Mo. 15.07.2019

DruckversionPDF-Version

Mal eben das Wichtigste in Kürze.

Der neue Reifen für unser Auto ist da. Mein Freund hat dort am Dienstag Nachmittag einen Termin. Dann kann er endlich wieder normal fahren. 

Im alten, kaputten Reifen, den wir noch hinten im Kofferraum haben (da wo sonst das Reserverad liegt), ist die Luft wegen der Schraube inzwischen ganz raus. Den kann man mit einem Finger total zusammen drücken. Ja, der ist wirklich kaputt. Nur Schraube raus hätte wirklich nichts gebracht. 

Mit dem Schienen-Ersatz-Verkehr hat es am Montag sehr gut geklappt. Ist aber auch viel Zeitaufwand. 

Morgens bin ich hier 45 Minuten früher raus als sonst, war aber fast zur gleichen Zeit im Büro. Abends 15 Minuten früher Feierabend und (mein Freund hat mich am Bahnhof abgeholt) 15 Minuten später als sonst zu Hause.

Von der Bahn war es gut organisiert. An jeder Ecke standen Mitarbeiter und haben den Weg zu den Ersatz-Haltestellen gezeigt. Zuerst war ich unsicher, habe es dann aber schnell gefunden.

"Der Meute folgen" kann man ja nicht unbedingt, weil einige auch zu den normalen Haltestellen gehen, einen "normalen" Bus brauchen. Für den Schienen-Ersatz-Verkehr gibt es extra Haltestellen.

Die Busse (morgens und abends) waren sehr voll, einige mussten noch Stehen. Ich hatte aber Glücke einen Sitzplatz zu bekommen. 

Morgens sind wir 25 Minuten gefahren (an einer Ampel war im Berufsverkehr Rückstau) und abends sind wir 20 Minuten gefahren. 

Eigentlich will bzw. muss ich ja Plus machen, aus den Minus-Stunden wieder raus kommen, aber zunächst mache ich jetzt etwas "Schadens-Begrenzung", Plus/Minus Null Arbeiten, um nicht weiter abzurutschen. Und nach und nach dann die Minus-Stunden abbauen. Von jetzt auf gleich geht das nicht. 

Abends war ich total kaputt. Die Aufregung rund um diesen Ersatz-Verkehr hat mich halt auch geschlaucht. So bin ich halt. 

So, und jetzt muss ich los, damit ich nicht zu spät im Büro bin. So viele Züge (so viele wie sonst) kommen aktuell ja nicht in Frage (die meisten von meinen Zügen fahren in den nächsten 6 Wochen ja nicht). 

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 23.10.2019PetraM24/10/2019 - 04:145
Di. 22.10.2019PetraM23/10/2019 - 08:1612
Mo. 21.10.2019PetraM22/10/2019 - 08:1313
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 03:2424
Sa. 19.10.2019PetraM20/10/2019 - 14:2236
Fr. 18.10.2019PetraM19/10/2019 - 13:2146
Do. 17.10.2019PetraM18/10/2019 - 08:4564
Mi. 16.10.2019PetraM17/10/2019 - 08:5474
Di. 15.10.2019PetraM16/10/2019 - 08:4376
Mo. 14.10.2019PetraM15/10/2019 - 08:4673
So. 13.10.2019PetraM14/10/2019 - 03:0674
Sa. 12.10.2019PetraM13/10/2019 - 15:5959
Fr. 11.10.2019PetraM12/10/2019 - 14:2962
Do. 10.10.2019PetraM11/10/2019 - 08:2661
Mi. 09.10.2019PetraM10/10/2019 - 08:2768
Di. 08.10.2019PetraM09/10/2019 - 03:0162
Mo. 07.10.2019PetraM08/10/2019 - 02:1368
So. 06.10.2019PetraM07/10/2019 - 20:5855
Sa. 05.10.2019PetraM06/10/2019 - 16:0567
Fr. 04.10.2019PetraM05/10/2019 - 17:2659
Do. 03.10.2019PetraM04/10/2019 - 05:07153
Mi. 02.10.2019PetraM03/10/2019 - 19:09166
Di. 01.10.2019PetraM02/10/2019 - 19:38164
Mo. 30.09.2019PetraM01/10/2019 - 19:44149
So. 29.09.2019PetraM30/09/2019 - 14:09149
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...