Mi. 21. Okt. 2020

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich eine weitere, für mich sehr gute Funktion an der Sportuhr entdeckt habe. Den Alarm bzw. Wecker. Also entweder kann man ihn als Wecker einstellen, eine Zeit dafür eingeben, oder man startet den Countdown, was ich am Mittwoch mehrmals gemacht habe. So dass er immer wieder runter zählt. Ich habe ihn immer auf 30 Minuten eingestellt.

Ich nehme ihn als Trinkerinnerung. Die Uhr brummt bzw. vibriert dann so lange, bis man den seitlichen Knopf 2 mal drückt. Ich habe dann jedes Mal etwas getrunken, so dass ich am Mittwoch mehr als sonst getrunken habe.

Für mich ist das sehr gut. Selbst wenn ich dadurch, wenn sie mehr im Betrieb ist, mehr Strom bzw. Akku brauche. Es ist ja eine Gesundheitsuhr. Nicht nur das Training ist für die Muskulatur wichtig, das Trinken ja ebenfalls.

Wie oft nehme ich mir vor, halbstündlich oder im Stundentakt zu trinken. Dann gucke ich auf die Uhr und es ist schon wieder weit über diese geplante Zeit. Ich vergesse es oft stundenlang.

Ja, auch dafür will ich diese Uhr jetzt regelmäßig nehmen. Dann lade ich den Akku halt öfters auf. Hauptsache sie bringt mir gesundheitlich so viel wie möglich.

ich muss nur mal testen, was auf Dauer (auch wegen dem Akku) besser ist. Den Wecker zu stellen (immer wieder eine feste Zeit für den Alarm einstellen) oder den Countdown immer wieder neu zu starten. Das muss ich noch ausprobieren.

Den Termin bei der Fußpflege habe ich am Mittwoch (für den Donnerstag, also für heute) abgesagt.

Dabei habe ich eine große Überraschung erlebt.

Ihre Antwort war, dass sie es mir eigentlich persönlich sagen wollte (ich bin bei ihr seit rund 8 Jahren regelmäßig, jeden Monat in Behandlung), es jetzt aber schriftlich macht.

Am Donnerstag wäre mein letzter Termin bei ihr gewesen. Mein aller letzter Termin.... Sie vergibt die Termine ja immer ein halbes Jahr im voraus. Verschieben war für mich ja nie möglich. Ältere Kunden (70 oder 80 Jahre) wurden abends noch dran gehangen, aber bei meinen Terminen hat sie nie eine Ausnahme gemacht.

Meinen Termin für November hat sie schriftlich abgesagt, da hat sie einen Arzttermin. Den Termin für Dezember hat sie auch schon abgesagt, da hat sie Krankengymnastik (sie hatte im Sommer einen Bandscheibenvorfall, ist damit noch in Behandlung).

Ab nächstes Jahr tritt sie kürzer. Termine nur noch bis 16 Uhr, um 17 Uhr Feierabend. Mein Termin war sonst immer um 18 Uhr. Da sie weiß, dass ich nicht immer so früh kommen kann, hätte sie mich bei der Planung fürs nächste Jahr bis zum Sommer (die Termine stehen bereits) gar nicht mehr berücksichtigt. Sie würde mir alles Gute wünschen und Tschüss....

Äh ja, mit dieser Antwort hätte ich niemals gerechnet.... Darüber war ich total baff.

Jetzt hoffe ich, dass ich meinen Zeh alleine wirklich richtig in den Griff bekomme. Ansonsten, im Notfall müsste ich mir wirklich eine neue suchen.

Aber ich hoffe wirklich, dass ich es jetzt alleine in den Griff bekomme.

Aber wenn ich mir vorstelle, dass es anders, "normal" gelaufen wäre, ich am Donnerstag zu ihr gegangen wäre, sie es mir so (das ist dein letzter Termin bei mir) vor den Kopf gesagt hätte.... O man, dann wären bei mir mit Sicherheit einige Tränen geflossen. Mal eben so und Tschüss nach über 8 Jahren, in denen wir uns sogar leicht angefreundet hatten, zu Geburtstagen auch Karten geschickt haben usw. Das fand ich dann echt heftig.

Aber OK, dieses Thema ist für mich jetzt beendet.

Wie gesagt, jetzt muss ich meinen Zeh alleine in den Griff bekommen. Ja, und notfalls halt wirklich zu einer anderen gehen. Aber ich hoffe, dass es nicht so weit kommen muss.

Am Mittwoch Abend war, nach dem Trink-Countdown, mein Akku an der Uhr leer. Ich habe sie entsprechend aufgeladen.

Ich wollte eigentlich noch Sport machen, aber während die Uhr an der Steckdose war, ich es mir bequem gemacht habe, bin ich dann eingeschlafen.

Ich habe nur ein kurzes 5 Minuten Grundprogramm durchgezogen.

Auf dem Wackelkissen:

Seitliche Kniebeugen. Jede Seite 5 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein auf dem Kissen stehen.

10 Kniebeugen

Auf der Matte:

Auf allen Vieren 15 mal Kickback, 10 mal mit dem gebeugten Bein, 5 mal mit gestrecktem Bein (mit jeder Seite).

Auf die Seite legen. 10 mal Seitstütze (unteres Bein angewinkelt). 2 mal 5 Mal hoch wippen (mit jeder Seite).

Auf den Rücken legen, 10 mal Beinheben (gestreckte Beine hoch und runter).

Ein paar Minuten Dehnen (insbesondere die Beine und Fersen).

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 25. Nov. 2020PetraM26/11/2020 - 05:364
Di. 24. Nov. 2020PetraM25/11/2020 - 08:25107
Mo. 23.11.2020PetraM24/11/2020 - 08:33138
So. 22.11.2020PetraM23/11/2020 - 08:19118
Sa. 21.11.2020PetraM22/11/2020 - 18:29136
Fr. 20.11.2020PetraM21/11/2020 - 22:04141
Do. 19. Nov. 2020PetraM20/11/2020 - 08:31111
Mi. 18.11.2020PetraM19/11/2020 - 09:02156
Di. 17.11.2020PetraM18/11/2020 - 08:42149
Mo. 16.11.2020PetraM17/11/2020 - 08:45168
So. 15. Nov. 2020PetraM16/11/2020 - 08:56125
Sa. 14. Nov. 2020PetraM15/11/2020 - 19:44125
Fr/Sa 13./14. Nov. 2020PetraM14/11/2020 - 17:22142
Do. 12. Nov. 2020PetraM13/11/2020 - 08:16108
Mi. 11. Nov. 2020PetraM12/11/2020 - 08:01130
Di. 10. Nov. 2020PetraM11/11/2020 - 08:0783
Mo. 09. Nov. 2020PetraM10/11/2020 - 07:59150
So. 08. Nov. 2020PetraM09/11/2020 - 03:55135
Sa. 07. Nov. 2020PetraM08/11/2020 - 19:13130
Fr. 06. Nov. 2020PetraM07/11/2020 - 19:29184
Do. 05. Nov. 2020PetraM06/11/2020 - 08:42206
Mi. 04. Nov. 2020PetraM05/11/2020 - 08:2697
Di. 03. Nov. 2020PetraM04/11/2020 - 09:0991
Mo. 02. Nov. 2020PetraM03/11/2020 - 08:14131
So. 01. Nov. 2020PetraM02/11/2020 - 08:34202
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...