Fr. 07. August 2020

DruckversionPDF-Version

Der Freitag war ein sehr schöner und positiver Tag.

Zum einen natürlich das schöne Wetter. Sonne pur, das hebt direkt die Stimmung so richtig. 

Im Büro war ich so richtig happy und glücklich. Ich habe zum ersten Mal die eine neue Aufgabe, das neue Programm alleine bearbeitet. Für "Notfälle" hatte ich meine Kollegin im Hintergrund.

Vor 10 Jahren habe ich dabei versagt, aber am Freitag fiel es mir total leicht. Ja, total einfach. Ich habe immer gedacht, es sei "zu" leicht, irgendwas würde ich falsch machen. Nein, alles war richtig. 

Ja, daran merkt man, wie sehr ich damals "neben mir stand". Die Reha ist in diesem Jahr ja auch 10 Jahre her. Damals habe ich mir das Smartphone ja auch absolut noch nicht zugetraut. 

Ja, für mich war es ein total großes Erfolgserlebnis, diese für mich neue Aufgabe so gut im Griff zu haben. Einfach nur total happy.

Danach habe ich mir ein kleines Eis gegönnt. Das wollte ich gar nicht essen, aber ich konnte nicht anders.

Meine Kollegin hatte vor kurzem Geburtstag. Als Runde gab sie Eis aus. Also Eis am Stiel, verschiedene Sorten. Alles in Mini-Ausführung. Da wir wegen Corona ja nie alle gleichzeitig im Büro sind, liegen sie alle (also das Eis) im Tiefkühlfach in der Küche. Jeder kann sich daran bedienen.

Am Freitag Nachmittag war ich dann so super gut drauf, dass ich mir als kleine Belohnung mal was Süßes gönnen wollte. Ja, und dann habe ich ein Eis gegessen. Ein normales Magnum (Vanille Eis mit Schoko drüber). Es gab auch verschiedene Varianten (mit Nüssen usw., was ich ja eh nicht vertrage), aber ich habe die normale, classische Variante genommen.

Ich mache mir ja nicht so viel aus Eis. Es war das erste Eis in diesem Jahr, das ich gegessen habe. Aber es war so richtig lecker. Hin und wieder, ein paar Mal im Jahr, aber das reicht mir.

Pommes könnte ich dagegen (theoretisch) täglich essen. Dadurch war ich in der Kindheit auch in unserem Stadtteil "etwas" bekannt. 

Mein erstes Eis überhaupt habe ich ja gegessen, als ich schon in der Grundschule war. Das erste mal im Kino (Die Schlümpfe) und in der kleinen Pause habe ich eine Schale Langnese Eiskonfekt gegessen. 

Als ich jünger war (vor der Grundschule) da wollte ich nie Eis essen. Das war mir Frierpitter immer viel zu kalt. Die anderen Kinder liebten aber alle Eis. Hin und wieder gingen wir mit unserem Taschengeld zur Eisdiele. Dort konnte man auch schön bequem sitzen. Direkt daneben war eine sehr leckere Pommesbude. Dort holte ich mir eine Schale Pommes und setzte mich damit in die Eisdiele rein, an den Tisch mit meinen Freundinnen, die ihr Eis gefuttert haben. Also nicht nur vor der Grundschule, auch in der Grundschulzeit usw. 

Ja, damit war ich hier damals bekannt, das fiel natürlich auf. Alle Kinder aus der Wohnsiedlung löffeln ihr Eis, aber ich sitze mit einer Schale Pommes daneben. 

Am Freitag war endlich mal wieder alles super pünktlich. Züge, Straßenbahnen usw. Morgens war ich wie geplant im Büro, so dass ich abends pünktlich (wie geplant) gehen konnte, so schon 1,5 Stunden Plus gemacht hatte.

Hier war ich dann noch kurz in der Stadt. Zuerst habe ich mir eine Schale frische Erdbeeren gegönnt. 

Dann war ich noch kurz in der Buchhandlung. Ich habe mir noch 2 Malbücher für Erwachsene geholt. Mandalas (50 Seiten, also 50 Motive, jedes Buch 5 Euro). Ein Buch mit Blumen und "abstrakten" Motiven. Ein Buch nur mit Blumenwiesen und Schmetterlingen. 

Vorne steht schon drin, dass Mandalas eine Art "Meditation" sind. Nach einem stressigen Tag 5 bis 10 Minuten malen, mit den Gedanken abschalten, runter fahren und sich ganz auf die bunten Farben konzentrieren. 

Abends hatte ich noch Kontakt mit meiner Schwägerin. Heute, am Samstag, fahren sie ja in den Urlaub (3 Wochen Rheinland-Pfalz in die Weinberge). 

Der Schwiegermutter (der Schwiegermutter von meiner Schwägerin) geht es wieder etwas besser. Bei ihr wurde Pflegestufe 3 anerkannt. In den 3 Wochen Urlaub kommt täglich 2 mal eine Pflegekraft, guckt ob alles in Ordnung ist. 2 mal in der Woche wird sie geduscht usw. (auf die Pflege geachtet). Und täglich kommt ein "Essen auf Rädern". Das ist einschließlich persönlicher Betreuung (nicht nur einfach abstellen). Gucken, ob sie auch isst, ein paar persönliche Worte, die Sachen vom Vortag wieder mitnehmen. 

Aktuell geht es ihr wieder etwas besser, sie geht sogar wieder alleine raus, etwas Einkaufen. Mit Rollator, aber immerhin. Ein paar Monate hat sie sich das gar nicht mehr zugetraut, jetzt geht sie wieder mehrmals die Woche etwas raus. 

