Fr/Sa 08./09.05.2020

DruckversionPDF-Version

Mal eben wieder einen Eintrag schreiben. 

Der Freitag ist soweit schön und positiv gelaufen. 

Aktuell gibt es auf der Arbeit etwas Unruhe, weil wir neue Verträge (Arbeitsverträge) bekommen. Nicht alle, aber ein Teil der Mitarbeiter (ich ebenfalls). Das muss alles erst richtig geprüft werden (damit wir dadurch keine Nachteile bekommen). 

Ich fand es am Freitag schön, dass ich in einem Arbeitsbereich helfen kann. Zur Zeit mit Corona sind ja viele im Home Office. Es ist genau abgesprochen, wer an welchem Tag "kurz" ins Büro kommt. Aber sobald eine Kollegin krank wird (was der Fall ist), dann kommt dieser Rhythmus durcheinander. 

Sachen sind fertig, könnten direkt rausgeschickt werden, bleiben stattdessen liegen. Das muss aber nicht sein. Ich bin doch schließlich täglich dort. Also habe ich mir am Freitag zeigen lassen, worauf es beim Versand ankommt (alles gut, gar kein Problem). Die Arbeit muss ja schließlich trotz Home Office und auch mögliche Krankenscheine so gut wie möglich weiter laufen. Dann schnappe ich mir halt schon mal die fertigen Sachen. Was weg ist, ist weg. 

Ich finde es wirklich schön, dass ich durch so eine "Kleinigkeit" in diesem Bereich etwas helfen kann.

Ich fand es auch schön, dass meinem Freund eine Salbe gut hilft. Er hat doch seit Wochen immer mal wieder so Probleme bzw. Schmerzen in der linken Schulter. Am Wochenende mit Schonung wird es immer besser, aber in der Woche, beim Arbeiten (schwere Sachen tragen) wieder deutlich schlimmer. 

Am Freitag morgen war ich  deswegen noch schnell in der Apotheke. Er hatte es schon mit Voltaren Schmerzgel ausprobiert. Mehrmals damit die Schulter eingerieben. Er meinte, dass es schon geholfen hat, die Schmerzen wurden deutlich weniger.

In der Apotheke (die Tube zu Hause war fast leer, fürs Wochenende brauchte er eine neue Salbe) wurde mir davon eine stärkere Variante empfohlen. Mehr Inhaltsstoffe, nur ein bis zwei Mal täglich einreiben.

Ja, es hilft, es wirkt tatsächlich. Heute, am Samstag ist er schmerzfrei aufgewacht. Besser als Tabletten (Schmerztabletten) zu nehmen, die haben ja deutlich mehr Nebenwirkungen. 

Ja, ich finde es echt schön, dass er jetzt deutlich schmerzfreier ist, dass die Salbe hilft. 

Der Abend verlief dann völlig anders als geplant.

Mein Freund wollte wieder was beim Lieferdienst bestellen. Ich war mutig, habe Schnitzel mit Broccoli, Pommes und Salat bestellt. Mutig, weil das Schnitzel mit Broccoli überbacken war. Ich mag und vertrage keinen Käse. Also so was überbackenes, damit habe ich große Probleme. 

Die Bestellung lief über Mail (über deren Internetseite). Ich schrieb extra dabei, ohne Käse, aber wir nehmen an, dass sie die Sachen dort schon vorbereitet haben. 

Schnitzel, Broccoli und dick der Käse darüber. Nun gut, ich sagte mir direkt, es ist kein "Gift", ich kann es essen. Ja, ich habe es gegessen und es war echt lecker. 

Aber danach ging es dann los. Ich bekam heftige Bauchschmerzen (das hielt über Stunden an) und Magenschmerzen, so eine richtige Übelkeit. Es lag viel zu schwer im Magen. 

Als ich am Samstag Morgen aufgestanden bin, da sagte mein Freund direkt, wie siehst DU denn aus? Eine Herpesblase auf der Lippe. Wie immer, wenn ich Käse essen "musste". Das kann ich nicht steuern. Ja, es war wirklich lecker, aber gegen diese Reaktion meines Körper komme ich trotzdem nicht an. 

Wir mussten über eine Stunde und 15 Minuten auf das Essen warten. In dieser  Zeit habe ich immerhin schon mal eine Sporteinheit durchgezogen (Sporteintrag ist weiter unten).

Abends musste ich auch unbedingt noch die Arbeitssachen von meinem Freund waschen, sonst wären sie bis Sonntag Nachmittag nicht trocken geworden. Also war ich noch im Keller, habe mich darum gekümmert. Ich hatte mehrmals das Gefühl, dass mir alles hoch kommen würde. Zum Glück ist das nicht passiert.

Wieder in der Wohnung klappte mein Kreislauf dann etwas zusammen. Der Abend war dann viel kürzer als geplant. 

Am Samstag haben wir von dem Blumencenter eine Mail bekommen. Wir hatten uns dort doch schriftlich beschwert, weil eine Lieferung kaputt war. Wir wollten es auch auf deren Internetseite schreiben, aber das geht nicht. Alle Einträge müssen von denen freigegeben werden. Beschwerden werden nicht frei gegeben.

Aber wir haben heute eine Mail bekommen, eine Entschuldigung, dass sie uns in Kürze dafür Ersatz liefern werden. Wenigstens etwas. 

Am Samstag waren wir Einkaufen. Ich habe auch mal wieder was neues für den Sport gekauft. So kleine Gummibälle, wie Tennisbälle. Etwas weicher. Dabei ein Poster mit einigen Übungen, bei denen man die Bälle mit einbinden kann. Ja, Motivation ist alles. Die Bälle will ich heute Abend beim Training direkt mit einbauen. 

