Do. 25.07.2019

DruckversionPDF-Version

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass eine Kollegin mir bei einer Arbeit geholfen hat. Wir haben zur Zeit ja eine "Notbesetzung". Urlaubszeit sowie mehrere Krankenscheine. Auch wenn es in der Urlaubszeit ruhiger ist, trotzdem muss die "Grundarbeit", die eigentliche Arbeit ja immer weiter laufen. 

Ich habe aktuell "relativ" viel zu tun, also auf jeden Fall ganz bestimmt keine Langeweile. Dazu kommt halt die Vertretungsarbeit. Am Donnerstag sprach mich eine Kollegin dann an, ob sie mir dabei helfen könne, mir eine Vertretungssache abnehmen könne. Sie selber hatte etwas "Luft" und ich konnte mich somit mehr um meine eigenen Sachen kümmern.

Ja, das fand ich wirklich sehr schön, darüber habe ich mich so richtig gefreut.

dass ich durch ihre Hilfe mit meiner Arbeit sehr gut voran gekommen bin. Zum Beispiel mit dem Thema "Formularversand" (dafür bekommen wir fast täglich Bestellungen rein) bin ich jetzt wieder "up to date", also tagesglatt. Ohne ihre Hilfe, also mit der Vertretungsarbeit, wäre ich noch etwas im Rückstand gewesen. Ja, durch ihre Hilfe bin ich sehr gut voran gekommen.

dass ich, im Vergleich zum Mittwoch, wieder sehr gut nach Hause gekommen bin. Mein Zug und auch der Bus waren pünktlich.

dass mein Freund sehr früh zu Hause war. Sie hatten "Hitzefrei". Er hat Spätschicht. In der Pause um 18 Uhr waren es in der Werkshalle schon 50 Grad, Tendenz steigend. Sie müssen bei der Arbeit ja immer Schutzhandschuhe tragen, spezielle Schuhe usw. 

Nach der Pause hatte der Schichtleiter ein Einsehen. OK, haltet noch eine Stunde aus, um 19.30 Uhr machen wir Feierabend (statt um 22 Uhr). Ja, darüber war mein Freund so richtig happy, war dadurch schon vor mir zu Hause. 

So, und jetzt starte ich in den Freitag - und heute Abend dann ins Wochenende. Es soll ja wieder, so wie letztes Wochenende, sehr "ungemütlich" werden, mit Gewitter, Sturm, Hagel usw. Ich hoffe, dass es nicht so heftig wird. 

Sport habe ich am Donnerstag Abend keinen mehr gemacht. Aber tagsüber habe ich (auch im Büro) immer mal wieder kleine Dehnübungen für die Fersen gemacht, dieses dynamische Dehnen. Das tut mir wirklich gut. Eine kleine Hilfe für zwischendurch sozusagen. 

Diese langen Arbeitstage schlauchen mich halt ziemlich, dann bin ich abends total kaputt. Aber gut, dass heute Freitag ist, die zweite Chaos-Woche mit den Zügen und den Bussen, dem Schienen-Ersatz-Verkehr, ist damit schon mal um. 

TitelAutorDatumBesucher
Di. 12.11.2019PetraM13/11/2019 - 09:099
Mo. 11.11.2019PetraM12/11/2019 - 04:4417
So. 10.11.2019PetraM11/11/2019 - 03:5553
Sa. 09.11.2019PetraM10/11/2019 - 16:1926
Fr. 08.11.2019PetraM09/11/2019 - 20:2137
Do. 07.11.2019PetraM08/11/2019 - 08:4540
Mi. 06.11.2019PetraM07/11/2019 - 08:3945
Di. 05.11.2019PetraM06/11/2019 - 08:4452
Mo. 04.11.2019PetraM05/11/2019 - 08:4657
So. 03.11.2019PetraM04/11/2019 - 03:0149
Sa. 02.11.2019PetraM03/11/2019 - 16:2648
Fr. 01.11.2019PetraM02/11/2019 - 16:3850
Do. 31.10.2019PetraM01/11/2019 - 15:1478
Mi. 30.10.2019PetraM31/10/2019 - 04:0880
Di. 29.10.2019PetraM30/10/2019 - 14:1965
Mo. 28.10.2019PetraM29/10/2019 - 08:4575
So. 27. Okt. 2019PetraM28/10/2019 - 03:4376
Sa. 26.10.2019PetraM27/10/2019 - 15:1474
Fr. 25.10.2019PetraM26/10/2019 - 18:3179
Do. 24.10.2019PetraM25/10/2019 - 07:30102
Mi. 23.10.2019PetraM24/10/2019 - 03:14131
Di. 22.10.2019PetraM23/10/2019 - 07:16120
Mo. 21.10.2019PetraM22/10/2019 - 07:13118
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 02:24123
Sa. 19.10.2019PetraM20/10/2019 - 13:22152
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...