Fr/Sa 22/23 Mai 2020

DruckversionPDF-Version

So, es ist Wochenende. Mal wieder einen "übergreifenden" Eintrag. 

Am Freitag fand ich es schön,

dass es mit den Filmen von Amazon (zeitlich) wieder gut geklappt hat. Das Päckchen ist angekommen. Einen davon werden wir bereits heute Abend, also am Samstag Abend gucken. 

dass ich mit einer guten und netten Kollegin ein interessantes Gespräch geführt habe. Es ging um verschiedene Aufgaben, wie die Aufteilung dieser Aufgaben bei uns ist. Auch bezüglich der Umverteilung, da Kolleginnen in den Ruhestand gehen (bzw. gegangen sind) und wir auch neue Kolleginnen dafür bekommen haben. Darüber, wie es so läuft, haben wir uns ein paar Gedanken gemacht. Also natürlich auch was mich betrifft (ob ich die "kleine" Zentrale bleibe oder was ich, rein theoretisch, für Möglichkeiten hätte, welche Aufgaben, theoretisch, in Frage kommen würden, ein interessantes Gespräch).

dass ich für unser Auto einen Werkstatt-Termin vereinbart habe. Bisher wurden immer nur kleine Inspektionen gemacht, Ölwechsel usw. Ende August ist ja unser Jahresurlaub. Vorher möchte mein Freund einen kompletten Check durchführen lassen. 

Außerdem muss die hintere Stoßstange lackiert werden. Er hatte die "tolle" Idee, eine Metall-Leiste zu kaufen, diese auf die Stoßstange zu kleben. Eigentlich ist sie dafür da, wenn man schwere Sachen in den Kofferraum heben muss, damit man sie auf der Leiste kurz abstellen kann, damit nicht die Stoßstange kaputt macht.

Nun gut, die Idee an sich mag zwar gut gewesen sein, aber diese Leiste hielt nicht. Mein Freund holte im Fachhandel mehrere Sorten starken Kleber, aber die Leiste löste sich immer wieder. In die Waschanlage konnte er damit so auch nicht mehr fahren. 

Schließlich zog er die Metall-Leiste mit Kraft wieder ab.

Jetzt sieht die Stoßstange ganz schrecklich aus. Zum einen blieben Teile vom Klebstoff darauf kleben. An anderen Stellen hat der Klebstoff den Lack abgezogen. 

Am Freitag gab mein Freund mir eine Telefonnummer mit (Werkstatt). Dort rief ich mehrmals an. Ständig Besetzt. Dann sah ich im Internet nach. Diese Werkstatt, diese Filiale wurde zwischenzeitlich geschlossen (dort war er früher schon ein paar Mal zur Inspektion, die Telefonnummer hatten wir von deren Rechnung). 

Ich schrieb meinen Freund also per SMS an (er war auf Frühschicht). Er schrieb mir daraufhin einen anderen Namen, eine andere Werkstatt. Dort war er früher mal mit dem anderen Auto.

Dort habe ich sofort jemand erreicht. Die Frau war total nett, ging auf alles sofort klein. Klar, große Inspektion und Lackierung. Alles in allem mehrere hundert Euro. Ein schönes Geschäft für sie.

Termin Ende Juni. In rund 4 Wochen. Mein Freund will es in einer Spätschicht-Woche machen. Diese Woche hatte er ja Frühschicht. Nächste Woche ist zu knapp. 2 Wochen später ist Donnerstags der Feiertag. Dort haben dann mehrere Urlaub, personell zu knapp für einen weiteren Auftrag. Weitere 2 Wochen später, also Ende Juni haben wir den Termin.

Auch gleich die Sache mit einem Leihwagen geregelt. 3 Autos kamen in Frage. Ich sollte mich spontan (für meinen Freund, der dann ja damit fährt) entscheiden. Ich nahm einen Opel Corsa. Damit konnte ich nicht viel "Falsch" machen. 

Sie hatten noch ein paar Fragen, die ich teilweise beantworten konnte. Kilometerstand, Erstzulassung usw. Das hatte mein Freund mir alles auf einen Zettel geschrieben. Weitere offene Fragen muss er selber mit ihnen klären. 

Anfang nächster Woche soll er dort kurz vorbei kommen. Sie brauchen bestimmte Daten aus dem Fahrzeugschein, außerdem muss sich der Meister die Stoßstange ansehen, welche Farbe dafür genau benötigt wird.

Ja, aber ich finde es echt schön, dass ich diesen Termin soweit schon mal geregelt habe, einschließlich Leihwagen usw. Für alles organisatorische bin ich hier halt immer zuständig. 

Abends habe ich mich noch etwas um den Haushalt gekümmert, habe die Wäsche gemacht, alles noch aufgehangen. 

Nach einer Pause (ich musste dann erst mal ein bisschen die Beine hochlegen) habe ich dann noch meinen Sport durchgezogen. Dazu mehr am Ende vom Eintrag. 