Den Salat von gestern (von der Lieferung) haben wir heute Abend noch gegessen. Mein Freund hatte am Samstag eine "Jumbo-Pizza" von rund 40 cm Durchmesser. Er hatte etwa die Hälfte geschafft. Dass sie so groß ist, damit hat er nicht gerechnet. Der Salat (ein großer Salatteller für uns beide) kam am Freitag Abend in den Kühlschrank. Heute Abend waren wir froh, dass wir ihn als Nachtisch hatten. Der war echt lecker. 

Am Samstag Nachmittag, nach dem Einkaufen, waren wir noch rund eine Stunde im Park. Etwas das schöne Wetter genießen. Um uns herum gibt es mehrere schöne große Parks. Manche Wege kennen wir bisher nur vom Vorbeifahren, dass man sieht, dass dort ein Weg in den Park rein geht. Einen von diesen Wegen sind wir heute gelaufen, haben dadurch eine völlig neue Gegend kennengelernt. Dort waren wir bisher noch nie. Das war so richtig schön. Auch eine große Wiese, eine richtig schöne "grüne Oase". 

Jetzt noch zu meinem Sport am Freitag. 

Ich finde es immer gut, dass ich auf meiner Sportuhr, die ich anfangs (vom Training) starte genau sehen kann, wie lange ich Sport gemacht habe. Meistens schätze ich die Zeit viel kürzer ein. Bei diesem Training hätte ich geschätzt, dass es etwa 15 bis 20 Minuten lang war. Nein, es war genau 30 Minuten lang. 

Fahrradfahren, 11 Kilometer in 20:40 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/34 km/h. Das war meine 4. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 56 gefahrene Kilometer für den Monat Mai. Im Jahr 2020 insgesamt 1.107 Kilometer bei 70 Fahrrad-Einheiten.

Nach dem Fahrradfahren noch ein verkürztes Steppbrett- & Krafttraining über 30 Minuten.

Steppbrett-Programm. Alles jeweils für eine Minute.

Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Gerade davor stehen. Diagonal hoch, mit Fuß oben stehen bleiben. Mit dem anderen Fuß 3 mal hoch ziehen, unten nur auftippen. Dann Wechsel anderen Fuß hoch. Dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Hammer-Curls .

Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls.

Gerade vorbeugen. Mit den 1 kg Hanteln 10 mal Reverse Butterfly, Arme seitlich gestreckt nach hinten hochziehen.

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback. Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Gerade Stehen, mit dem Body-Trainer die Arme in Brusthöhe 10 mal zusammen drücken (Ellenbogen in Brusthöhe).

10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (oben nach vorne strecken).

Mit der 6 kg Kugelhantel 20 mal Kettlebell Swing.

10 Sumo Squats mit der 6 kg Kugelhantel.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. 10 mal Kreuzheben, mit den 4 kg Hanteln aufrechtes Rudern.

Mit einer 4 kg Hantel Trizeps, hinter dem Kopf arbeiten (10 mal runter in den Nacken, Arme wieder nach oben strecken).

Mit einer 4 kg Hantel seitlich runter (seitliches Crunchen), anderen Arm nach oben strecken. 5 mal zu jeder Seite.

30 Sek. Unterarmstütze/Plank.

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback. 5 mal mit dem gestreckten Bein nach oben wippen.

10 Sit-Ups.

Auf die Seite legen. Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt nach oben. Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt nach oben. Oberes Bein anwinkeln. Fuß nehmen, Bein weit nach hinten ziehen, Oberschenkel dehnen.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben). Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal "Paddeln", "Flutter Kicks", mit rechts 10 mal hoch (also eigentlich 20 mal im Wechsel).

10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch ein paar 5 Minuten Dehnübungen.

TitelAutorDatumBesucher
Do. 17. September 2020PetraM18/09/2020 - 19:0153
Mi. 16. September 2020PetraM17/09/2020 - 20:04110
Di. 15. September 2020PetraM16/09/2020 - 18:46139
Mo. 14. September 2020PetraM15/09/2020 - 19:0597
So. 13. September 2020PetraM14/09/2020 - 16:4955
Sa. 12. September 2020PetraM13/09/2020 - 14:1655
Fr. 11. September 2020PetraM12/09/2020 - 14:1065
Do. 10. September 2020PetraM11/09/2020 - 09:2566
Mi. 09. September 2020PetraM10/09/2020 - 08:2780
Di. 08. September 2020PetraM09/09/2020 - 04:3696
Mo. 07. September 2020PetraM08/09/2020 - 15:35159
So. 06. September 2020PetraM07/09/2020 - 09:0281
Sa. 05. September 2020 PetraM06/09/2020 - 13:5988
Fr. 04. September 2020PetraM05/09/2020 - 12:4082
Do. 03. September 2020 PetraM04/09/2020 - 10:0480
Mi. 02. September 2020PetraM03/09/2020 - 15:5279
Di. 01. September 2020PetraM02/09/2020 - 02:47110
Mo. 31. August 2020PetraM01/09/2020 - 14:4378
So. 30.08.2020PetraM31/08/2020 - 04:2184
Sa. 29.08.2020PetraM30/08/2020 - 07:02141
Fr. 28.08.2020PetraM29/08/2020 - 07:52143
Do. 27.08.2020PetraM28/08/2020 - 07:46145
Mi. 26. August 2020PetraM27/08/2020 - 04:45182
Di. 25. August 2020PetraM26/08/2020 - 03:05188
Mo. 24. August 2020PetraM25/08/2020 - 00:30148
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...