Sa. 20. Jan. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Samstag ist soweit schön gewesen.

Die bevorstehende Zahn-OP, seine Angst davor, "schwebt" hier die ganze Zeit im Raum. Drückt unsere Stimmung im ganzen total.

Mich erinnert das auch sehr an früher, als ich die vereiterte Nebenhöhle hatte.

Die Probleme/Schmerzen hatte ich damals ja über Monate, über ein halbes Jahr lang. Meine Mutter hat sich deswegen im Nachhinein selber viele Vorwürfe gemacht. Sie hatte mich damals halt nicht für "voll" genommen.

Das fing im Sommer an (oder schon im Frühjahr), als ich 13 Jahre alt war. Ich hatte so heftige Kopfschmerzen. Jedes Mal war ihre Antwort, dass ich halt mehr Trinken soll. Und jedes Mal drückte sie mir eine Aspirin in die Hand.

Dann kamen die Ohrenschmerzen dazu. Als ich am jammern war, da hat sie mich "angeflaumt" (also angemeckert), dass ich endlich mit dem Stöhnen aufhören soll. Sie könne mein Gejammere nicht mehr hören.

Bis Anfang Dezember hielt ich dann die Schmerzen aus. Sie wurden von Monat zu Monat heftiger.

Dann fragte sie mich nebenbei, wie es mir eigentlich gehen würde. Also bis auf die heftigen Kopf- und Ohrenschmerzen ging es mir wirklich sehr gut.....

Am nächsten Morgen ging es ab zum Arzt (Hausarzt). Sofortige Überweisung (für den gleichen Tag) zum HNO-Arzt.

Dort wurde mein Kopf geröntgt. Die ganze Nebenhöhle war voller Eiter. Vor Monaten hätte man es mit Antibiotika und Wärme-Bestrahlung in den Griff bekommen, aber dafür war es längst zu spät. Schnellstmöglich ins Krankenhaus zur OP.

Und die Reaktion meiner Mutter, die ich nie vergessen werde? Was, noch vor Weihnachten ins Krankenhaus. Nein! Anfang des Jahres würde doch auch noch reichen. Wenn ich schon seit Monaten Schmerzen hätte, würde es auf ein paar Wochen doch auch nicht mehr ankommen.

Die Reaktion des Arztes war dann aber gut. Nein, das Eiter weitet sich schnell weiter aus. Ist schon in der Nähe vom Sehnerv. Wenn wir noch ein paar Wochen warten, dann drückt es auf den Sehnerv, dann werde ich blind. Die Verantwortung könne er als Arzt nicht übernehmen.

2 Tage später kam ich ins Krankenhaus, einen Tag später die OP, eine Woche Krankenhaus. Nur wenige Tage vor Weihnachten (um den 22.12.) kam ich wieder nach Hause.

Seit damals habe ich Last damit. Nach jeder heftigen Erkältung habe ich entzündete Nebenhöhlen. Das ist bei mir chronisch geworden.

Ja, manchmal ist es besser, wenn man bei Problemen/Schmerzen sofort reagiert, nicht erst Wochen oder Monate damit wartet.

Ja, es kann sein, dass ich damals viel "gestöhnt" habe, das weiß ich heute nicht mehr. Und natürlich habe ich damals (so wie auch heute) wenig getrunken, so dass Kopfschmerzen auch von Wassermangel kommen konnte. Aber trotzdem, mit den Ohrenschmerzen hätte man früher reagieren müssen.

Mein Vater wusste nichts von diesen Schmerzen. Um solche Sachen hat sich meine Mutter immer gekümmert (oder eben auch nicht). Als er davon dann hörte (und mich natürlich auch täglich im Krankenhaus besucht hat), da hat er meiner Mutter große Vorwürfe gemacht, dass sie meine Probleme nicht für voll genommen hat.

Ja, aber in diesem halben Jahr habe ich halt wirklich auch "gelernt" mit Schmerzen leben zu müssen.

Am Samstag waren wir in 3 Geschäften Einkaufen. Die "wichtigen" Sachen, aber auch mit Bummeln verbunden, überall ein bisschen gucken, was gerade so im Angebot ist (Aldi, Lidl usw.).

Mein Freund hat sich als Nervennahrung Schokolade geholt.

Er hat mir Blumen geschenkt. Zwei große Blumentöpfe mit Blumenzwiebeln für "Osterglocken" drin. Die ersten Osterglocken in diesem Jahr. Darüber habe ich mich sehr gefreut, das finde ich sehr schön.

