Di. 01. November 2016

DruckversionPDF-Version

Dieser Dienstag, also der Feiertag, ist schön gewesen. Ich habe einiges im Haushalt geschafft, habe mir aber trotzdem keinen Stress gemacht.

Zwischendurch war unsere Nachbarin kurz hier. Sie hatte sich im Katalog Pullover bestellt, von jeder Sorte 2, also in verschiedenen Größen. Jeweils ein Pullover passt tatsächlich, aber die falschen Größen müssen jetzt zurückgeschickt werden. Der Karton, in dem alles geliefert wurde, ist sehr groß, eigentlich schon viel zu groß für 2 so kleine Pullover. Aber sie hat darin alles gut verpackt. Mein Freund soll ihn morgen Mittag (vor seiner Spätschicht) eben zur Post bringen. Sie hat ihm dafür als Dankeschöne eine Schachtel Sahne-Trüffel geschenkt, die er allerdings erst nach seinem Zahnarzttermin essen wird (zur Zeit sind die Zahnschmerzen, wenn er was Süßes isst, zu groß).

Ich bin jetzt erstmal froh (und schon mal etwas erleichtert), wenn ich den morgigen Tag, also diese "blöde" Betriebsversammlung hinter mir habe. Solche großen, offiziellen Treffen sind halt seelisch einfach nichts für mich.

Am späten Nachmittag, als ich den Haushalt soweit im Griff hatte, habe ich mit meinem Sport angefangen. Wenn der Monatsstart schon mit einem Feiertag beginnt, dann muss man diesen freien Tag doch für den Sport nutzen, schon mal die erste eigene Sporteinheit durchziehen.

Also ab aufs Fahrrad und los ging es, für die 10 Kilometer habe ich heute wieder genau 32 Minuten gebraucht.

Danach habe ich dann direkt ohne Pause weiter gemacht, das gesamte Programm heute sehr zügig durchgezogen. Also folgte rund eine halbe Stunde Training rund ums Steppbrett bzw. weiterhin für die Kondition.

14 Min. Steppbrett, 7 Übungen für je 2 Minuten.

Bei 3 Übungen mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen, bei 4 Übungen mit den 2 kg Hanteln Biceps.

Dann mit den 3 kg Hanteln 10 x Biceps, Handinnenflächen nach unten (langsame Bewegungen).

Danach "Liegestütz-Rücklings", also Liegestützte von hinten auf dem Steppbrett, 5 x runter, kurze Pause und nochmals 5 x.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, also die Arme gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe (oben kurz halten, etwa eine/zwei Sekunden, dann langsam wieder runter).

Anschließend eine Minute mit der 6 kg "Kugelhantel" Kettlebell-Swing (2 x 30 Sekunden), jeweils (in den 30 Sekunden) 15 x hochschwingen.

Danach etwa eine Minute mit den Schultern/Armen vor und zurück kreisen.

Beim Steppbrett-Training habe ich alle Bewegungsabläufe sehr zügig, mit möglichst viel Power durchgeführt.

Direkt im Anschluss habe ich dann noch mein Trainingsprogramm zum Muskelaufbau durchgezogen. Etwa 30 Min. Training und rund 10 Min. Dehnen (für Schultern, Nacken sowie Beine und Fersen, einschl. Ausfallschritt auf Knien und mit den Händen neben dem vorderen Bein auf den Boden).

30 Sek. Wandsitz, dabei die 1 kg Hantel (zwischen den Händen) mit nach vorne gestreckten Armen halten. (Das fiel mir heute relativ leicht, ich glaube, dass ich dabei demnächst eine kleine zeitliche Steigerung einbauen werde, es also etwas länger halten werde.)

Arme/Ellenbogen mit Body-Trimmer 10 x seitlich hochziehen.

Mit 3 kg Hanteln 10 x Kniebeugen, Arme beim Hochgehen nach oben strecken.

Mit 5 kg Hanteln 10 x Kreuzheben. 30 Sekunden Biceps (Waagerecht) halten. 10 x Biceps (langsame Bewegungen).

Auf Steppbrett liegend 15 x hochdrücken (Hantelbank), unten einmal nachwippen. 10 x mit einer über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

Mit 5 kg Kugelhantel 20 x einarmiges Rudern, also mit jeder Seite 10 x.

10 x Ausfallschritt (also mit jeder Seite 5 mal), dabei die Kugelhantel beim nach vorne gehen seitlich (runter) neben das Knie, beim nach hinten gehen hoch, also die Biceps-Bewegung.

Auf die Knie runter, auf die Fersen setzen und 10 x gerade hochkommen und wieder runter (beim 10. mal hat es im rechten Knie etwas geknackt, aber da war ich mit dieser Übung zum Glück ja schon fertig, habe mit dem weiteren Programm weitergemacht).

Runter auf die Matte. 30 Sek. Unterarmstütze. 4 richtige (gute) Liegestütze. 10 Liegestütze auf Knien.

