Mi. 08.01.2020

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass es mir im Laufe des Tages immer besser ging.

dass wir Gleitzeit bzw. flexible Arbeitszeit haben, so dass es kein Problem ist, wenn man morgens später kommt. 

dass ich abends wieder so fit war, dass ich noch viel Sport gemacht habe.

dass mein Trainer mir bzw. uns bezüglich der Computerprobleme helfen konnte. 

dass ich auf der Arbeit, obwohl ich nicht so gut drauf war, relativ viel geschafft habe. 

dass ich mit dem Swing-Trainer soweit echt gut klar komme. Die bisherigen 6 Minuten (um mich daran zu gewöhnen) will ich demnächst auch steigern. Von der ungewohnten Bewegung (aus den Fußgelenken heraus Power zu geben) habe ich auch einen kleinen Muskelkater. 

Wie beim Fahrradfahren, in den ersten ein bis zwei Minuten merke ich nur wenig, erst mal richtig in Schwung kommen (beim Fahrradfahren geht der Puls nach etwa 5 Minuten erst langsam aber sicher deutlich rauf). Aber dann, wenn ich erst mal richtig im Rhythmus bin, dann geht es los. Dann geht der Puls auch hoch. Nicht so hoch wie beim Fahrradfahren (dabei war er heute zeitweise wieder auf 160), aber zumindest bisher auf etwa 135 bis 140. Aber wenn ich länger steppe, könnte er auch dabei höher gehen. 

Am Mittwoch Morgen kam ich nur ganz schlecht in die Gänge. 2 Stunden Anlaufzeit (7 Uhr Wecker, 9 Uhr aufgestanden, normal stehe ich spätestens um 07.30 Uhr auf). Totale Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen, leichte Übelkeit. Wie heißt es so schön, irgendwie "kodderig" gefühlt. 

Schließlich habe ich dann überlegt, bleibe ich jetzt Liegen, melde ich mich krank? Nein, das wollte ich aber nicht. Also (erst gegen 9 Uhr, wenn ich sonst schon auf dem Arbeitsweg bin) ganz langsam aufstehen, mich fertig machen. 

Etwas Trinken (Kaffee und Wasser), dazu draußen die Luft. Die Bewegung beim Laufen an sich. Nach und nach, Stunde für Stunde ging es mir dann wieder besser. 

Keine Ahnung, was das war. Ob es am Wetter lag, dass mein Kreislauf irgendwie verrückt gespielt hat (morgens im Ruhezustand war mein Puls schon auf 90, normal bei 60 bis 70). Ob ich abends zu wenig getrunken habe. Oder ob es die Hormone waren, die Wechseljahre, da meine "innere Heizung", das Glühen auch mal wieder vom Feinsten war. 

Ja, aber dafür haben wir halt zum Glück die flexible Arbeitszeit. Bevor man an solchen Tagen ganz ausfällt, dann lieber in Ruhe in den Tag starten, besser als sich krank zu melden (Krank melden natürlich schon, wenn es gar nicht mehr geht). Lieber eine Stunde später im Büro sein, wo ich letztendlich ein paar Sachen geschafft/erledigt habe (wobei mir die Konzentration schwer fiel). 

Das heutige Personal-Training war auch wieder super gut.

Weil wir Probleme mit dem Computer hatten, hat er sich zunächst darum gekümmert, uns damit geholfen. Dadurch hat sich das Training auf 45 Minuten verkürzt, in denen wir aber sehr gut durch gepowert haben.

Schon das Aufwärmtraining hatte es so richtig in sich.

Alles mit der 5 kg Kugelhantel. Mal Kniebeugen (Kugelhantel nach unten), beim Hochkommen die Arme nach oben strecken. Ausfallschritte, vorne Arme nach unten (mit der Kugelhantel), beim Zurückgehen über den Bizeps-Curl nach oben strecken. Kettlebell Swing sowie Kniebeuge, die Kugelhantel dabei vor der Brust halten.

Weiter ging es mit den 2 kg Hanteln.