Ich habe mir bei Aldi was für den Sport geholt. Ich habe hier ja schon mehrere Kugelhanteln. Dazu habe ich mir die 4 kg Kugelhantel geholt. Die fehlte noch in meiner Sammlung.

Mich reizen beim Sport ja auch immer die Herausforderungen, also neue Übungen. Viele Übungen, die ich anfangs super schwer fand, die gehören ja längst zu meinem Standard-Programm, machen mir immer wieder so richtig Spaß (auf die möchte ich auch nicht mehr verzichten).

Dazu gehören auch die Übungen mit den Kugelhanteln. Ein paar Übungsvarianten haben wir damit bereits gemacht.

Es gibt dabei auch dieses "turkish get up", also Aufstehen und dabei die Kugelhantel nach oben strecken. Das kann ich absolut noch nicht, würde mich aber reizen, es irgendwann mal zu beherrschen. Ja, aber mit den 8 oder 10 kg Kugelhanteln kann ich es absolut nicht. Aber mit dieser 4 kg Kugelhantel wird es für mich schon realistischer. Schließlich trainiere ich ja auch an den richtigen Sit ups. Nach und nach werde ich bei allem immer besser. Diese Erfolge machen mir so richtig Spaß, sind für mich Motivation, immer weiter zu machen.

Abends haben wir den Film "Nachtfalken" mit Sylvester Stallone geguckt. Der war total klasse, total spannend.

Abends habe ich (vor diesem Film) auch meinen Sport durchgezogen.

Zuerst wie immer das Fahrradfahren, die 15 Kilometer in 30:15 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, mit Powereinheiten von 100 - 120 Sekunden mit etwa 35/37 km/h.

Ab der 4., 13. und 20. Minute für jeweils 100 Sekunden Power, ab der 9., 16. und 25. Minute für jeweils 120 Sekunden Power. Normal mit etwa 25 km/h (etwa 70 Umdrehungen der Pedale pro Minute) und in den Powerminuten mit etwa 35 bis 37 km/h (etwa 90 bis 100 Umdrehungen der Pedale pro Minute). Ab 29:30 Minute bzw. 14,50 km Power bis zum Ende.

Das war meine 13. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 195 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2018 bisher insgesamt 195 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren 1 Stunde und 5 Minuten Sport.

Zuerst 20 x Kettlebell Swing mit der neuen 4 kg Kugelhantel.

15 Min. Steppbrett-Training, 7 Übungen für je 2 Min., dazwischen jeweils 35 Sek. Pause.

Bei 3 Übungen (gerade hoch und runter) mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen, bei 2 Übungen (Knie seitlich und vorne hoch Richtung Bauch ziehen) mit den 2 kg Hanteln Biceps-Curls und bei den seitlichen Übungen (Steps) mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

30 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im schnellen Wechsel zur Brust ziehen.

Auf dem Steppbrett 10 x Liegestütz rücklings.

10 ganze Sit-Ups (mit Theraband). 5 x Sit-Ups "ohne alles". Bei beiden Varianten möglichst langsam wieder runter gehen.

Auf Steppbrett liegend die beiden 5 kg Hanteln 20 x hochdrücken (Hantelbank), unten einmal nachwippen.

Mit einer 5 kg Hantel 10 x über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

Mit den 4 kg Hanteln mit seitlich fast gestreckten Armen arbeiten, 10 x hoch (zur Senkrechten) und wieder runter zur Waagerechten.

45 Sek. Wandsitz, dabei die beiden 1 kg Hanteln mit (fast) gestreckten Armen nach vorne (Schulterhöhe) halten.

20 x Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

10 Kniebeugen, dabei die 5 kg Kugelhantel vor der Brust halten.

10 x mit dem "Body-Trimmer" die Arme/Ellenbogen seitlich bis in Brusthöhe hochziehen.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter.

Arme vorne hoch in Schulterhöhe, Hände Richtung Decke, 10 x nach oben strecken, runter nur bis Oberarme in Schulterhöhe sind.

Die 4 kg Kugelhantel zwischen die Hände nehmen und die fast gestreckten Arme vorne 10 x gerade hoch zur Waagerechten (Schulterhöhe), kurz halten und wieder runter.

Mit den 3 kg Hanteln Reverse Biceps (also Handinnenflächen nach unten halten), erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 10 x Biceps-Curls.

