Di 12.04.2016

DruckversionPDF-Version

Heute ging es mir zwar besser (deutlich besser als am Montag), ich war immerhin wieder schmerzfrei, also hatte keine Kopfschmerzen mehr, aber wirklich richtig fit habe ich mich dennoch nicht gefühlt. Ich weiß nicht, ob das die Nachwirkungen von den letzten beiden Tagen waren oder ob ich was (erkältungsmäßig) im Körper habe, was durchaus auch sein kann. Solange das nicht schlimmer, nicht intensiver wird, könnte ich dann gut damit leben (also besser als richtig krank zu werden, so richtig flach zu liegen).

Auf der Arbeit kam ich (ohne Kopfschmerzen) wieder deutlich schneller voran als am Montag, habe einiges geschafft. Abends wollte ich dann eigentlich Sport machen, aber dazu war ich dann doch nicht mehr in der Lage. Ich fühlte mich einfach nur total matt und schlapp und habe abgesehen von ein bisschen Haushalt den ganzen Abend über nur auf der Couch gelegen. Zeitweise hatte ich so heftige Kreislaufprobleme, dass ich nur ganz ruhig liegen geblieben bin, gar nicht mehr aufstehen wollte. Als dann auch noch meine Nase "zu" ging, ich dadurch schlechter Luft bekam, da habe ich das Fahrradfahren erst recht aus meinem Kopf gestrichen (beim Konditionstraining muss ich schließlich richtig Luft bekommen).

Aber immerhin habe ich heute Abend in unserem Stamm-Restaurant angerufen, habe dort für Samstag Abend einen Tisch reserviert (für mich und meinen Freund). Spargel gibt es dort allerdings noch nicht (ich habe extra schon mal danach gefragt), aber egal, wir waren schon so lange nicht mehr dort, ich freue mich jetzt schon so richtig darauf. Da ist es immer so richtig lecker.

Und wie schon gesagt, den "Diät"-Tag werde ich dann halt auf Sonntag verschieben. Mein Freund plant es schon ein, dass es am Sonntag Abend dann Fisch mit Gemüse gibt (was wir sonst halt meistens Samstags machen).

Heute Abend habe ich Möhrengemüse (also Möhren mit Kartoffeln) mit ein paar kleinen Frikadellen (von "Rügenwalder Mühle") gegessen. Das war mal wieder so richtig lecker.

Im Laufe des Abends habe ich noch eine Flasche Eiweißdrink getrunken. Mein Trainer hat mir am Sonntag neues Pulver, also eine neue Sorte mitgebracht und ich wollte ihm morgen halt sagen, wie ich damit klar komme (deswegen "musste" ich davon heute noch eine Flasche trinken). Ich sage mal so, in bin halt ein totaler Gewohnheitsmensch (was hier ja auch schon bekannt ist) und auch wenn es ebenfalls Erdbeere ist, es schmeckt trotzdem total anders als das bisherige Pulver. Das bisherige Pulver ist (als Shake mit Wasser) viel dickflüssiger, cremiger, dazu viel intensiver im Geschmack. Das neue Pulver ist (mit der gleichen Menge Pulver im Getränk) viel "flüssiger" (nicht cremig), Erdbeere schmeckt und riecht man dabei kaum heraus, dafür sind darin ganz viele dicke Stücke Erdbeere, auf denen man beim Trinken erstmal kauen muss (es also nicht wie den bisherigen cremigen Shake so runter trinken kann).

Ich habe schon überlegt, dass ich demnächst dann erstmal etwa Hälfte/Hälfte machen werde, also für einen Drink etwa die Hälfte von meinem bisherigen Pulver und den Rest mit dem neuen Pulver. Aber zukünftig werde ich das bisherige Pulver dann doch bevorzugen. Wie gesagt, daran bin ich Gewohnheitsmensch inzwischen halt auch so richtig gewöhnt.

Auf dem Weg nach Hause (also im Bus) habe ich heute meinen ersten Roman (Krimi) auf dem Kindle-E-Book zu Ende gelesen. Auf diesem E-Book lese ich ja meistens nur auf der Rückfahrt im Bus. Im letzten Kapitel wurde es immer spannender, immer fesselnder, ich habe heute auf der Rückfahrt von der ersten bis zu letzten Minute gelesen. Ich habe es erst weg gelegt, als ich das Buch durch hatte. Dieses Buch war wirklich total spannend geschrieben (von Jörg Böhm "Und nie sollst du vergessen sein").

Aber ich bin froh, dass ich morgen Abend meinen Trainingstermin habe. Immer wenn ich nicht so gut drauf bin, mich nicht ganz so fit fühle (wie es halt aktuell der Fall ist), dann brauche ich halt jemanden, der mich zum Sport motiviert. Ja, und dafür habe ich zum Glück halt meinen Trainer. Und bei Problemen, also wenn ich nicht ganz so fit bin, dann geht er immer sofort auf mich ein und passt das Programm entsprechend an. Das kann ich alleine halt nicht so richtig.

Ich habe immer mein Standard-Programm, das ich normalerweise halt so durchziehe. Er ist darin halt viel flexibler und passt die Übungen immer sofort meiner Tagesform an. Selbst mit einer heftigen Erkältung, womit ich mich hier alleine nicht aufs Fahrrad getraut habe (weil ich nicht genug Luft bekam), habe ich bei ihm schon sehr gute und angepasste Trainingseinheiten durchgezogen. Er kennt so viele Übungen, das bekomme ich so alleine halt nicht hin.

Bezüglich Erkrankungen, die Chemo beim Freund von meiner Mutter wurde übrigens komplett abgebrochen. Es war ja nur vorbeugend, nach der OP wurde im Darm ja nichts neues mehr gefunden. Von der Chemo hatte er bereits 2/3 im Körper. Es ist eine dickflüssige Substanz und nach dem heftigen Vorhofflimmern (womit er ja eine Woche im Krankenhaus lag, dort auch einen Stent gesetzt bekommen hat) ist den Ärzten das Risiko zu groß, mit dieser dickflüssigen Substanz im Blut einen Schlaganfall oder Herzanfall zu riskieren, was laut den Ärzten durchaus passieren könnte.

Der Narbenbruch am Bauch (von der Darm-OP) wird erst später operiert. Er bekam zunächst eine Art Bandage, einen breiten, engen Gürtel, den er bis zu dieser OP tragen muss. Im Moment ist er von der Chemo im ganzen noch viel zu schlapp, würde eine erneute OP, also eine Vollnarkose nicht ohne Weiteres schaffen.

So, Schluss für heute, jetzt lege ich mich wieder hin (damit ich morgen auf der Arbeit und auch abends beim Training wieder so fit wie möglich bin).

TitelAutorDatumBesucher
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:166
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2818
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5745
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1588
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08121
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5330
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1725
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2223
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0426
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4256
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2563
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4050
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25119
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42200
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01191
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20115
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11111
Fr. 19. Juni 2020PetraM20/06/2020 - 21:20142
Do. 18. Juni 2020PetraM19/06/2020 - 03:43142
Mi. 17. Juni 2020PetraM18/06/2020 - 09:12171
Di. 16. Juni 2020PetraM17/06/2020 - 09:12146
Mo. 15. Juni 2020PetraM16/06/2020 - 08:48158
So. 14. Juni 2020PetraM15/06/2020 - 03:14235
Sa. 13. Juni 2020PetraM14/06/2020 - 15:59310
Fr. 12. Juni 2020PetraM13/06/2020 - 18:43212
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...