Mi. 11.03.2020

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich meine Ohrschützer habe. Man kann sie zwar auch als Ohrwärmer im Winter benutzen, was ich auch gemacht habe, aber in erster Linie sind sie als Schützer gedacht. Die habe ich (mehrere, auch in verschiedenen Farben) vom Urlaub an der Nordsee.

Ich habe sehr empfindliche Ohren. Die Zeit, als wir Cabrio gefahren sind, war sehr schlimm. Ich hatte ständig bzw. regelmäßig ganz heftige Ohrenschmerzen. Musste sehr oft mit Watte in den Ohren rumlaufen, was sehr unangenehm war, auch zu sehr starkem Juckreiz geführt hat.

Aber jetzt mit den Ohrschützern ist es, gerade aktuell bei den vielen Stürmen hier, sehr viel besser. Gesundheit geht vor.

Früher habe ich mich nicht "getraut", die Dinger zu tragen. Kam mir damit "blöd" vor. So etwas haben nur wenige auf. 

Aber inzwischen guckt keiner mehr dahin. So viele wie mit "kaputten" Jenas rumlaufen oder auch mit dicken Wollmützen (und sonstigen auffälligen Sachen oder Kopfbedeckungen), da kommt es auf solche Ohrenschützer wirklich nicht mehr an.

dass ich meiner kranken Kollegin (schon seit Monaten krank) zum Geburtstag gratuliert habe. Damit sie sieht, dass ich trotzdem an sie denke. Ihr geht es langsam besser, in ein paar Wochen wird sie wohl wieder arbeiten kommen. Das finde ich schön, dass es bei ihr gesundheitlich endlich wieder bergauf  geht. 

dass ich abends, nach dem Training, noch Fahrrad gefahren bin, 16 Kilometer in 30:00 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/34 km/h. Das war meine 6. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 100 gefahrene Kilometer für den Monat März. Im Jahr 2020 insgesamt 681 Kilometer bei 41 Fahrrad-Einheiten.

dass ich wieder mein Training hatte.

Auch dieses Personal-Training war wieder sehr gut.

Ich finde es immer wieder gut, dass er mir nicht nur "einfach so" Übungen vorgibt, sondern mir dabei auch immer erklärt, wofür, also für welchen Muskelbereich diese Übung genau ist.

Das Aufwärmtraining bestand aus einigen Kniebeugen. Beim Hochkommen mal im Wechsel nach vorne kicken, mal ein Bein nach vorne strecken (und mit der anderen Hand Richtung Fuß ziehen). Des Weiteren Liegestütze auf dem Boden (runter, eine Liegestütze, wieder hinstellen).

Dann ging es mit den 4 kg Hanteln weiter. Eine Kombi-Übung. Gerade Stehen und 3 Bizeps-Curls, gerade vorbeugen und 3 mal Rudern (Ellenbogen nach hinten ziehen). Immer wieder im direkten Wechsel (3 Curls, vorbeugen 3 mal Rudern).

Gerade Stehen bleiben. Arme zunächst unten. Im Wechsel arbeiten. Über den Bizeps-Curl nach oben strecken (Schulterdrücken). Schneller Wechsel. Mit rechts hoch, mit links hoch.

Weiter mit den 2 kg Hanteln. Gerade vorbeugen und Butterfly reverse. Gestreckte Arme seitlich hochziehen. Überwiegend in der Waagerechten halten. Wieder im 3er Rhythmus. Gerade vorbeugen, 3 mal nach hinten ziehen. Gerade hoch und wieder vorbeugen.

Dann ging es mit einer 2 kg Hantel weiter. Es folgte eine für mich schwere Übung.

Die "Waage", also auf einem Bein stehen, das andere hinten gestreckt hoch. Oberkörper gerade nach vorne (Oberkörper und Bein gerade Linie). Die Hantel zwischen die Hände. Arme in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken. Wieder hoch kommen, gerade Stehen. Mit dem Fuß nur kurz auftippen, direkt wieder runter (gerade vorbeugen) zur Waage.

Zum einen musste ich dabei mächtig mit dem Gleichgewicht kämpfen. Dazu gerader Rücken und auf die Armhaltung achten. Nicht "diagonal" nach vorne, sondern in Schulter- also in Kopfhöhe. Dabei musste ich wirklich aufpassen und kämpfen, damit nicht zu viele Korrekturen kommen.

Dann ging es auf dem Boden bzw. auf der Matte weiter.

Zuerst auf die Knie. Auf alle Viere. Mit den Händen auf die 4 kg Hanteln stützen. Liegestütze (mit dem Kopf zwischen den Hanteln tief runter), beim Hochkommen mit einem Arm (im Wechsel) Rudern, Ellenbogen wieder weit nach hinten ziehen.

