Fr. 21.02.2020

DruckversionPDF-Version

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich viel Post (beim Postdienst) hatte. An dem kurzen Donnerstag wurde keine Post gemacht (keine neue Eingangspost bearbeitet). Dadurch hatte ich am Freitag halt mehr. Sozusagen die doppelte Menge. Da ich das halt immer gerne mache, fand ich es schön, mich um diesen Schwung kümmern zu können.

dass ich Nachmittags alleine im Büro war. Ich liebe es halt alleine zu Arbeiten. Meine Kollegen/Kolleginnen sind alle relativ früh gegangen. Dann konnte ich alleine in Ruhe arbeiten. 

Ich habe aber leider nicht alles geschafft, was ich geplant hatte. Aber ich habe mir wohl mal wieder (wie üblich) zu viele Aufgaben für ein paar Stunden vorgenommen. Wenn ich doppelt so lange da gewesen wäre (also sozusagen mit dem freien Donnerstag), dann hätte ich es annähernd schaffen können (meine geplante Arbeit). Aber trotzdem bin ich ziemlich gut voran gekommen. Habe einen ganzen Schwung weg bekommen.

Auch hier zu Hause liebe ich es alleine zu Arbeiten. Also insbesondere mit der Wäsche im Keller. Ich hänge zum Trocknen ja immer alles einzeln ordentlich mit Wäscheklammern auf. Egal ob Handtücher, Geschirrtücher, Socken, T-Shirts usw. Dabei bin ich immer die Ruhe selbst und sehr genau (hänge alles ordentlich gerade auf). 

Mich nervt es dabei, wenn Nachbarn dazu kommen. Man "muss" dann ja mit ihnen ein paar freundliche Worte wechseln. Still zu sein, sie zu ignorieren, wäre dann völlig unhöflich. 

Deswegen stopfe ich die Wäsche Nachmittags bzw. Abends immer schnell in die Waschmaschine, starte sie schon mal (wenn ich Pech habe, muss ich dann mit den Nachbarn reden, hin und wieder treffe ich schon mal welche im Keller).

Aber das Aufhängen, jedes Teil aus der Maschine nehmen, das mache ich immer Nachts. Frühestens ab 23 Uhr gehe ich dafür immer in den Keller, zum Teil auch später. Wenn im Haus Ruhe einkehrt, oder zumindest keiner sonst mehr in den Keller geht, dann gehe ich in Ruhe runter. Das (alles in Ruhe aufzuhängen) mache ich dann immer gerne. 

Ja, und so liebe ich im Büro auch immer die Freitags Nachmittage. Dann ist es bei uns (meistens) sehr ruhig, sehr still. Auch dort kann ich dann immer in Ruhe arbeiten. Sehr viele Aufgaben schaffen. 

dass ich wirklich, wie geplant, auf die Weintrauben verzichtet habe. Ich hätte nie gedacht, dass es mir so schwer fallen würde. Ich musste immer wieder daran denken. Aber anstelle von Weintrauben habe ich dann jedes Mal einen Schluck Wasser getrunken. Sonst immer etwa einen Liter am Tag, am Freitag bin ich so auf 1,5 Liter gekommen Also im Laufe des Tages einen halben Liter mehr. Das macht schon was aus.

Wie mein Trainer bezüglich des Abnehmens auch immer wieder erklärt, muss der Körper mal "zur Ruhe kommen". Der Blutzuckerspiegel muss mal sinken. Bei den ständigen Weintrauben (mit viel Fruchtzucker) hatte er bei mir keine Chance mehr zu sinken. Zwischen den Mahlzeiten sollte man eine "Pause" von mindestens 3 Stunden machen, damit der Magen erst mal verarbeiten kann, sich wieder leeren kann. Das war bei mir nicht mehr der Fall. Auch hier immer zwischendurch. Sobald ich an der Küche vorbei kam, habe ich jedes Mal ein paar Weintrauben gegessen. 

Ja, das will ich jetzt wirklich ändern. Aktuell habe ich auch keine mehr hier, habe auch keine neuen mehr geholt. Die Sorte, die mit Pestiziden belastet war, haben wir direkt weg geschmissen. Meine heftigen Bauchschmerzen, der Durchfall haben wirklich gereicht.

Ja, besser mehr Trinken, als ständig viel Zucker bzw. Fruchtzucker zu futtern. 

dass ich mir abends noch per Whats App mit einer netten Kollegin geschrieben habe. Wir haben uns schöne Fotos geschickt. Das war ein schöner, netter Start ins Wochenende. 

dass ich abends zumindest noch eine kleine Sporteinheit, eine Mini-Sporteinheit über etwa 5 Minuten durchgezogen habe. Zu mehr konnte ich mich abends aber nicht mehr aufraffen. 

10 Kniebeugen, die 4 kg Kugelhantel vor der Brust halten. Beim Hochkommen Arme in Schulterhöhe nach vorne strecken.
Mit der 6 kg Kugelhantel 25 mal Kettlebell-Swing.
Damit 10 tiefe Kniebeugen Sumo Squats (mit nach wippen).
Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls.
10 mal aufrechtes Rudern.
Gerade Vorbeugen, 10 mal Rudern (Ellenbogen nach hinten ziehen).
Gerade Vorbeugen, mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps-Kickbacks.
Im Ausfallschritt etwas die Fersen dehnen.

TitelAutorDatumBesucher
Mo. 13. Juli 2020PetraM14/07/2020 - 09:268
So. 12. Juli 2020PetraM13/07/2020 - 09:3130
Sa. 11. Juli 2020PetraM12/07/2020 - 15:2830
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:1072
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 08:4441
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 08:3128
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 08:3784
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:0120
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:1624
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2831
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5759
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1594
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08129
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5333
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1731
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2235
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0440
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4260
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2568
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4056
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25130
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42206
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01194
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20119
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11114
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...