Mo. 24.02.2020 (Rosenmontag)

DruckversionPDF-Version

Manche würden heute sagen: Helau oder Alaaf....

Ich sage aber einfach nur "Moin Moin", bzw. ganz einfach nur "Moin". 

Als wir am Donnerstag (Altweiber) Einkaufen waren, da waren die Verkäufer dort verkleidet. Ein Kind hat eine Verkäuferin gefragt, als was sie gehen würde, was ihr Kostüm darstellen soll. Mexikanerin. 

Da habe ich meinen Freund grinsend gefragt, wenn ich als "Ostfriesin" gehen würde, wo wir ja schon oft im Urlaub waren, wie ich mich dann eigentlich anziehen müsste - Grins. Keine Ahnung. Am besten halt so bleiben, wie ich bin. Ich hatte auch nichts anderes vor.

Der Montag war, abgesehen von meiner Sporteinheit, genauso schön ruhig und entspannend wie der Sonntag. Ich habe viel gelegen, gelesen, war etwas am Computer, ein paar Musik Videos, ein paar kleine Computerspiele - also im Grunde das Gleiche wie gestern. Aber noch etwas ruhiger als gestern. Ich bin gerade mal (mit dem Sport) auf 3.912 Schritte gekommen (sonst komme ich am Wochenende immer auf mindestens 5.000 Schritte, wobei mein täglicher Durchschnitt bei 10.000 Schritten und mehr liegt, zeitweise bei über 15.000). Ja, totale Ruhe. Das Wochenende hat wirklich so richtig gut getan.

In meinen Büchern bin ich sehr gut voran gekommen. Habe immer parallel eine Doppelseite bzw. (im E-Book) mit "2 mal Blättern" weiter gelesen. 

Irgendwie hat es sich so ergeben, dass ich aktuell 5 Bücher parallel lese (tja, so bin ich halt).

Die Biographie von Mike Krüger (echt interessant geschrieben, ich bin gerade in dem Kapitel, als er entdeckt wird, in der Sendung Disco seinen ersten großen Auftritt hat), das Buch "Ich.darf.nicht.schlafen" mit der Frau, die nachts immer wieder alles vergisst. Es fing ziemlich langweilig an, aber jetzt nach rund 50 Seiten fängt es langsam an, doch interessant zu werden (ich wollte es schon weg legen). In den ersten Kapiteln wurde alles zu genau, zu detailliert beschrieben. Als Film (mit Nicole Kidman) vielleicht interessant, aber beim Lesen sehr langatmig und langweilig geschrieben. Ich hoffe, dass jetzt endlich Fahrt ins Buch, in die Geschichte kommt.

Das waren die beiden "Papier-Bücher", die ich aktuell lese.

Bei den E-Books konnte ich mich nicht entscheiden. Deswegen "klicke" ich jetzt immer hin und her, lese sie Kapitelweise immer wieder im Wechsel. Mal da ein paar Seiten und dann da wieder ein paar Seiten. 

"Auch Lehrer fahren Zug", wahre Geschichten, die eine Lehrerin halt erlebt hat. Zum Teil mit vielen Anekdoten echt gut geschrieben. Einige Sachen kenne ich selber, sind mir selber schon passiert.

"Tod in Neermoor", ein Ostfrieslandkrimi. Da ich halt, wie oben bezüglich Karneval schon erwähnt, Ostfriesland schön finde, dort gerne im Urlaub bin (wobei wir dieses Jahr zur Ostsee fahren), auch Krimis gerne lese, reizt mich dieses Buch ebenfalls. Es ist eine "Serie" mit dieser Hauptdarstellerin. Jedes Buch in einer anderen Stadt, die wir ebenfalls kennen. Unter anderem auch in Norddeich, wo wir letztes Jahr ja waren. In dem Buch habe ich auch schon ein paar Seiten (ein paar Kapitel) gelesen.

Ja, und dann noch das Buch "Exelon, die geheime Station". Ein Science-Fiktion-Thriller. Die Beschreibung hört sich so spannend an, auch dabei konnte ich nicht widerstehen. Bin darin auch schon im zweiten Kapitel. 

Je nach "Tageslaune" lese ich mal in dem einen, mal in dem anderen Buch ein paar Seiten mehr. Und an manchen Tagen, so wie heute, pendel ich halt durch alle 5 Bücher, lese im Wechsel in jedem Buch immer ein paar Seiten. 

Ja, ich kann alles absolut auseinander halten. Es ist für mich wie ein Film. Als wenn man einen Film auf Pause macht, sich zwischendurch mal eben etwas anderes wichtiges ansieht (z. B. Nachrichten) und dann den Hauptfilm weiter sieht. 

Oder so, als wenn man einen Film sieht, dann kommt Werbung, man kommt auf völlig andere Gedanken und sieht nach der Werbung den Film dann halt weiter. 

Ja, aber so war ich ja immer schon. Immer mehrere Sachen parallel durchführen. 

Daran ist meine Mutter früher immer "verzweifelt" (Grins). Wenn ich so meine Hausaufgaben gemacht habe. Ein paar Fächer parallel gemacht habe, alles gleichzeitig auf meinem Schreibtisch lag. Sie bekam dann immer zu viel. Und trotzdem habe ich mich nie geändert, bin bis heute so geblieben. 

Auch auf der Arbeit. Immer mehrere Sachen (einschließlich Telefonzentrale) völlig parallel. Sonst finde ich es auch langweilig - Grins. Wenn ich gerade was mache, eine Aufgabe dazwischen kommt, dann mache ich sie eben weg, eventuell parallel noch was anderes (was mir gerade spontan einfällt), bis ich dann die andere Aufgabe weiter mache. 

Selten, dass ich nur eine einzige Aufgabe alleine mache. 

