Di. 14.01.2020

DruckversionPDF-Version

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich die erste Ferienwohnung an der Ostsee angeschrieben habe. Mal sehen, vielleicht buchen wir dort dann ja schon. Beim letzten Urlaub in Norddeich haben wir bei der zweiten Wohnung gebucht. 

Negativ ist, dass man dort nicht Sonntags anreisen kann. Mein Freund würde lieber von Sonntag bis Sonntag fahren. Also wegen der vollen Autobahnen (im Berufsverkehr). Aber die meisten Wohnungen, die ich mir angesehen habe (auch die, die ich jetzt angeschrieben habe), haben nur Werktags An- und Abreisen. Also auch wegen der Wohnungs-Reinigung usw. 

Der Parkplatz ist nicht direkt vor der Türe, sondern rund 100 bis 200 Meter entfernt (an der nächsten Straßenecke), auch gegen extra Bezahlung (5 Euro jeden Tag). 

Ja, alles hat bei so einer Planung halt Vor- und Nachteile. Es kann sein, dass wir diese Wohnung nehmen.... Es kann aber auch sein, dass wir noch weiter suchen werden. 

Diese Wohnung ist in der Altstadt, in einer Seitenstraße, eigentlich gut gelegen. Andere Wohnungen sind in der Nähe vom Hafen, haben sogar eine Tiefgarage (ohne extra Bezahlung) im Haus, mit Aufzug hoch zur Wohnung. 

Nein, endgültig entschieden haben wir uns noch nicht. Aber irgendwo musste ich ja den Anfang machen. Und mit dieser Wohnung in der Seitenstraße habe ich heute halt angefangen. 

als ich endlich aus dem Zug aussteigen konnte.

Heute hatte ich mal wieder Pech. Seit Jahresbeginn ging es eigentlich. Entweder auf die Minute genau pünktlich oder aber bis zu 5 Minuten Verspätung.

Heute hatten wir eine Oberleitungs-Störung. Der Zug wurde umgeleitet. Im Schnecken-Tempo über einen ganz weiten Umweg. Letztendlich sind wir eine ganze Stunde (statt normal 25 Minuten) gefahren. Das zog sich total. 

dass ich abends, trotz einer kleinen Pause nach der Arbeit (bequem im Sessel gesessen, etwas Fernsehen geguckt) noch Haushalt und sogar meinen Sport durchgezogen habe. 

Zuerst war ich im Keller, habe die trockenen Sachen vom Wochenende hoch geholt. 

In der Waschküche war tatsächlich die Heizung an. Ich kam da rein und dachte, ich wäre in einer Sauna. Nur unsere Sachen hingen noch unten, sonst war der Raum leer. Ich habe direkt die Heizung aus gemacht. Das sind ja schließlich auch unsere Kosten. Also Licht und Heizung im Keller wird auf alle Wohnungen aufgeteilt. 

Als ich wieder hoch kam, habe ich direkt mit dem Sport losgelegt (die Sachen aus dem Keller werde ich erst nächste Tage sortieren, das wurde mir heute Abend dann zu spät).

Ich bin stolz, dass ich den inneren Schweinehund besiegt habe. Als "Spiekzettel" für das heutige Training habe ich den Plan dazu genommen, den ich am Sonntag bekommen habe. Nicht zu 100 %, aber zum größten Teil habe ich mich an den Übungen orientiert.

Ich habe das Training aufgeteilt. 

Zuerst eine halbe Stunde das Programm mit Swing-Stepper und Steppbrett (einschließlich Liegestütze, Bergsteiger, auch Kettlebell-Swing usw.). Danach halbe Stunde Fahrradfahren (etwas langsamer, vielleicht auch, weil die Beine vom Stepper-Training schon etwas ermüdet waren). Und anschließend nochmals eine halbe Stunde Krafttraining (mit Hanteln, dem großen Ball und den "üblichen" Übungen auf der Matte).

Fahrradfahren, 17 Kilometer in 31:40 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 34 km/h. Das war meine 9. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 152 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2020 insgesamt 152 Kilometer.

Steppbrett- & Krafttraining über eine Stunde.

Mit dem Swing-Stepper 6 Minuten, dabei die Arme wie beim Nordic Walking mitnehmen. Die Griffe von den Therabändern in den Händen, so hoch, dass sie die ganze Zeit unter Spannung sind.

Mit der 6 kg Kugelhantel 20 mal Kettlebell-Swing.

Steppbrett-Programm, 5 Übungen für jeweils 2 Minuten.

Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls.

Seitlich hinstellen. Ein Fuß/Bein auf dem Steppbrett, anderes auf dem Boden. Kniebeuge, beim Hochkommen nach vorne kicken. Nach einer Minute die Seite wechseln (mit dem anderen Bein oben stehen).

Seitlich Stehen. Beide Beine unten. Steppbrett zwischen den Füßen. Hoch, Hoch. Runter, Runter. Erst mit rechts beginnend hoch. Nach einer Minute wechseln, mit links beginnend hoch.

10 Liegestütze. Also 5 mal runter, mit den Händen auf das Steppbrett und jeweils 2 Liegestütze. Mit den Händen auf das Steppbrett und 30 Sekunden Bergsteiger. Auf die Knie, Hände eng auf das Steppbrett und 10 Liegestütze (Ellenbogen Richtung Boden).

Nochmals 20 mal Kettlebell-Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

(Dazwischen kam das Fahrradfahren, danach ging das Krafttraining weiter.)

Mit dem Body-Trainer (Arme in Schulterhöhe) Hände 10 mal vor Brust zusammen drücken.

10 Kniebeugen, die 4 kg Kugelhantel vor der Brust halten. Beim Hochkommen Arme in Schulterhöhe nach vorne strecken.

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback (mit den Armen hinter bzw. oberhalb vom Rücken arbeiten). Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. Gerade vorbeugen und mit den 4 kg Hanteln 10 mal Rudern (Ellenbogen nach hinten ziehen). Mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten. 10 mal runter in den Nacken, Arme wieder strecken.

Dann das Programm mit dem großen Gymnastikball.

Unterarmstütze mit den Armen auf dem Ball. 30 Sekunden mit 4 Anläufen. Eine sehr wackelige Angelegenheit, ich bin mehrmals seitlich weg gerollt. Das muss ich noch mächtig trainieren/üben.

Auf den Rücken legen. Fersen auf den Ball. Hoch zur Brücke (Körper gerade Linie), 30 Sekunden halten. 10 mal wippen, halb runter und wieder hoch zur geraden Linie. Oben bleiben (gerade Linie) und die Füße 10 mal im Wechsel etwas vom Ball anheben. Ball zu den Knien ran rollen. Ball mit den Füßen 5 mal zum Po rollen und Beine wieder strecken.

(Weiter ohne Ball)

30 Sek. Unterarmstütze. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen.

10 Sit-Ups, die Beine dabei fast gestreckt, mit dem Pilates-Ring in den Händen.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 mal runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken). Beine im rechten Winkel anziehen. Im Wechsel 10 mal flach über dem Boden strecken. Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal die Schere (Beine kreuzen).

10 Bicycle Crunches. Beine aufstellen, 10 mal Crunches.

Anschließend noch etwa 5 Minuten Dehnübungen.

TitelAutorDatumBesucher
So. 08.09.2019PetraM09/09/2019 - 07:14893
Sa. 07.09.2019PetraM08/09/2019 - 15:01885
Fr. 06.09.2019PetraM07/09/2019 - 13:44796
Do. 05.09.2019PetraM06/09/2019 - 08:501034
Mi. 03.09.2019PetraM05/09/2019 - 08:50799
Di. 03.09.2019PetraM04/09/2019 - 08:37800
Mo. 02.09.2019PetraM03/09/2019 - 09:111117
So. 01.09.2019PetraM02/09/2019 - 03:48689
Sa. 31.08.2019PetraM01/09/2019 - 15:12704
Fr. 30.08.2019PetraM31/08/2019 - 14:05689
Do. 29.08.2019PetraM30/08/2019 - 08:35786
Mi. 28.08.2019PetraM29/08/2019 - 02:46725
Di. 27.08.2019PetraM28/08/2019 - 08:28843
Mo. 26.08.2019PetraM27/08/2019 - 03:07712
So. (Nachtrag)PetraM26/08/2019 - 03:33660
So. 25.08.2019PetraM26/08/2019 - 03:16687
Sa. 24. August 2019PetraM25/08/2019 - 05:29678
Fr. 23.08.2019PetraM24/08/2019 - 13:39746
Do. 22.08.2019PetraM23/08/2019 - 03:46747
Mi. 21.08.2019PetraM22/08/2019 - 16:10785
Di. 20.08.2019PetraM21/08/2019 - 14:05766
Mo. 19.08.2019PetraM20/08/2019 - 08:48789
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:08700
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:07721
GeburtstagswunschPetraM18/08/2019 - 17:39758
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...