Fr. 19.07.2019

DruckversionPDF-Version

Am Freitag fand ich es schön,

dass zumindest schon mal die erste Woche von den Sommerferien vorbei ist. Wegen dem Zug-Chaos meine ich jetzt.

Morgens war der Wurm drin. Straßenbahn hatte Verspätung. Dadurch habe ich den Bus (Schienen-Ersatz-Verkehr) verpasst.

Der nächste Bus hatte dann Verspätung. 

Dadurch habe ich den geplanten Zug verpasst. Der nächste Zug, auf den ich schon 20 Minuten warten musste, hatte dann noch 10 Minuten Verspätung, so dass ich eine halbe Stunde am Bahnhof rumgestanden habe. 

Somit war ich eine halbe Stunde später als geplant im Büro.

Der Zug, den ich abends um 19 Uhr nehmen wollte, hatte eine halbe Stunde Verspätung. Dann wäre ich erst gegen 20.30 Uhr hier gewesen. Nein, das war mir zu spät.

Also habe ich schon früher als geplant Feierabend gemacht, ruck-zuck meine Sachen geschnappt und ab nach Hause (mit einem früheren Zug). 

dass ich in der ersten Woche immerhin im Bus täglich einen Sitzplatz bekommen habe. Es werden ja normale Linienbusse eingesetzt. Natürlich kein Vergleich zu den langen Zügen. Die Busse sind immer super voll, auch mit vielen Stehplätzen. 

Im Grunde sind 20 Minuten Stehen natürlich nicht schlimm, aber der Bus fährt ja sehr ruckelig. An den roten Ampeln wird sehr ruckartig gebremst und er geht zum Teil zügig in die Kurven (muss mehrmals an Kreuzungen abbiegen). Im Sitzen ist man deswegen auf der sicheren Seite.

Ich "stürme" immer direkt in den Bus, ab auf den nächst besten Sitzplatz.

dass mein Freund seinen Schlüssel nicht verloren hat. Er war mal wieder ein kleiner "Schussel" (Grins).

Er hat 2 Jacken, die (farblich) ähnlich aussehen. Er hat seine Sachen schon mal in die Jackentaschen getan. Ein paar Sachen in die linke Seite, ein paar in die rechte Seite.

Nun gut. Er hat ein paar Sachen in die linke Seite von der einen Jacke getan, ein paar in die rechte Tasche von der ANDEREN Jacke. 

Er zog dann, als er mich am Bahnhof abgeholt hat, die eine Jacke an. Am Bahnhof, als er mich dann abgeholt hat, da "fehlten" ihm natürlich ein paar Sachen (die in der anderen Jacke waren). Unter anderem war auch sein Schlüssel (Haustürschlüssel) weg (er hatte hier nur eben zugezogen). 

Er bekam voll die Panik. Daran sind auch andere Schlüssel (auch die von seiner Schwester, wenn sie im Urlaub ist, gießen wir dort immer die Blumen). 

Ja, und dann ging die große Suche los. Mein Freund wurde immer nervöser und hektischer.

Ich habe ihn noch gefragt, ob er zuvor eine andere Jacke an gehabt hätte. Nein, hatte er nicht. Nein, er hatte sie ja wirklich nicht an gehabt, hat die Schlüssel usw. nur in die andere Jackentasche gesteckt.

Wieder zu Hause hat er zunächst das halbe Auto auf den Kopf gestellt. Er war sich sicher, dass der Schlüssel im Auto aus der Tasche gerutscht sein müsste, irgendwo unter oder neben dem Sitz liegen müsste. 

Ich war dann schon mal zu Hause. Habe mich umgezogen. Ja, und dann fiel mein Blick auf die Garderobe. Wieso klaffte eigentlich die Jackentasche von der einen Jacke da so auf? Ein Griff rein und ich hatte alles (Schlüssel usw.) in der Hand. 

Also raus, bevor mein Freund noch "3 Stunden" das Auto durchsucht. Nach dem Motto, suchst du das hier??? 

Ja, er hatte die beiden Jacken halt vertauscht. Aber wir sind wirklich total froh, dass er es nicht verloren hat. Dass alles wieder aufgetaucht ist. 

So, und jetzt muss ich los. Gerade hatte ich schon mein Training (darüber mehr im nächsten Eintrag, also für den Samstag) und ab Nachmittags soll hier ein heftiges Unwetter kommen (es kamen schon mehrere Warnungen im Radio). Wir müssen noch Einkaufen fahren (Getränke usw., letzte Woche sind wir mit dem Reserve-Reifen ja nicht mehr gefahren bzw. nur so wenig wie möglich). Wir wollen vor dem Unwetter wieder zu Hause sein. 

 

TitelAutorDatumBesucher
Mo. 13. Juli 2020PetraM14/07/2020 - 09:268
So. 12. Juli 2020PetraM13/07/2020 - 09:3130
Sa. 11. Juli 2020PetraM12/07/2020 - 15:2830
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:1072
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 08:4441
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 08:3128
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 08:3784
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:0120
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:1624
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2831
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5759
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1594
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08129
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5333
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1731
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2235
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0440
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4260
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2568
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4056
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25130
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42206
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01194
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20119
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11114
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...