Mi. 12. August 2020

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön, dass ich im Büro was Neues am Computer kennengelernt habe. Im Rahmen der PDF-Bearbeitung werde ich zur Zeit etwas von meiner Kollegin geschult sozusagen. 

Ich will halt selbständiger Arbeiten können. Ich kann ja nicht sagen, ich möchte eine "bessere" Stelle haben, Thema Sekretariat bzw. Assistentin, was bisher sehr gut läuft, dann aber alle wichtigen Aufgaben an Kolleginnen abgeben, weil ich es selber nicht kann. Und so lerne ich zur Zeit immer mal wieder neue Sachen dazu, so dass ich es demnächst dann alles alleine kann. 

Dann können meine Chefs nicht sagen "Das kann die eh nicht"... Doch!! Demnächst bzw. im Laufe der Zeit kann ich jetzt immer mehr, eigne mir immer mehr Sachen an, so dass ich diesen Bereich dann alleine im Griff haben werde.

Am Mittwoch habe ich gelernt, wie ich von einer Word-Basis ausgehend ein Antwort-Formular per PDF entwerfe. Also mit Antwortfeldern als Text, zum "Ja/Nein" ankreuzen und zum zurück schicken. So dass man nur ein Feld anklicken muss und automatisch wird es mir dann als Mail zurück geschickt. Das fand ich sehr interessant. Im Laufe der Zeit, wenn bei uns nach und nach die ersten Seminare wieder anfangen, kann ich das dann sehr gut gebrauchen (möchten Sie sich für ein Seminar anmelden usw., ein Klick und die Anmeldung geht klar). 

Ansonsten fühle ich mich weiterhin "mürbe". Also körperlich und kreislaufmäßig sehr gut, aber mein Kopf schaltet sich sozusagen manchmal etwas aus (das Denken, die Konzentration fällt mir zeitweise deutlich schwerer, aber ich gebe weiterhin natürlich mein Bestes, ganz klar).

Das Wetter (dabei zeitweise vielleicht auch etwas Wassermangel, wobei ich mich schon bemühe mehr zu trinken) und halt dass ich urlaubsreif bin. Irgendwann ist halt der Punkt erreicht, dass man eigentlich mal abschalten müsste. Aber diese 7 Arbeitstage bis zum Urlaub werde ich jetzt auch noch schaffen. 

Abends haben wir noch das Autohaus angeschrieben. Nach dem Motto, sie sollen uns endlich verbindlich den Termin sagen bzw. schreiben, wann wir das Auto abholen können. Wie gesagt, der Urlaub rückt immer näher. So etwas extrem langsames (Ja, ja, das bekommen wir schon hin....) haben wir schon lange nicht mehr erlebt. Die kann man wirklich nicht weiter empfehlen. Mal sehen, wie die auf die Mail reagieren. 

Ich bin stolz, dass ich abends, trotz des Wetters, wieder meinen Sport durchgezogen habe, also was für meine Gesundheit, für meinen Körper getan habe. 

Zuerst eine Stunde mein Personal-Training und etwas später bin ich auch noch Fahrrad gefahren. 12 Kilometer in 23:25 Minuten. Das war meine 9. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 112 gefahrene Kilometer für den Monat August. Im Jahr 2020 insgesamt 1.890 Kilometer.

Das Personal-Training am Mittwoch war mal wieder total super gut.

Ich war erst skeptisch, ob ich es bei diesem Wetter überhaupt "durchhalten" würde. Aber er hat es so interessant und abwechlungsreich gestaltet, dass es total gut und interessant war, Spaß gemacht hat. Dabei haben wir sehr interessante Gespräche geführt, so dass ich alle Übungen fast schon "nebenbei" durchgezogen habe. Nach dem Motto, noch ein paar Wiederholungen? Na klar, gar kein Problem!!

Das Aufwärmtraining fing mit den mit Sand gefüllten "Säcken" an. Ein Sack hat 3 kg, der andere 5 kg. Den Sack jeweils an den Seiten packen.