Am Montag Abend habe ich als Tagesabschluss dann noch meinen Sport durchgezogen. Das hatte ich fest eingeplant.

Fahrradfahren, 17 Kilometer in 31:20 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 34/35 km/h. Das war meine 13. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 213 gefahrene Kilometer für den Monat Februar. Im Jahr 2020 insgesamt 548 Kilometer bei 33 Fahrrad-Einheiten. 

Nach dem Fahrradfahren noch ein Krafttraining über 45 Minuten.

Mit dem Body-Trainer (Arme in Schulterhöhe) Hände 10 mal vor Brust zusammen drücken.

10 Kniebeugen, die 4 kg Kugelhantel vor der Brust halten. Beim Hochkommen Arme in Schulterhöhe nach vorne strecken.

Mit der 6 kg Kugelhantel 25 mal Kettlebell-Swing.

Damit 10 tiefe Kniebeugen Sumo Squats (mit nach wippen).

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback. Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Mit den 3 kg Hanteln 10 mal Reverse Curls (Handflächen nach unten).

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls.

10 mal Kreuzheben, beim Hochkommen aufrechtes Rudern.

Gerade Vorbeugen, 15 mal Rudern, Ellenbogen nach hinten ziehen.

(Basis-Übung) 10 mal Kniebeuge mit den 4 kg Hanteln. Beim hoch kommen "halben" Bizeps-Curl (bis zur Waagerechten), dort Rudern, also Ellenbogen nach hinten ziehen, so etwas halten.

Mit einer Hantel (4 kg) Arbeiten. Gerade Stehen. Die gestreckten Arme vorne 10 mal hoch zur Waagerechten (Schulterhöhe), dort kurz halten.

Mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten. 10 mal runter in den Nacken, Arme wieder strecken.

Gerade Vorbeugen, mit den 1 kg Hanteln 10 mal Reverse Butterfly. Seitlich gestreckte Arme nach hinten hochziehen (Schulterblätter zusammen). Eine 1 kg Hantel zwischen die Hände. Gerade Vorbeugen. 10 mal von der Brust Arme in Schulterhöhe gerade nach vorne schieben.

(Basis-Übung) 35 Sek. Unterarmstütze/Plank mit den Armen auf dem Steppbrett.

30 Sek. Bergsteiger, mit den Händen auf dem Steppbrett.

Unterarmstütze mit den Armen auf dem Ball. 30 Sekunden mit zwei Anläufen (jeweils für etwa 15 Sekunden).

30 Sek. Unterarmstütze/Plank. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen (Kickback).

10 Sit-Ups mit dem Pilates-Ring in den Händen.

Auf dem Rücken liegen. Beine aufstellen. Hoch zur Brücke. 10 mal Laufen.

Flach auf der Seite legen. Beine gestreckt. Oberes Bein 10 mal anheben. Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal anheben.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 mal runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken). Beine im rechten Winkel anziehen. Im Wechsel 10 mal flach über dem Boden strecken. Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal "Paddeln", die Beine im Wechsel hoch (rechtes Bein 10 mal oben).

Beine aufstellen. 10 mal Crunches. Hände Richtung Knie. 20 mal seitliche Crunches, zu jeder Seite 10 mal. Schultern anheben, mit der Hand seitlich Richtung Ferse ziehen. 10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwa 5 Minuten Dehnübungen.

TitelAutorDatumBesucher
Mittwoch, 05.09.2012 KGPetraM06/09/2012 - 01:222057
Dienstag, 04.09.2012PetraM05/09/2012 - 01:092511
Montag, 03.09.2012 KGPetraM04/09/2012 - 01:441757
Sonntag, 02.09.2012 (Erinnerungen Reha und schwere Übung)PetraM03/09/2012 - 01:531990
Samstag, 01.09.2012 PT (Training und Essen)PetraM02/09/2012 - 04:401346
Freitag, 31.08.2012PetraM01/09/2012 - 04:301127
Donnerstag, 30.08.2012 (Geld und Sport)PetraM31/08/2012 - 02:011640
Mittwoch, 29.08.2012 KG und PTPetraM30/08/2012 - 02:301790
Dienstag, 28.08.2012 (Meine Familie)PetraM29/08/2012 - 01:191383
Montag, 27.08.2012 KGPetraM28/08/2012 - 02:031002
Sonntag, 26.08.2012 (Gedanken an frühere Geburtstage)PetraM27/08/2012 - 02:032029
Samstag, 25.08.2012 TrainingPetraM26/08/2012 - 04:378374
Freitag, 24.08.2012 (Veranstaltungen)PetraM25/08/2012 - 04:506904
Donnerstag, 23.08.2012PetraM24/08/2012 - 01:201307
Mittwoch, 22.08.2012 KG und PTPetraM23/08/2012 - 02:042249
Dienstag, 21.08.2012 (Projektwoche)PetraM22/08/2012 - 01:351912
Montag, 20.08.2012 KGPetraM21/08/2012 - 01:151562
Sonntag, 19.08.2012 (Sommer)PetraM20/08/2012 - 01:083026
Samstag, 18.08. PT-Training PetraM19/08/2012 - 04:282108
Freitag, 17.08.2012 (Treffen und Seminar)PetraM18/08/2012 - 04:351824
Donnerstag, 16.08.2012PetraM17/08/2012 - 01:581287
Mittwoch, 15.08.2012 PTPetraM16/08/2012 - 02:021875
Dienstag, 14.08.2012 (Start des Trainings beim PT)PetraM15/08/2012 - 02:211871
Montag, 13.08.2012 (Freundin und Schwimmen)PetraM14/08/2012 - 02:093074
Sonntag, 12.08.2012 (Meine Mutter und Training)PetraM13/08/2012 - 01:572560
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...