Autounfällen usw. Das nehme ich nur wahr (wenn es durch die Nachrichten geht), "verschlinge" aber nicht bewusst die Zahlen, wie viele Personen es wieder getroffen hat. 

Nachdem bereits 3 Tagebuch-Seiten, auf denen ich früher geschrieben habe (ich schreibe seit etwa 11 Jahren täglich Tagebuch im Internet), geschlossen worden sind (stillgelegt wurden, so dass man dort nicht mehr schreiben kann), habe ich seit ein paar Jahren, damit es mir nicht wieder passiert (dass ich nicht wieder nach einer neuen Seite suchen muss) auf 3 Seiten parallel geschrieben. 

Auf einer Seite wird aber alles total negativ gesehen. Auf jeden positiven Eintrag von mir, dass ich mir "erlaube", etwas positives in der Welt zu sehen, bekomme ich "böse" und sehr negative Kommentare. 

Es ist MEIN Tagebuch und es sind MEINE Gedanken. Deswegen beende ich heute das Schreiben auf der anderen Seite. 

Das Schreiben an sich werde ich hier aber beibehalten. Es tut mir halt auch seelisch gut, meine Gedanken und Gefühle immer so "raus zu lassen", alles runter zu schreiben. 

Aber ich habe keine Lust mehr, mich für meine positiven Gedanken "anfeinden" zu lassen. 

So, jetzt geht es hier normal weiter. 

Am Samstag fand ich es schön,

dass wir in einem Bauernhof Einkaufen waren, dort auch frische Erdbeeren und Spargel geholt haben.

Spargel hatte ich mir gewünscht. Am Sonntag Abend wären wir eigentlich beim Heinz Erhardt Abend gewesen. Nun gut, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Als "Entschädigung" wollten wir dann lecker Essen gehen. In unser Stamm-Restaurant. Auch dieses Vergnügen wurde uns dann ja genommen.

Aber mein Freund ist ja ein großer Hobby-Koch. Also gut, welchen Wunsch hast du denn, was möchtest du am Sonntag gerne essen?

Ja, und dann habe ich spontan Spargel gesagt. Den ersten Spargel in diesem Jahr. Selbst, wenn er aktuell noch etwas teurer ist. Egal, wir haben uns auf dieses Wochenende gefreut, dann möchten wir auch was schönes machen, was leckeres Essen. 

Welches Fleisch dabei? Im Restaurant hätte ich Schweine-Medaillons dabei gegessen. Also haben wir frisches (an der Fleischtheke) Schweinefilet geholt. Das hat er in Stücke geschnitten, einen Spies daraus gemacht. 

Und als Nachtisch gibt es frische Erdbeeren (abends den Rest als Bowle, also mit Weißwein-Schorle). Ja, an diesem Sonntag gönnen wir uns richtig was. 

Die Erdbeeren nicht aus Italien, sondern ebenfalls frisch vom Bauernhof. 

dass ich eine Blume geholt habe. Sie steht in der Küche auf der Fensterbank. 

Das war allerdings nicht geplant, sondern mehr "notgedrungen". 

Die Schwester von meinem Freund hat Anfang April Geburtstag. Sie hat einen großen Balkon. Wir haben bereits so eine "Blumentreppe" geholt. Passend dazu wollten wir einen Gutschein holen (im Blumengeschäft), damit sie sich die Blumen dafür selber aussuchen kann. 

Außerdem war mein Freund letztens kurz in diesem Geschäft (er brauchte etwas für unseren Balkon). Wir sammeln doch die originellen Frösche (Sport, auf Fahrrad, beim Angeln, Duschen usw.). Dort haben sie eine große Auswahl, viele neue Motive. 

Nun gut, wegen Corona sind sie dort jetzt super vorsichtig. Besucher dürfen immer nur alleine dort rein. Niemals zwei Personen gleichzeitig. Je Familie bzw. Auto darf nur eine Person das Geschäft betreten. Auf dem Parkplatz laufen "Aufpasser" rum, die einen sofort darauf aufmerksam machen. 

Weil ich mit ja eigentlich einen Frosch holen wollte, hat mein Freund mich dort reingeschickt, blieb selber im Auto sitzen (bekam später mit, dass einige Personen, die zu  zweit waren, wieder gegangen sind, das war ihnen zu blöd, dass einer immer draußen warten muss).

Kurz gesagt: Es war für mich negativ. Vor lauter Aufregung fing ich an zu weinen, habe keinen Frosch geholt, nur die Blume (da ich ja eh an der Kasse vorbei gehen musste) und war froh, als ich wieder zu Hause war. Seelisch wieder runter fahren.

Es fing mit den Einkaufswagen an. Beim ersten hat es gehakt. Den Euro rein, aber ich konnte das Schloss nicht lösen. Beim zweiten Wagen klappt das zwar, aber der Wagen hing total fest, ich konnte ihn nicht rückwärts aus der Reihe raus ziehen. 