Kniebeugen. Den Sack vor der Brust halten. Beim Hochkommen Arme nach oben strecken.

Eine gute, interessante kleine Partnerübung. Ich stand im tiefen Ausfallschritt. Er stand neben mir. Er war mir den Sack zu. Mit beiden Händen fangen, Oberkörper direkt zur anderen Seite drehen (Sack vor dem Bauch halten). Mit Schwung zurück drehen und ihm den Sack wieder zu/zurück werfen. Mal mit rechtem Bein vorne (Drehung nach rechts), mal mit linkem Bein vorne.

Kettlebell Swing, wobei das mit diesem Sand schwerer ist als mit den Kugelhanteln.

Gerade Stehen und den Sack um den Kopf herum drehen (über den Nacken, wieder nach vorne, vorne die Arme zu 3/4 strecken).

Danach kam ebenfalls ein sehr interessantes Training, ein guter Ablauf. Nicht so viel Power, mehr auf Kraft ausgelegt.

Jede Übung zuerst statisch, also ruhig halten. Dann das Gleiche in dynamischer Bewegung.

Gerade Stehen und das Seitheben mit den 2 kg Hanteln. Zuerst die Arme in Schulterhöhe seitlich gestreckt ruhig halten. Dann die dynamisdhe Variante (immer wieder runter und hoch bis in Schulterhöhe).

Dann das Schulterdrücken. Arme vorne hoch. Oberarme in Schulterhöhe, Hände Richtung Decke. Ruhig halten. Dabei kamen Korrekturen, weil meine Arme "automatisch" ein Stückchen tiefer gingen. Oben halten.

Danach wieder dynamisch. Runter bis in Schulterhöhe, dann nach oben strecken. Das ging mächtig in die Arme, damit musste ich sehr kämpfen. Aber es hat doch soweit geklappt.

Reverse Butterfly. Ohne Hanteln. Gerade vorbeugen, Arme in Schulterhöhe seitlich strecken. So weit wie möglich nach hinten hochziehen. Schulterblätter zusammen ziehen. Dabei habe ich um jeden Zentimeter gekämpft. Wieder zuerst ruhig halten. Dann dynamisch, Arme halb runter und wieder weit nach hinten/oben hoch ziehen.

Weiter auf dem Wackelkissen. Kniebeugen in Verbindung mit den Armen. Die Arme angewinkelt nach vorne, Hände in der Rubber-Band. Runter in die Kniebeuge, unten die Arme in dem Band soweit wie möglich auseinander ziehen/dehen. Beim ersten Mal unten in der tiefen Kniebeuge halten, auch die Arme längere Zeit so gedehnt halten. Dann das dynamisch. Oben die Arme nur leicht unter Spannung halten (leicht gedehnt halten). Beim runter gehen in die Kniebeuge die Arme deutlich nach außen dehnen.

Das war auch die Basis-Übung. Mit den Armen hatte ich dabei keine Probleme, dabei musste ich mehr auf das Gleichgewicht achten, auf dem Wackelkissen bei dieser Bewegung nicht ins trudeln zu kommen.

Weiter im geraden Stehen (ohne Kissen) mit den 4 kg Hanteln.

Bizeps-Curls. Arme erst hoch (zu den Schultern), beim runter gehen in der Waagerechten halten. Gar kein Problem, das habe ich sehr gut im Griff.

Dynamisch im schnellen Wechsel arbeiten.

Mit dem Theraband. im tiefen Ausfallschritt. Mittig auf dem Band stehen. Die Enden in den Händen. Rechter Fuß vorne. Arme damit wieder, wie zuvor, in der Waagerechten halten.

Also zuvor mit den Hanteln kam der Druck dabei von oben (die "schwere" Hantel drückte runter). Dabei kam der Druck bzw. das Ziehen vom Band jetzt von unten. Etwas schwerer, aber auch das konnte ich gut halten.

