Fr. 19. Jan. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Freitag war soweit in Ordnung.

Die Fahrten mit dem Bus, morgens und abends, haben sehr gut geklappt. Ein bisschen Verspätung, weil auf den Straßen sehr viel Betrieb (Stau) war, aber sonst war alles in Ordnung.

Aktuell dreht sich hier alles um meinen Freund. Er muss operiert werden.

Er sagte immer nur, er hätte eine Entzündung im Mund. Das wusste ich seit Wochen. Am Donnerstag sagte er zum ersten Mal, er hätte einen "Pickel" im Mund. Er zeigte es mir. Es sah aus, als wenn ein neuer Zahn seitlich aus einem Zahn raus wachsen würde. Das ist natürlich Blödsinn. Aber dieses dicke Weiße war purer Eiter.

Am Donnerstag etwa so dick wie eine Erbse, am Freitag Morgen noch deutlich dicker.

Es war wohl mächtig am pochen. Weil das Wochenende vor der Türe lag, bekam er dann doch Angst und ging zum Zahnarzt.

Wir kennen von früher noch eine Zahnärztin, bei der man immer sofort dran kommt, als Notfall immer dazwischen geschoben wird. Dort war ich früher selber über Jahre in Behandlung. Sie macht aber keine Vollnarkosen. Deswegen sind wir beide dann zu anderen Ärzten gewechselt.

Mein Freund kam dort sofort dran (direkt am Freitag morgen um 8 Uhr). Der Abszess wurde geöffnet, Eiter raus. Dann wurde eine Röntgenaufnahme gemacht. Es ist der Zahn vorne, wo mein Freund vor rund 1,5 Jahre die Krone drüber bekommen hat. Die Wurzel ist dick entzündet, der ganze Kiefer ist voller Eiter. Das muss schnellstmöglich gemacht werden. Natürlich auch wieder unter Vollnarkose.

Sie (die Zahnärztin) rief bei dem Zahnarzt an, der diese Brücke (über diesen Zahn) gemacht hat. Dort hat mein Freund am Montag Morgen einen Termin. Allerdings nur zum Gespräch. Dort hieß es direkt, dass er die nächsten Wochen keinen freien Termin mehr für so einen komplexen Eingriff unter Vollnarkose hat. Dort wird mein Freund dann eine Überweisung zum Kieferorthopäden bekommen. Dort dann einen Termin vereinbaren.

Jetzt hat mein Freund natürlich Angst ohne Ende, was ich auch merke. Dementsprechend gedrückt ist jetzt hier auch die Stimmung.

Die Zahnärztin sagte schon, wenn er vor Wochen gekommen wäre, dann hätte man die Entzündung noch mit Antibiotika behandeln können, aber dafür ist es längst viel zu spät.

Für seine Behandlung, für den Tag der Vollnarkose, muss ich dann wieder einen Tag Urlaub nehmen. Danach darf er ja ohne Begleitung nicht nach Hause gehen. Öfters mal was Neues....

Zu Hause hat er es dann seiner Schwester geschrieben. Von ihr erfuhren wir dann, dass ihr Mann seit Montag im Krankenhaus liegt. Er hatte eine Entzündung an der Prostata, bekam Antibiotika, die er nicht vertragen hat. Bekam davon eine leichte Blutvergiftung, lag seit Montag deswegen am Tropfer. Aber heute, am Samstag, darf er wieder nach Hause.

Ja, auch das hat uns am Freitag Abend mächtig beschäftigt.

Am Freitag Abend sind wir noch nach Mc Donalds gefahren. Mein Freund hat den ganzen Tag nichts gegessen. Sein Mund tat ihm nach dem Zahnarzttermin natürlich mächtig weh. Abends hatte er totalen Hunger. Kräftig beißen konnte er jedoch nicht. Er wollte die weichen Brötchen von "Mekki" essen.