Am Samstag fand ich es schön,

dass ich beim Friseur war. Ich bin zwar erst "relativ" spät aufgestanden, aber mit Straßenbahn war ich genau pünktlich dort. Genau auf die Minute pünktlich.

Die Friseurin, die Vertretung von meiner bisherigen, war jetzt auch krank. Ich kam zur Tochter von der Chefin, die nur gelegentlich, bei Bedarf dort ist. Und aktuell gibt es dort halt sehr viel zu tun.

Ich musste eine viertel Stunde warten, bis ich dran kam. Das ganze Drumherum, die ganze Aufregung, mein Puls ging ordentlich hoch. Dort ging es zu wie im "Taubenschlag". Die einzelnen Friseurinnen ließen sich zwar mit den Kundinnen Zeit, gingen auf alle gut ein, aber Drumherum eine totale Hektik. 

Zuerst ja das Händewaschen. Dann mussten immer alle, wenn neue Kunden kamen, "einen Stuhl weiter rutschen" (immer wieder alles desinfizieren). Immer 2 Meter Abstand halten. Das hätte man vorher besser planen können, klappte aber halt nicht so richtig. Aber nun gut, es gibt schlimmeres. 

Während sich die anderen Kundinnen mit ihren Handys beschäftigten (Zeitungen bekommt man ja keine mehr), habe ich mir dort nur die Ecke angesehen, wo ich gesessen habe. Dabei ruhig und tief geatmet, meinen Puls langsam wieder runter bekommen. 

Meine Friseurin war dann total nett, ging voll und ganz auf mich ein. Gleicher Schnitt, aber deutlich kürzer. Kein langer "Schwanz" mehr (langer Zopf), sondern nur noch ein kleiner "Stummelschwanz" (Grins). Im Ganzen knapp Schulterlang. Die Haare hängen so viel lockerer. Pony ein ganzes Stück kürzer (hing schon in den Augen), etwas franselig geschnitten (wirkt lockerer). 

Die Preise wurden gut angehoben. Bisher habe ich (mit Selberföhnen) immer etwa 20 Euro bezahlt (mit Föhnen wären es rund 25 Euro gewesen), jetzt musste ich 46 Euro bezahlen. Waschen mit Pflegeshampoo (das konnte nicht schaden), Schneiden und Föhnen. Aber OK, es musste ja sein. 

Anschließend war ich noch etwa eine Stunde in der Stadt. 

dass ich mir statt Süßigkeiten ein paar andere Sachen gegönnt habe.

Zum einen leckere Erdbeeren, frisch vom Bauernhof (von einem Stand vom Bauernhof). Ein paar Euro teurer (als die billigen im Supermarkt), aber aromatischer und die halten auch länger. Davon habe ich am Samstag bereits die Hälfte gegessen, die restlichen kommen morgen dran. 

dass ich mir nun endlich so ein externes CD / DVD Laufwerk (mit USB-Anschluss) für mein Laptop geholt habe. Jetzt kann ich mir endlich wieder die CDs aus dem Keller ansehen (viele frühere Fotos sind darauf gespeichert), mal eine Musik-DVD, mal einen Film usw. Auch wenn ich es nur gelegentlich machen werde, vielleicht etwa einmal im Monat. Aber ich finde es schön, dass ich diese Möglichkeit jetzt überhaupt wieder habe.

Ich sprach direkt einen Verkäufer an, bevor ich das halbe Geschäft (Computer-Abteilung) danach durch suche. Ein Griff und schon drückte er es mir in die Hand. 

Damit werde ich mich aber erst am Sonntag (oder nächste Tage) beschäftigen. Dafür habe ich heute keine Zeit mehr. 

Dort, im Elektrogeschäft, habe ich mir auch direkt neue Kopfhörer geholt. 

Auch direkt neue Staubsauger-Beutel. Wir hatten hier keine mehr. Mein Freund gab mir von der Verpackung ein Stück mit, wo die Bezeichnung drauf stand. Wenn ich mal in den DM Markt komme, solle ich davon eine Packung mitbringen.

Im Elektrogeschäft werden ja auch Staubsauger verkauft. Auch das Zubehör dafür. Wenn ich schon mal dort bin.... Kein Weg umsonst. Die Pakete waren nicht sortiert, total durcheinander. Ich "sah den Wald vor Bäumen" nicht. Aber ein netter Verkäufer half mir sofort. 

Somit war der Einkauf im Elektrogeschäft voll und ganz erfolgreich. 

dass ich ein "gutes Werk" gemacht habe. Ich habe eine Obdachlosen-Zeitung gekauft. Mir tun die ganzen Obdachlosen eh immer so leid. Aber jedem kann man kein Geld geben. Dann wäre man bald arm. Aber heute war ich so happy, wie erfolgreich mein Tag war, dass ich ihm so eine Zeitung, einschließlich "Trinkgeld" (also etwas mehr) abgekauft habe. 

dass ich mir dann noch einen weiteren Mund/Nasen Schutz gekauft habe. Eine Maske ist auf Dauer zu wenig. Einmal in der Woche waschen. Das reicht einfach nicht. 

