Sa. 09.11.2019

DruckversionPDF-Version

Am Samstag fand ich es schön,

dass ich endlich mal wieder den Friseur-Termin hinter mir habe. 

Ich fand es schön, dass sich die Friseurin sogar an mich erinnern konnte, direkt wusste, wie ich meine Haare haben möchte (obwohl ich erst ein paar Mal dort war - und das im Abstand von einigen Monaten).

Ich fand es auch schön, dass sie dort jetzt eine "Aktion" haben. Ein Heft, in das jeder Termin eingetragen wird. Mit dem Betrag (ich zahle dafür 27 Euro, also das normale Programm mit Waschen und Schneiden). 6 Termine werden eingetragen. Dann werden alle Beträge zusammen gezählt. Davon 5 %. Diese Summe wird dann beim siebten Termin von dem Betrag abgezogen. Mal sehen, wie viel es bei mir dann ausmachen wird. Müssten etwa 8 bis 10 Euro werden. Immerhin.

Ich fand es dieses Mal (zusätzlich zu der ganzen Atmosphäre) zu nervend, dass sie jetzt wieder viele Azubis, also Auszubildende haben. Ständig stand eine Frau daneben und hat zugeguckt. Ich fühlte mich total "beobachtet", was ich ja schließlich auch war. Natürlich haben sie nur auf ihre Kollegin geachtet, wie sie die Haare schneidet. Aber trotzdem fand ich es nervend, wenn ständig einer daneben steht und einen anguckt. 

Ich kam mir mit dem Fön wieder so blöd vor. Die haben ja einen Profi-Föhn. Ich habe die Haare wieder selber geföhnt (sonst kostet es 5 Euro mehr). Zu Hause haben wir immer nur einen einfachen Reise-Föhn mit An/Aus-Taste. Der Profi-Föhn hat aber mehrere Schalter. Auch für die Temperatur usw. 

Ich wollte ihn einschalten, drückte automatisch auf die rote Taste. Ich dachte, daran würde er an gehen. Nein, damit wird, wenn er an ist, erst die Temperatur geregelt. Sofort kam die Friseurin wieder an und hat ihn mir richtig eingestellt. Nein, mit so etwas kenne ich mich halt nicht so wirklich aus.

Nachmittags waren wir beide noch Einkaufen.

dass wir, neben dem üblichen Wochenend-Einkauf noch die Sachen für die Arbeit geholt haben. Also für den 100. Geburtstag am Montag.

Das hatte ich mit meiner Kollegin abgesprochen, wer was mitbringen wird. 

Sie bringt Brot mit (verschiedene Sorten, alles frisch bzw. selbst gebacken) sowie Marmelade und Dips. Ich bin für Wurst, Käse und Butter/Margarine zuständig.

Alles für rund 15 Personen (also für unsere Abteilung). Wir haben hier ja nie Gäste. Wenn wir mit der Familie Geburtstag feiern, dann gehen wir zusammen essen (das ist dann immer für etwa 100 Euro, das teuerste war bisher 120 Euro). 

Ja, aber wie viel Wurst und Käse braucht man für 15 Personen? Wir wussten überhaupt nicht, wo wir anfangen sollten. Also welche Sorten und wieviel genau. 

Nun gut, schließlich hat sich der Einkaufswagen dann doch gefüllt. Mit Salami, Leberwurst, gekochtem Schinken, verschiedenen Sorten Käse (Gouda, Schmierkäse) usw. 

Die Kühlakkus liegen im Tiefkühler. Am Montag morgen werde ich mir alles schnappen, in eine Tasche mit diesen Kühlakkus und mit ins Büro nehmen. 

Außerdem zum "Nachtisch" was zum Knabbern, ein paar Plätzchen und kleine Waffeln. Das passt einfach so gut jetzt zum November, zur Vorweihnachtszeit. 

Vor morgen, also vor Montag bin ich jetzt doch schon etwas nervös. Einerseits freue ich mich wirklich auf diese "kleine" Feier (hoffe einfach, dass es eine schöne, lockere Runde werdern wird). Aber andererseits auch etwas nervös, weil ich halt doch im Mittelpunkt stehen werde (ist halt auch mein Geburtstag) und es eine "Abweichung" von meinem normalen Alltagsrhythmus ist. Alle Abweichungen (auch Urlaube usw.) machen mich innerlich (seelisch) halt etwas nervös. So bin ich halt, das kann ich innerlich nicht völlig abstellen. 

dass wir abends bzw. nachts (gegen Mitternacht) einen "halben" Horrorfilm geguckt haben. The Visist, wobei das auch halb eine Komödie war. Ein paar gute Schock-Momente, aber auch einige gute Situationen, bei denen man sich das Grinsen kaum noch verkneifen konnte. 

Am Freitag bin ich übrigens 9.768 Schritte gelaufen, habe die 10.000 Schritte nicht ganz geschafft. Am Samstag bin ich 13.057 Schritte gelaufen (und das am Wochenende).

dass ich abends Sport gemacht habe. 