Mit dem dritten Wagen ging ich ins Geschäft. Ein sehr großes Geschäft (Garten-Center). Die Frösche habe ich nicht gefunden. Immer mindestens 3 Meter Abstand halten. Eine total bedrückende Stimmung. 

Schließlich schnappte ich mir nur die Blume und ab zur Kasse.

3 Meter vor der Kasse stehen bleiben. Wagen dort abstellen. Seitlich an der Kasse vorbei gehen, dort stehen bleiben.

Die Kassiererin holt sich den Wagen ab, scannt alles ein, schiebt den Wagen Richtung Türe. 

Sie sagt einem den Betrag, schiebt einem (durch eine Glastüre) eine Holz-Schale entgegen. Dort das Geld rein tun. Sie holt die Holz-Schale mit einem langen "Greifarm", Wechselgeld rein, wieder zurück zu mir. 

Dann konnte ich zur Türe gehen, dort meinen Einkaufswagen mitnehmen. 

Ja, ich war froh, als ich dort endlich wieder raus war. 

Weil wir diese Heckmeck meiner Schwägerin nicht antun wollen (alleine, ohne ihren Mann, würde sie den Gutschein ebenfalls nicht eintauschen gehen), werden wir ihr zum Geburtstag nur das Geld für die Blumen schenken. Dann kann sie in jedes beliebige Geschäft gehen. 

Und passend zur jetzigen Zeit werden wir das Geld (alles in 5 Euro Scheinen) in eine Klopapier-Rolle einrollen. Im Internet mal sehen, welche Möglichkeiten es gibt, welche Ideen es diesbezüglich gibt. 

Wir haben übrigens genug hier (Klopapier). In einem Geschäft kam am Samstag gerade eine große Lieferung an. Für jeden Haushalt ein Paket. Kein Problem, das haben wir direkt mitgenommen. 

dass ich abends noch meinen Sport gemacht habe, ein sehr gutes Programm durchgezogen habe (32 Minuten Fahrradfahren und 85 Minuten Krafttraining).

dass wir danach noch einen spannenden Film gesehen haben. Desperate Measures. Ein krankes Kind braucht eine Knochenmarkspende, für die nur ein Mörder (im Gefängnis) in Frage kommt. Natürlich versucht er im Krankenhaus zu fliehen. Sehr spannend gedreht, ich habe so richtig mitgefiebert. 

Ja, wie gesagt, meinen Sport habe ich abends noch durchgezogen. Gerade nach der seelischen Aufregung im Blumen-Center (bzw. Garten-Center) hat dieses Auspowern dabei auch so richtig gut getan.

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 18 Kilometer in 32:20 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 35 km/h. Das war meine 13. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 218 gefahrene Kilometer für den Monat März. Im Jahr 2020 insgesamt 799 Kilometer bei 48 Fahrrad-Einheiten.

Nach dem Fahrradfahren ein Steppbrett- & Krafttraining über 85 Minuten.

Mit dem Body-Trainer (Arme in Schulterhöhe) Hände 10 mal vor Brust zusammen drücken.

10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (oben nach vorne strecken).

Mit der 6 kg Kugelhantel 20 mal Kettlebell-Swing. Damit 10 tiefe Kniebeugen Sumo Squats.

Steppbrett-Programm. 7 Übungen.

3 Übungen doppelt, also 2 mal 2 Minuten.

4 Übungen nur "einfach" für 2 Minuten.

Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen (jeweils 2 mal 2 Minuten). Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen (2 mal 2 Minuten).

"Quer" über dem Steppbrett stehen. Brett mittig zwischen den Beinen. Hoch, hoch, runter, runter. 2 Minuten. Eine Minute mit rechts beginnend, eine Minute mit links beginnend. Ein Bein oben auf dem Steppbrett, ein Bein unten. Kniebeuge, beim Hochkommen mit dem unteren Bein nach vorne kicken. Eine Minute mit dem rechten Bein oben, eine Minute mit dem linken Bein oben.

Gerade davor stehen. Diagonal hoch, mit Fuß oben stehen bleiben. Mit dem anderen Fuß 3 mal hoch ziehen, unten nur auftippen. Dann Wechsel anderen Fuß hoch. Dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Hammer-Curls (für 2 Minuten). Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (auch für 2 Minuten).

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback. Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Gerade vorbeugen, mit den 1 kg Hanteln 10 mal Reverse Butterfly. Gerade vorbeugen. 1 kg Hantel zwischen die Hände. Arme 10 mal in Schulterhöhe gerade nach vorne schieben.

Mit der Hantelstange 15 mal Kreuzheben. Mit der Hantelstange 15 mal Rudern. 3 mal gerade Vorbeugen und jeweils 5 mal Rudern.