Eine Firma hatte dafür Werbung gemacht. Dort ging ich hin. Diese Masken sind auch mit Gummi hinter den Ohren, aber mit einem Verschluss, den man gut und problemlos (mit einem Klipp) in der Länge verstellen kann. Ich habe mich für eine schwarze Maske mit bunten Blumen drauf entschieden. Das passt optisch gut zu mir. Ich finde Blumen an sich halt schön. In jeder Packung 2 Stück. Dann habe ich also 3 Stück zum Wechseln. Das finde ich gut. 

Heute Nachmittag haben wir bzw. ich endlich mal eine Liste mit Passwörtern (über das Schreib-Programm) angelegt. Wir hatten hier zig Zettel "rumfliegen". Wir hatten schon länger vor, dafür mal eine übersichtliche Liste zu gestalten. Zwar werden Passwörter auch im Internet gespeichert, aber ich hatte es schon oft genug, auch auf meinem Handy, dass ich in ein Programm wollte, aber das Passwort nicht mehr wusste. Mit dieser Liste wird es jetzt sicherlich einfacher und übersichtlicher werden. Wir sind beide auf so vielen Seiten aktiv, da kann man sich nicht alle Wörter merken.

Nachmittags waren wir dann noch Einkaufen. 

Jetzt gleich mache ich meinen Sport. Danach werden wir den ersten Film (von den neu gekauften) ansehen. 

Jetzt noch zu meinem Sport von Freitag Abend (bzw. eigentlich schon Freitag Nacht, weil ich damit ja erst spät begonnen habe - Grins).

Fahrradfahren, 11 Kilometer in 20:50 Minuten. Das war meine 13. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 171 gefahrene Kilometer für den Monat Mai. Im Jahr 2020 insgesamt 1.222 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch ein Krafttraining über 20 Minuten.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. 10 mal Kreuzheben, mit den 4 kg Hanteln aufrechtes Rudern. Mit einer 4 kg Hantel Trizeps, hinter dem Kopf arbeiten (10 mal runter in den Nacken, Arme wieder nach oben strecken).

Mit dem Schlaufen-Expander Rudern. Um die Türklinke. Ein Arm/Ellenbogen (Körper etwas seitlich drehen) nach hinten ziehen. Jede Seite 10 mal (Basis-Übung).

(Zirkel-Training).

6 Kniebeugen (30 Sek.) mit der 4 kg Kugelhantel (oben nach vorne strecken). 30 Sek. Plank. Mit der 6 kg Kugelhantel 20 mal Kettlebell Swing (1 Minute). 6 Kniebeugen (30 Sek.) mit der 4 kg Kugelhantel (oben nach vorne strecken). 30 Sek. Plank. Mit der 6 kg Kugelhantel 20 mal Kettlebell Swing (1 Minute). 6 Kniebeugen (30 Sek.) mit der 4 kg Kugelhantel (oben nach vorne strecken). 30 Sek. Plank.

(Ende der Challenge, danach ging es mit dem normalen Programm weiter.)

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback. 5 mal mit dem gestreckten Bein nach oben wippen.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben). Beine flach über dem Boden, 20 Flutter Kicks (Beine hoch und runter pendeln, jedes Bein 10 mal oben).

10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch ein paar Minuten Dehnübungen (Beine, Fersen, Hüfte, Oberschenkel).

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 24. Juli 2020PetraM25/07/2020 - 13:40738
Do. 23. Juli 2020PetraM24/07/2020 - 07:21688
Mi. 22. Juli 2020PetraM23/07/2020 - 07:47557
Di. 21. Juli 2020PetraM22/07/2020 - 02:33757
Mo. 20. Juli 2020PetraM21/07/2020 - 08:00692
So. 19. Juli 2020PetraM20/07/2020 - 02:02745
Sa. 18. Juli 2020PetraM19/07/2020 - 14:40712
Fr. 17. Juli 2020PetraM18/07/2020 - 19:48641
Do. 16. Juli 2020PetraM17/07/2020 - 08:16660
Mi. 15. Juli 2020PetraM16/07/2020 - 08:25728
Di. 14. Juli 2020PetraM15/07/2020 - 08:00704
Mo. 13. Juli 2020PetraM14/07/2020 - 08:26651
So. 12. Juli 2020PetraM13/07/2020 - 08:31609
Sa. 11. Juli 2020PetraM12/07/2020 - 14:28594
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 03:10819
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 07:44571
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 07:31778
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 07:37601
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 03:01552
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 08:16493
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 19:28550
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 17:57696
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 08:15625
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 08:08589
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 07:53409
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...