Also sehr positiv. Über diese Nachricht von meiner Schwägerin haben wir uns beide sehr gefreut.

Ich war am Freitag so voller positiver Energie (habe abends auch noch die Arbeitssachen von meinem Freund gewaschen), so dass ich danach auch noch meinen Sport durchgezogen habe.

Immerhin "fehlt" mir diesen Monat ja die letzte Woche. Wenn wir an der Ostsee sind, kann ich schließlich kein Fahrradfahren. Also will ich "versuchen", vorher noch "einige" Einheiten damit durch zuziehen. 

Fahrradfahren 12 Kilometer in 22:30 Minuten. Das war meine 4. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 52 gefahrene Kilometer für den Monat August. Im Jahr 2020 insgesamt 1.830 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren ein 25 Minuten Training.

- Auf dem Wackelkissen stehend -

(An die Übungen mit dem Wackelkissen, dem unstabilen Stehen, habe ich mich fast schon gewöhnt, das möchte ich beibehalten.)

Mit den 4 kg Hanteln 10 Bizeps-Curls.

10 mal Kreuzheben, beim Hochkommen mit den 4 kg Hanteln aufrechtes Rudern.

Mit einer 4 kg Hantel Trizeps, hinter dem Kopf arbeiten (10 mal runter in den Nacken, Arme wieder nach oben strecken).

10 mal mit dem Body-Trainer die Hände vor der Brust zusammen drücken (Ellenbogen in Schulterhöhe).

10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (oben 5 mal in Schulterhöhe nach vorne strecken und 5 mal oben strecken).

10 Kniebeugen "seitlich" auf dem Kissen stehend. Ein Bein auf dem Kissen, ein auf dem Boden. 5 mal mit jeder Seite. Beim Hochkommen das Bein vom Boden anheben, Knie zum Bauch hoch ziehen.

Ausfallschritt. Vorderen Fuß auf dem Kissen. Mit jeder Seite 5 mal. Runter, beim Hochkommen das hintere Bein gestreckt anheben (als Basis-Übung).

- Weiter ohne das Kissen -

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 mal Kettlebell Swing.

Mit der 6 kg Kugelhantel 10 mal Sumo Squats.

40 Sek. Plank.

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback.

Bein angewinkelt seitlich 10 mal anheben.

10 Sit ups.

Auf die Seite legen. Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt nach oben.

Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt nach oben.

5 mal Seitstütze (oben langsam bis 3 zählen, dann wird es sehr wackelig, länger kann ich es noch nicht stabil halten).

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben).

Beine im rechten Winkel anziehen, 10 mal im Wechsel flach über dem Boden strecken.

Beine flach über dem Boden strecken und 20 mal Flutter Kicks (jedes Bein 10 mal oben).

10 Bicycle Crunches.

Beine aufstellen. 10 Crunches. Hände Richtung Knie.

Anschließend noch ein paar Minuten Dehnübungen (Beine, Fersen, Oberschenkel, Hüfte, Fersensitz).

TitelAutorDatumBesucher
Montag, 03.09.2012 KGPetraM04/09/2012 - 01:441757
Sonntag, 02.09.2012 (Erinnerungen Reha und schwere Übung)PetraM03/09/2012 - 01:531990
Samstag, 01.09.2012 PT (Training und Essen)PetraM02/09/2012 - 04:401346
Freitag, 31.08.2012PetraM01/09/2012 - 04:301125
Donnerstag, 30.08.2012 (Geld und Sport)PetraM31/08/2012 - 02:011638
Mittwoch, 29.08.2012 KG und PTPetraM30/08/2012 - 02:301789
Dienstag, 28.08.2012 (Meine Familie)PetraM29/08/2012 - 01:191382
Montag, 27.08.2012 KGPetraM28/08/2012 - 02:031000
Sonntag, 26.08.2012 (Gedanken an frühere Geburtstage)PetraM27/08/2012 - 02:032028
Samstag, 25.08.2012 TrainingPetraM26/08/2012 - 04:378374
Freitag, 24.08.2012 (Veranstaltungen)PetraM25/08/2012 - 04:506904
Donnerstag, 23.08.2012PetraM24/08/2012 - 01:201307
Mittwoch, 22.08.2012 KG und PTPetraM23/08/2012 - 02:042249
Dienstag, 21.08.2012 (Projektwoche)PetraM22/08/2012 - 01:351912
Montag, 20.08.2012 KGPetraM21/08/2012 - 01:151551
Sonntag, 19.08.2012 (Sommer)PetraM20/08/2012 - 01:083024
Samstag, 18.08. PT-Training PetraM19/08/2012 - 04:282108
Freitag, 17.08.2012 (Treffen und Seminar)PetraM18/08/2012 - 04:351824
Donnerstag, 16.08.2012PetraM17/08/2012 - 01:581282
Mittwoch, 15.08.2012 PTPetraM16/08/2012 - 02:021873
Dienstag, 14.08.2012 (Start des Trainings beim PT)PetraM15/08/2012 - 02:211868
Montag, 13.08.2012 (Freundin und Schwimmen)PetraM14/08/2012 - 02:093072
Sonntag, 12.08.2012 (Meine Mutter und Training)PetraM13/08/2012 - 01:572558
Samstag, 11.08.2012 Personal-TrainingPetraM12/08/2012 - 00:4512424
Freitag, 10.08.2012PetraM11/08/2012 - 03:092494
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...