Eine Minute Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

15 Dips - 3 mal 5 (Liegestütz rücklings, mit den Händen auf dem Steppbrett). 30 Sek. Bergsteiger (Hände auf dem Steppbrett, Knie im Wechsel zum Bauch ziehen). 35 Sek. Unterarmstütze mit den Armen auf dem Steppbrett. Burpess. 5 mal runter, mit den Händen auf das Steppbrett, 2 Liegestütze, wieder gerade hinstellen.

Gerade Stehen, Rubber-Band um die Hangelenke. Arme waagerecht nach vorne (Hände in Bauch-Höhe). Arme dynamisch dehnen (immer wieder auseinander ziehen), dabei die Ruder-Bewegung, Arme/Ellenbogen 10 mal nach hinten ziehen,

10 Kniebeugen, nach hinten kreuzen Ausfallschritt, 5 mal in jede Richtung (also 5 mal mit rechts nach hinten kreuzen, 5 mal mit links). Ausfallschritte (mit jeder Seite 5 mal), den gegengleichen Arm mit der 2 kg Hantel nach oben strecken.

Mit den 3 kg Hanteln 10 mal Reverse Curls (Handflächen nach unten).

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. 10 mal Kreuzheben, beim Hochkommen mit den 4 kg Hanteln aufrechtes Rudern. Gerade vorbeugen, mit den 4 kg Hanteln 10 mal Rudern, Ellenbogen weit nach hinten ziehen. Gerade Stehen. Eine 4 kg Hantel zwischen die Hände. Gestreckte Arme 10 mal hoch zur Waagerechten (Schulterhöhe), oben kurz halten. Mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten. 10 mal runter in den Nacken, Arme wieder strecken.

Gerade Stehen, Bein/Fuß nehmen, Fuß zum Po ziehen. 30 Sek. halten.

30 Sek. Unterarmstütze mit den Armen auf dem Ball.

(Weiter auf der Matte)

30 Sek. Unterarmstütze/Plank. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback.

10 Sit-Ups.

Auf den Bauch legen. Ein Arm nach vorne/oben strecken, ein Arm runter Richtung Beine. 10 mal mit dem Oberkörper hoch kommen und im 3er Wechsel die Kraulbewegung (Arme wechseln).

Auf den Rücken legen. Beine aufstellen. Füße auf Fersen. Hoch zur Brücke. 10 mal Laufen.

Auf die Seite legen. Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt nach oben. Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt nach oben. Oberes Bein anwinkeln. Fuß nehmen, Bein weit nach hinten ziehen, Oberschenkel dehnen. 30 Sek. halten.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 mal runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken). Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal "Paddeln", die Beine im Wechsel hoch (rechtes Bein 10 mal oben).

Beine aufstellen, 10 mal Crunches. 20 mal seitliches Crunchen, Schulter anheben, mit der Hand seitlich zum Fuß/zur Ferse ziehen. 10 mal mit jeder Seite. 10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwa 10 Minuten Dehnübungen (Beine, Fersen, Hüfte, Oberschenkel, Schultern, Nacken).

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 07. August 2020PetraM08/08/2020 - 13:1021
Do. 06. August 2020PetraM07/08/2020 - 04:5443
Mi. 05. August 2020PetraM06/08/2020 - 08:4558
Di. 04. August 2020PetraM05/08/2020 - 08:48136
Mo. 03. August 2020PetraM04/08/2020 - 08:4683
So. 02. August 2020PetraM03/08/2020 - 08:3169
Sa. 01. August 2020PetraM02/08/2020 - 16:1671
Fr/Sa 31.07./01.08.2020PetraM01/08/2020 - 21:2765
Fr. 31.07.2020 (Zwischeneintrag)PetraM31/07/2020 - 14:45146
Do. 30. Juli 2020PetraM31/07/2020 - 02:5199
Mi. 29. Juli 2020PetraM30/07/2020 - 08:28111
Di. 28.07.2020PetraM29/07/2020 - 02:10129
Mo. 27. Juli 2020PetraM28/07/2020 - 03:26128
So. 26. Juli 2020PetraM27/07/2020 - 08:59187
Sa. 25. Juli 2020PetraM26/07/2020 - 15:41121
Fr. 24. Juli 2020PetraM25/07/2020 - 14:40129
Do. 23. Juli 2020PetraM24/07/2020 - 08:21192
Mi. 22. Juli 2020PetraM23/07/2020 - 08:47102
Di. 21. Juli 2020PetraM22/07/2020 - 03:33194
Mo. 20. Juli 2020PetraM21/07/2020 - 09:00235
So. 19. Juli 2020PetraM20/07/2020 - 03:02179
Sa. 18. Juli 2020PetraM19/07/2020 - 15:40208
Fr. 17. Juli 2020PetraM18/07/2020 - 20:48164
Do. 16. Juli 2020PetraM17/07/2020 - 09:16206
Mi. 15. Juli 2020PetraM16/07/2020 - 09:25259
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...