Ich bekomme es zwar hin, im Grunde kein Problem, aber trotzdem sehr anstrengend. So einige Wiederholungen.

Dann flach auf den Bauch legen. Es folgte eine neue Basis-Übung. Das "Schwimmen" bzw. "Kraulen". Einen Arm nach vorne strecken, einen nach unten (am Körper entlang zu den Beinen). Alles anspannen, mit dem Oberkörper hoch kommen. Oben die Arme wechseln. Ich habe immer 3 Wechsel gemacht (Arm runter zum Bein, wieder nach vorne, wieder runter zum Bein, der andere Arm natürlich gegengleich). Kurz runter, Mini-Pause und direkt wieder hoch zum nächsten 3er Wechsel.

Solche Übungen (auf dem Bauch liegend, Oberkörper anheben) sollte ich wirklich einmal in der Woche fest in mein Programm aufnehmen. Aktuell mache ich solche Übungen super selten, nur alle paar Monate mal.

Früher kam ich dabei mit dem Oberkörper gar nicht hoch (meine Schultern waren so nach vorne "gebogen", dass ich den Oberkörper nicht anheben konnte). Das ist zwar schon viel (sehr viel) besser geworden, aber mit ein bisschen Regelmäßigkeit wird es ganz bestimmt noch viel besser werden.

Wieder flach hinlegen, Arme in U-Haltung. Oberkörper hoch (vom Boden anheben) und möglichst weit nach oben kommen. Mehrmals weit nach oben wippen. Ich habe es immer 3 mal gemacht. Kurz wieder ganz ablegen, dann wieder hoch kommen.

Früher war ich froh, wenn ich die Nase (den Kopf) dabei gerade eben von der Matte abheben konnte. Inzwischen kann ich dabei gut nach oben ziehen.

Allerdings stimmt meine Atmung leider nicht. Sobald ich oben bin, kann ich nur noch minimal atmen. Entweder die Luft anhalten, oder nur ganz flach kleine Atemzüge machen. Sobald ich wieder unten bin, mehrmals tief durchatmen, dann ging es wieder nach oben.

Bei den Dehnübungen haben wir auch wieder die Beine, die Oberschenkel intensiv dabei gehabt. Also (unter anderem) auf der Seite liegen, Fuß nehmen und nach hinten ziehen (zum Po ziehen). Dabei hat er mir nochmals wichtige Sachen erklärt, wie ich die Übung steigern kann, noch bessere Erfolge damit erzielen kann (den Oberschenkel deutlich nach hinten ziehen, Hüfte weiter nach vorne, mehr "Bogenspannung" in den Körper bringen).

Alles in allem, von den Übungen her und bezüglich seiner detaillierten Erklärungen bei den Übungen, war es wieder ein sehr gutes Training.

TitelAutorDatumBesucher
Do. 28.05.2020PetraM29/05/2020 - 09:11110
Mi. 27.05.2020PetraM28/05/2020 - 09:1678
Di. 26.05.2020PetraM27/05/2020 - 08:2131
Mo. 25. Mai 2020PetraM26/05/2020 - 09:1974
So. 24. Mai 2020PetraM25/05/2020 - 08:2380
Sa. 23. Mai 2020PetraM24/05/2020 - 17:1173
Fr/Sa 22/23 Mai 2020PetraM23/05/2020 - 21:5175
Do. 21.05.2020PetraM22/05/2020 - 03:3887
Mi. 20.05.2020PetraM21/05/2020 - 14:01108
Di. 19.05.2020PetraM20/05/2020 - 09:13106
Mo. 18.05.2020PetraM19/05/2020 - 09:1298
So. 17.05.2020PetraM18/05/2020 - 04:14124
Sa. 16.05.2020PetraM17/05/2020 - 15:30131
Fr/Sa 15./16.05.2020PetraM16/05/2020 - 20:37228
Do. 14.05.2020PetraM15/05/2020 - 09:12147
Mi. 13.05.2020PetraM14/05/2020 - 08:57114
Di. 12.05.2020PetraM13/05/2020 - 08:56153
Mo. 11.05.2020PetraM12/05/2020 - 09:10106
Sa/So 10./11. Mai 2020PetraM11/05/2020 - 03:40140
Fr/Sa 08./09.05.2020PetraM09/05/2020 - 21:24209
Do. 07.05.2020PetraM08/05/2020 - 09:05144
Mi. 06.05.2020PetraM07/05/2020 - 09:25190
Di/Mi 5./6. Mai 2020PetraM06/05/2020 - 13:38139
Mo. 04.05.2020PetraM05/05/2020 - 09:30143
ElektrikerPetraM04/05/2020 - 08:18152
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...