Zuerst gerade vorbeugen, Trizeps Kickback, also mit den gestreckten Armen hinter bzw. oberhalb vom Rücken arbeiten. Langsame Bewegungen, die Arme immer möglichst lange oben halten.

Arme seitlich hochziehen, also Butterfly Reverse.

Gerade Stehen und Schulterdrücken, Arme nach oben.

Mit der 5 kg Kugelhantel einarmiges Rudern (diagonal Stehen, mit einem Arm auf dem Sideboard abstützen). Dabei auf den geraden Rücken achten, die Schultern unten lassen.

Runter auf die Knie. Hände auf das Steppbrett. Eng zusammen und Liegestütze. Mit den Ellenbogen mehr nach unten, Richtung Boden ziehen. (Das war auch die Basis-Übung, die Motivation für meine nächsten Trainings-Einheiten.)

Normale Liegestütze. Weiter auf den Knien. Hände auf dem Steppbrett. Normal (Schulterbreit) auseinander. Bei den Liegestützen mit dem Kopf weit nach vorne ziehen (vor den Händen bleiben).

Auf den Rücken legen, beide 2 kg Hanteln in die Hände nehmen (zusammen drücken), damit hinter Kopf arbeiten.

Alles in allem, einschließlich sehr interessanter Gespräch (und natürlich auch einschließlich seiner Hilfe mit unserem Computer) war es wieder ein total super gutes Training.

Nach einer Pause bin ich noch Fahrrad gefahren, 17 Kilometer in 31:10 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 35 km/h. Das war meine 6. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 101 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2020 insgesamt 101 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch ein kleines Training über 15 Minuten.

Mit dem Swing-Stepper 6 Minuten, dabei die Arme wie beim Nordic Walking mitnehmen (mein Puls ging dabei auf etwa 138/140).

Mit dem Body-Trainer (Arme in Schulterhöhe) Hände 10 mal vor Brust zusammen drücken.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls.

30 Sek. Unterarmstütze. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen.

10 Sit-Ups, die Beine dabei fast gestreckt, mit dem Pilates-Ring in den Händen.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 mal runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken). Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal die Schere (Beine kreuzen). 10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch ein paar Minuten Dehnübungen für die Fersen.

TitelAutorDatumBesucher
Mo. 21. September 2020PetraM22/09/2020 - 02:1418
So. 20. September 2020PetraM21/09/2020 - 21:1814
Sa. 19. September 2020PetraM20/09/2020 - 21:2936
Fr. 18. September 2020PetraM19/09/2020 - 14:1063
Do. 17. September 2020PetraM18/09/2020 - 19:01107
Mi. 16. September 2020PetraM17/09/2020 - 20:04176
Di. 15. September 2020PetraM16/09/2020 - 18:46200
Mo. 14. September 2020PetraM15/09/2020 - 19:05146
So. 13. September 2020PetraM14/09/2020 - 16:4999
Sa. 12. September 2020PetraM13/09/2020 - 14:1699
Fr. 11. September 2020PetraM12/09/2020 - 14:10112
Do. 10. September 2020PetraM11/09/2020 - 09:2597
Mi. 09. September 2020PetraM10/09/2020 - 08:27108
Di. 08. September 2020PetraM09/09/2020 - 04:36100
Mo. 07. September 2020PetraM08/09/2020 - 15:35172
So. 06. September 2020PetraM07/09/2020 - 09:0293
Sa. 05. September 2020 PetraM06/09/2020 - 13:5989
Fr. 04. September 2020PetraM05/09/2020 - 12:4085
Do. 03. September 2020 PetraM04/09/2020 - 10:0485
Mi. 02. September 2020PetraM03/09/2020 - 15:5281
Di. 01. September 2020PetraM02/09/2020 - 02:47115
Mo. 31. August 2020PetraM01/09/2020 - 14:4382
So. 30.08.2020PetraM31/08/2020 - 04:2187
Sa. 29.08.2020PetraM30/08/2020 - 07:02144
Fr. 28.08.2020PetraM29/08/2020 - 07:52145
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...