Ja, und als wir dann dort waren, da bekam ich natürlich auch so richtig Hunger. Mc Chicken, das hatte ich seit Monaten nicht mehr gegessen. Ja, das war mal wieder so richtig lecker. An die Kalorien habe ich dabei lieber nicht gedacht.

Aber jetzt ist ja Wochenende. Jetzt gleich fahren wir Einkaufen. Auch zur Ablenkung von meinem Freund. Er will dabei auf andere Gedanken kommen, zu mehreren Geschäften fahren. Danach will ich Haushalt machen und anschließend meinen Sport durchziehen.

Am Freitag Abend war ich dazu (mal wieder, wie meistens Freitags Abends) zu müde. Wir saßen halt gemütlich auf der Couch. Mein Freund musste die ganze Aufregung von seinen Arzttermin loswerden, hat mir alles erzählt, auch die Röntgenaufnahme gezeigt, mir alles darauf erklärt (wo man den Eiter sieht usw.). Ja, und dann kam bei mir der tote Punkt und ich bin eingeschlafen.

Auf der Rückfahrt im Bus saß ich mit der "Quasselstrippe" zusammen. Auch wenn das manchmal nerven kann, trotzdem finde ich sie echt nett. Ich kam mir vor wie die Plastik-Männchen, die hier auf der Fensterbank stehen und bei Sonnenschein immer am Nicken sind (Grins). Sie erzählte mir vieles von ihrem Pferd, von dem Stall (wie es dort am Donnerstag im Sturm war) und von verschiedenen Eisdielen (sie liebt Eis), dass sie sich auf den Sommer, auf die großen Eisbecher freut (sie macht viel Sport, hat eine TOP-Figur). Ich war relativ still, hörte mir alles an, hin und wieder eine Antwort, ansonsten nur positives Kopfnicken - Grins.

Ja, das war also mein Freitag. So, und jetzt starten wir in den Samstag. Zuerst die Einkäufe, mein Freund steht (mal wieder) schon startklar in der Türe und wartet darauf, dass ich fertig werde(Grins).

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 08. Dez. 2018PetraM09/12/2018 - 06:2723
Fr. 07. Dez. 2018PetraM08/12/2018 - 12:3271
Do. 06. Dez. 2018PetraM07/12/2018 - 11:15108
Mi. 05. Dez. 2018PetraM06/12/2018 - 03:09114
Di. 04. Dez. 2018PetraM05/12/2018 - 09:12108
Mo. 03. Dez. 2018PetraM04/12/2018 - 09:14151
So. 02. Dez. 2018PetraM03/12/2018 - 02:44112
Sa. 01. Dez. 2018PetraM02/12/2018 - 14:21103
Fr. 30. Nov. 2018PetraM01/12/2018 - 12:21109
Do. 29. Nov. 2018PetraM30/11/2018 - 09:11156
Mi. 28. Nov. 2018PetraM29/11/2018 - 08:56153
Di. 27. Nov. 2018PetraM28/11/2018 - 05:13270
Mo. 26. Nov. 2018PetraM27/11/2018 - 08:44308
So. 25. Nov. 2018PetraM26/11/2018 - 03:49277
Sa. 24. Nov. 2018PetraM25/11/2018 - 15:40275
Fr. 23. Nov. 2018PetraM24/11/2018 - 13:39102
Do. 22. Nov. 2018PetraM23/11/2018 - 09:03141
Mi. 21. Nov. 2018PetraM22/11/2018 - 08:22177
Di. 20. Nov. 2018PetraM21/11/2018 - 03:06195
Mo. 19. Nov. 2018PetraM20/11/2018 - 02:51141
So. 18. Nov. 2018PetraM19/11/2018 - 02:25155
Sa. 17. Nov. 2018PetraM18/11/2018 - 13:25124
Fr. 16. Nov. 2018PetraM17/11/2018 - 13:16129
Do. 15. Nov. 2018PetraM16/11/2018 - 08:34150
Mi. 14. Nov. 2018PetraM15/11/2018 - 08:47249
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...