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 17 Kilometer in 31:20 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 34/35 km/h. Das war meine 5. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 81 gefahrene Kilometer für den Monat November. Im Jahr 2019 insgesamt 2.337,00 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch ein Steppbrett- & Krafttraining über eine Stunde und 10 Minuten.

Mit der 6 kg Kugelhantel 20 x Kettlebell-Swing - um 5 erhöht (dabei geht der Puls immer gut noch wieder, beim Fahrradfahren war er bei 150, bei diesem Kettlebell-Swing wieder bei 160).

10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (vor der Brust halten, beim Hochkommen in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken).

Mit dem Body-Trainer (Ellenbogen in Schulterhöhe) die Hände 10 x vor der Brust zusammen drücken.

Seitheben, gerade Stehen und die Arme mit den 2 kg Hanteln 10 x seitlich hoch bis in Schulterhöhe. Schulterdrücken, Arme gerade nach vorne (Schulterhöhe) und mit den 2 kg Hanteln 10 x nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 10 Hammer- und 15 Bizeps-Curls. 30 Sek. in der Waagerechten halten. 10 x aufrechtes Rudern. Gerade Stehen, mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten, 10 x runter in den Nacken und Arme wieder nach oben strecken.

Mit der Hantelstange 10 x Kreuzheben. Gerade vorbeugen und damit 15 x Rudern (3 x 5 Mal, dazwischen kurz hoch kommen).

Eine Minute Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Mit dem Rücken auf das Steppbrett legen. Mit den 5 kg Hanteln 20 x Bankdrücken, unten mit nachwippen (um 5 erhöht). 10 x mit einer über/hinter den Kopf und wieder nach oben strecken. Mit den 4 kg Hanteln 10 x enges Bankdrücken (über dem Bauch arbeiten).

10 Dips - Liegestütz von hinten (auf dem Steppbrett abstützen).

30 Sek. Bergsteiger.

12 Liegestütze mit den Händen auf dem Steppbrett. Jeweils 2, hochkommen (gerade hinstellen) und die nächsten beiden Wiederholungen. 6 x 2 Stück.

Dann das Steppbrett-Training, 3 Übungen für jeweils 3 Minuten. Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls.

10 Sit-Ups, mit dem Crunch-Kissen etwa mittig unter dem Rücken, Beine dabei leicht angewinkelt aufstellen.

30 Sek. Unterarmstütze. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 x nach oben wippen. Dann (übergangslos weiter) Knie zum Bauch ziehen und 5 x nach hinten strecken (Hüfthöhe).

Dann die "Basis-Übung", die Knie 10 x etwas vom Boden hoch drücken.

Auf die Seite legen, Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke. 10 x etwas zusammen drücken. Weiter ohne diesen Ring. Oberes Bein 10 x gestreckt anheben. Oberes Bein angewinkelt vorne ablegen. Unteres Bein 10 x gestreckt anheben.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, hoch zur Brücke, 20 x Laufen (also jedes Bein 10 x anheben).

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 x runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 x runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken).

Beine aufstellen und 10 x Crunches, mit den Händen Richtung Knie. 10 x Bicycle Crunches.

Danach hinsetzen und 2 Min. mit der Faszienrolle arbeiten, mit jedem Bein 1 Min. (Ferse und Wade). Anschließend noch etwa 10 Minuten Dehnübungen für die Beine/Fersen.

TitelAutorDatumBesucher
Do. 12.12.2019PetraM13/12/2019 - 03:2616
Mi. 11.12.2019PetraM12/12/2019 - 03:04106
Di. 10.12.2019PetraM11/12/2019 - 09:24129
Mo. 09.12.2019PetraM10/12/2019 - 09:03148
So. 08.12.2019PetraM09/12/2019 - 09:03144
Sa. 07.12.2019PetraM08/12/2019 - 15:22134
Fr. 06.12.2019 (Nikolaus)PetraM07/12/2019 - 13:48172
Do. 05.12.2019PetraM06/12/2019 - 08:30179
Mi. 04.12.2019PetraM05/12/2019 - 09:01240
Di. 03.12.2019PetraM04/12/2019 - 09:09212
Mo. 02.12.2019PetraM03/12/2019 - 09:09237
So. 01.12.2019PetraM02/12/2019 - 04:51230
Sa. 30.11.2019PetraM01/12/2019 - 07:51242
Fr. 29.11.2019PetraM30/11/2019 - 14:32277
Do. 28.11.2019PetraM29/11/2019 - 08:58212
Mi. 27.11.2019PetraM28/11/2019 - 08:59266
Di. 26.11.2019PetraM27/11/2019 - 09:00265
Mo. 25.11.2019PetraM26/11/2019 - 08:46265
So. 24.11.2019PetraM25/11/2019 - 04:25266
Sa. 23.11.2019PetraM24/11/2019 - 17:47267
Fr. 22.11.2019PetraM23/11/2019 - 19:53273
Do. 21.11.2019PetraM22/11/2019 - 08:59277
Mi. 20.11.2019PetraM21/11/2019 - 04:30312
Di. 19.11.2019PetraM20/11/2019 - 09:01263
Mo. 18.11.2019PetraM19/11/2019 - 09:00261
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...