Fr. 22.11.2019

DruckversionPDF-Version

Mal eben noch ein paar Sätze zum Freitag.

Da ich ja sportlich wieder mehr durchstarten möchte, habe ich mir zur Motivation ein neues Heft geholt. Das Woman Health. Ich finde es immer schön, wenn in solchen Heften Übungen empfohlen werden, die ich eh regelmäßig mache, die schon zu meinem eigentlichen Grundprogramm gehören. 

Ich fand es gut, dass wir abends einen schönen Film auf RTL 2 gesehen haben (ja, schön, dass wir die privaten Sender jetzt mit DVBT2 wieder sehen können, nicht täglich und ständig, aber dennoch die Möglichkeit dazu haben).

Chappie. Ein Roboter, der menschlich wird, ein Eigenleben entwickelt. Hat mich zum Teil an "Nummer 5 lebt" mit Will Smith erinnert.

Der Film war echt schön gemacht. Chappie musste neu programmiert werden, war anfangs wie ein Kind, das alles neu lernen musste. 

Nach dem Motto, dass die Seele im Körper, im Kopf ist, sind die Hauptdarsteller am Schluss nicht gestorben (bei einer heftigen Schießerei), sondern ihre Seelen wurden ebenfalls in andere Roboter "transportiert", so dass sie zum Schluss alle schön zusammen leben konnten. Von der Idee her fand ich diesen Film echt total schön.

Die Schwiegermutter wurde am Samstag Mittag wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Sie wollte aber gar nicht nach Hause. Sie lebt ja alleine in einer Wohnung, in einem Haus für betreutes Wohnen. Wenn was ist Schellen, dann kommt sofort jemand zu ihr. 

Mittags gibt es im Gemeinschaftsraum Essen, abends immer für eine Stunde eine Gruppe, also mal mit etwas Sport, mal mit Singen, Basteln usw. 

Ja, aber ansonsten ist sie alleine in der Wohnung. Sie geht zwar oft in die Stadt, ist aber dennoch alleine. Meine Schwägerin und ihr Mann können sich ja nicht rund um die Uhr um sie kümmern, haben auch ein eigenes Leben.

Ja, und im Krankenhaus lag sie im Drei-Bett-Zimmer. Immer war einer da, mit dem sie reden konnte. Frühstück und Abendessen wurden an ihr Bett gebracht. Diese paar Tage dort hat sie anscheinend richtig genossen.

Mal sehen, wie es jetzt weiterläuft.

Am Freitag Morgen habe ich eine nette Kollegin im Zug getroffen. Wir haben ein nettes und interessantes Gespräch geführt. 

Normal laufe ich immer zur Arbeit, also vom Bahnhof zum Büro. Aber am Freitag bin ich zusammen mit ihr mit der U-Bahn gefahren. 

Dabei hat sich eine "gute" Situation ergeben. Ein Mann, nach der Optik zu urteilen ein "Obdachloser" (das ist natürlich nicht lustig), stieg direkt nach uns ein. Als die U-Bahn losfuhr legte er sich plötzlich vor uns auf den Boden. Das hat uns schon sehr irritiert. 

Kurz bevor wir aussteigen mussten stand er wieder auf und machte sich an seiner Hose zu schaffen. Wir beide (meine Kollegin und ich) guckten uns nur an, hatten beide den gleichen Gedanken. Wir dachten wirklich beide, er würde die Hose jetzt runter ziehen. Nein, das hat er zum Glück nicht gemacht. 

Als wir ausgestiegen sind, sahen wir uns an und meinten beide nur "Was war das denn jetzt?" und mussten beide so richtig loslachen. So eine Situation haben wir beide noch nicht erlebt. 

Abends habe ich noch etwas Sport gemacht, bin noch Fahrrad gefahren. 16 Kilometer in 30:00 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/34 km/h. Das war meine 11. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 178 gefahrene Kilometer für den Monat November. Im Jahr 2019 insgesamt 2.434,00 Kilometer.

Das hat mir aber als sportlicher Tagesabschluss gereicht, zu mehr konnte ich mich nicht mehr aufraffen. Aber besser diese halbe Stunde Power geben, als gar nichts mehr zu machen. 

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 11. Juli 2020PetraM12/07/2020 - 15:283
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:1050
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 08:4415
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 08:3114
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 08:3782
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:0118
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:1622
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2829
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5758
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1594
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08129
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5333
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1730
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2234
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0438
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4258
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2565
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4052
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25122
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42204
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01193
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20117
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11113
Fr. 19. Juni 2020PetraM20/06/2020 - 21:20148
Do. 18. Juni 2020PetraM19/06/2020 - 03:43145
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...