Mit den 5 kg Hanteln Biceps, erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 10 x Biceps-Curls.

Mit der Hantelstange 10 x Kreuzheben. Vorbeugen und damit 10 x Rudern.

Runter auf die Matte. 30 Sek. "Plank", Unterarmstütze. 3 richtige Liegestütze. 10 Liegestütze auf Knien. Danach die "hohe Planke" Liegestütz-Position 30 Sek. halten.

Auf die Seite legen, 3 x Seitstütz.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Füße nur auf die Fersen, die 4 kg Kugelhantel auf die Hüfte legen und 10 x hoch zur Brücke.

Kugelhantel wieder weg legen, Füße flach auf den Boden, hoch zur Brücke und 20 x Laufen, Bein strecken, auf dem Standbein jeweils etwas nachwippen (halb runter und wieder hoch).

Flach auf dem Boden liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 5 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten.

Beine anziehen (Knie Richtung Brust) und strecken (flach über dem Boden). Erst beide zusammen 10 x strecken, dann nochmals 10 x im Wechsel.

Beine strecken, flach über dem Boden und 10 x die Schere waagerecht (danach kurze Pause), dann 10 x die Schere senkrecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie.

20 x Kettlebell Swing mit der 8 kg Kugelhantel.

10 x auf die Zehenspitzen hoch wippen. Beim letzten Mal oben 30 Sek. stehen bleiben.

Zum Abschluss dann für etwa 5 Minuten die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für rund 30 Sekunden halten.

Der Sport hat wieder so richtig gut getan. Die 4 kg Kugelhantel und auch ein neues "Expander-Set" habe ich mir als Anregung/Motivation für meinen Sport geholt. Das Expander-Set habe ich noch nicht benutzt, aber die Kugelhantel habe ich direkt eingeplant. Hin und wieder brauche ich halt so etwas, um neue/weitere Motivation für den Sport zu haben.

Am Samstag fand ich es schön,

- dass ich mir die 4 kg Kugelhantel geholt habe.
- dass ich mir diesen Expander geholt habe.
- dass ich mir Zeitschriften (anstelle von Süßigkeiten) geholt habe.
- dass ich mir ein neues kleines Teddy-Bärchen geholt habe.
- dass mein Freund mir die Blumen (Blumentöpfe, Osterglocken) geschenkt hat.
- dass ich mich wieder an den LowCarb-Tag gehalten habe.
- dass wir abends den spannenden Film geguckt haben.
- dass ich mein Sportprogramm durchgezogen habe.

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 16. Nov. 2018PetraM17/11/2018 - 13:166
Do. 15. Nov. 2018PetraM16/11/2018 - 08:3466
Mi. 14. Nov. 2018PetraM15/11/2018 - 08:47146
Di. 13. Nov. 2018PetraM14/11/2018 - 04:14229
Mo. 12. Nov. 2018PetraM13/11/2018 - 02:33266
So. 11. Nov. 2018PetraM12/11/2018 - 02:47274
Sa. 10. Nov. 2018PetraM11/11/2018 - 14:22240
Fr. 09. Nov. 2018PetraM10/11/2018 - 07:06239
Do. 08. Nov. 2018PetraM09/11/2018 - 09:14150
Mi. 07. Nov. 2018PetraM08/11/2018 - 09:08130
Di. 06. Nov. 2018PetraM07/11/2018 - 09:23169
Mo. 05. Nov. 2018PetraM06/11/2018 - 02:47210
So. 04. Nov. 2018PetraM05/11/2018 - 02:42293
Sa. 03. Nov. 2018PetraM04/11/2018 - 14:32223
Fr. 02. Nov. 2018PetraM03/11/2018 - 12:41276
Do. 01. Nov. 2018PetraM02/11/2018 - 09:06216
Mi. 31. Okt. 2018PetraM01/11/2018 - 13:54217
Di. 30. Okt. 2018PetraM31/10/2018 - 09:08221
Mo. 29. Okt. 2018PetraM30/10/2018 - 02:41158
So. 28. Okt. 2018PetraM29/10/2018 - 03:01161
Sa. 27. Okt. 2018PetraM28/10/2018 - 05:09154
Fr. 26. Okt. 2018PetraM27/10/2018 - 02:46157
Do. 25. Okt. 2018PetraM26/10/2018 - 05:03185
Mi. 24. Okt. 2018PetraM25/10/2018 - 03:07183
Di. 23. Okt. 2018PetraM24/10/2018 - 03:22197
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...