Dann den linken Fuß vorne und wieder im schnellen Wechsel arbeiten, die Bizeps-Curls. Für die Arme gar kein Problem. Dabei musste ich wiederum mit dem Gleichgewicht kämpfen. Hatte etwas Probleme mit dem Gleichgewicht. Durch die schnelle Arm-Bewegung kam ich im tiefen Ausfallschritt etwas ins trudeln.

Auch wenn ich mehrmals kämpfen musste (teils mit dem Gleichgewicht, teils mit den Hanteln, insbesondere mit dem Schulterdrücken, das fiel mir bei den Hanteln am schwersten), trotzdem bin ich stolz, dass ich das Training ganz ohne schlapp zu machen komplett durchgezogen habe. Natürlich hätte ich von mir aus kleine Pausen einlegen können, wenn ich nicht mehr gekonnt hätte, aber so weit ist es nicht gekommen. Ich habe jede einzelne Übung, auch mit "zig" Wiederholungen, so lange durchgehalten, bis er "irgendwann" Pause gesagt hat. Darüber bin ich selber stolz, dass ich es geschafft habe.

Mit den Armen hatte ich, bis auf kleine "Kämpfe", eh keine Probleme. Für die Beine fand ich es (in der Kniebeuge und im Ausfallschritt) fiel schwerer. Aber auch das habe ich mit "Ablenkung", mit interessanten Gesprächen gut und ohne aufzugeben (ohne zusätzliche kleine Pausen) gut hinbekommen.

Ja, das war wieder ein super gutes und total interessantes Training, das auch vom Ablauf her (abgesehen von den einzelnen Übungen) so richtig Spaß gemacht hat.

TitelAutorDatumBesucher
Donnerstag, 23.08.2012PetraM24/08/2012 - 02:201300
Mittwoch, 22.08.2012 KG und PTPetraM23/08/2012 - 03:042229
Dienstag, 21.08.2012 (Projektwoche)PetraM22/08/2012 - 02:351895
Montag, 20.08.2012 KGPetraM21/08/2012 - 02:151534
Sonntag, 19.08.2012 (Sommer)PetraM20/08/2012 - 02:082993
Samstag, 18.08. PT-Training PetraM19/08/2012 - 05:282075
Freitag, 17.08.2012 (Treffen und Seminar)PetraM18/08/2012 - 05:351811
Donnerstag, 16.08.2012PetraM17/08/2012 - 02:581274
Mittwoch, 15.08.2012 PTPetraM16/08/2012 - 03:021829
Dienstag, 14.08.2012 (Start des Trainings beim PT)PetraM15/08/2012 - 03:211842
Montag, 13.08.2012 (Freundin und Schwimmen)PetraM14/08/2012 - 03:093017
Sonntag, 12.08.2012 (Meine Mutter und Training)PetraM13/08/2012 - 02:572504
Samstag, 11.08.2012 Personal-TrainingPetraM12/08/2012 - 01:4512152
Freitag, 10.08.2012PetraM11/08/2012 - 04:092432
Donnerstag, 09.08.2012PetraM10/08/2012 - 02:103011
Mittwoch, 08.08.2012 Personal-TrainingPetraM09/08/2012 - 02:0610737
Dienstag, 07.08.2012PetraM08/08/2012 - 02:032474
Montag, 06.08.2012 KGPetraM07/08/2012 - 02:597328
Sonntag, 05.08.2012 Personal-TrainingPetraM06/08/2012 - 02:392953
Samstag, 04.08.2012PetraM05/08/2012 - 04:1811502
Freitag, 03.08.2012 ("Diät")PetraM04/08/2012 - 04:502307
Donnerstag, 02.08.2012PetraM03/08/2012 - 03:012958
Mittwoch, 01.08.2012 (Therapie)PetraM02/08/2012 - 02:462854
Dienstag, 31.07.2012 (Phobien)PetraM01/08/2012 - 02:493297
Montag, 30.07.2012 (KG)PetraM31/07/2012 - 02:442893
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...