Flach auf den Boden, auf den Bauch legen, Spannung im Körper, Oberkörper hoch und Arme 10 x aus U-Haltung nach vorne strecken.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, hoch zur Brücke und 20 x Laufen, Beine dabei strecken.

Flach liegen und Beine 10 x anziehen (Knie Richtung Brust) und strecken (flach über dem Boden). Strecken und 10 x die Schere.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches.

20 x Bicycle Crunches.

Auf die Seite legen (im Wechsel). 6 x Seitstütz (ich war dabei heute so gut im Schwung, im Rhythmus, dass ich nicht nur 5, sondern direkt 6 auf jeder Seite gemacht habe, erst als ich zum 6. mal oben war, wurde mir bewusst, dass ich diese Übung doch sonst immer nur 5 mal durchführe - Grins).

Flach liegen und unteres Bein 10 x gestreckt hoch.

Oberes Bein 10 x gestreckt hoch (dabei so ein Rubber-Band, geschlossenes Theraband, um die Fußgelenke).

(Weiter ohne Theraband) Oberes Bein 10 x Richtung Schulter ziehen und wieder strecken.

Heute habe ich alle Übungen sehr zügig, alles ohne große Pausen durchgezogen. Ich habe zum Glück ein gutes "Kopfkino". Ich habe mir halt vorgestellt, wie mein Trainer neben mir steht und mich immer wieder, wenn ich eine Pause machen wollte, aufs Neue motiviert hat, nach dem Motto "weiter geht es" (Grins). Ja, irgendwie hat das heute sehr gut geklappt. Egal ob bei den Liegestützen (auf Knien), bei den Hantelübungen oder auf dem Bauch liegend, alles habe ich zügig ohne Pause durchgeführt.

Es hat im ganzen echt gut getan. Mir fielen heute mehrere Übungen ziemlich leicht, ich werde auf jeden Fall ein paar kleine Steigerungen einbauen müssen (so wie ich heute ja schon mal 6 mal den Seitstütz durchgeführt habe).

Heute Abend, nach meinem Sport, haben wir dann gegessen. Es gab Hase, also Hasenkeule mit Soße, dazu Kartoffeln und Erbsen/Möhren. Sehr lecker.

Etwas später, während ich meine Sachen für morgen sortiert habe, habe ich noch ein Schälchen Krautsalat gegessen, eine Mandarine/Clementine, ein paar Weintrauben sowie einen Erdbeer-Quark. Ja, ich weiß, Krautsalat und Mandarine, süß und säuerlich, das passt nicht so wirklich zusammen, aber trotzdem fand ich beides lecker. Ich habe es ja nicht gleichzeitig gegessen, sondern erst das eine (Krautsalat) und mit ein paar Minuten Abstand dann die Mandarine (und dazwischen auch was getrunken).

Als Anlage heute das Lied "Ring of Fire" ("And its burns, burns, burns...."). Es erinnert mich so an den letzten Urlaub, wenn wir abends am Strand bzw. auf der Seebrücke spazieren gegangen sind und der Alleinunterhalter (der war echt gut) an der Strandpromenade Musik gemacht hat. Dieses Lied war immer mit dabei. Immer wieder gut.

Mein Vater liebte 2 Musikrichtungen, mit denen ich als Kind groß geworden bin. Zum einen Roland Kaiser (von ihm habe ich ihm im Laufe der Jahre auch mehrere Platten zum Geburtstag geschenk) und zum anderen Countrymusik. Truck Stop hat er sehr viel gehört, aber auch dieses Ring of Fire und auch King of the Road, was ich ja letze Tage schon hier reingesetzt habe.

Manche Kinder distanzieren sich ja total von dem Musikgeschmack ihrer Eltern, hören absichtlich etwas völlig anderes. Bei mir ist das Gegenteil der Fall. Ich bin mit solchen Liedern aufgewachsen (meine Mutter hat immer schon deutsche Schlager gehört) und liebe solche Lieder bis zum heutigen Tag (mein Freund denkt darüber zum Glück ganz genauso, er hört die gleichen Lieder wie ich sehr gerne).

https://www.youtube.com/watch?v=sPVyODTThn0

TitelAutorDatumBesucher
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:166
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2818
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5745
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1588
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08121
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5330
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1725
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2223
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0426
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4256
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2563
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4050
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25119
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42200
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01191
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20115
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11111
Fr. 19. Juni 2020PetraM20/06/2020 - 21:20142
Do. 18. Juni 2020PetraM19/06/2020 - 03:43142
Mi. 17. Juni 2020PetraM18/06/2020 - 09:12171
Di. 16. Juni 2020PetraM17/06/2020 - 09:12146
Mo. 15. Juni 2020PetraM16/06/2020 - 08:48158
So. 14. Juni 2020PetraM15/06/2020 - 03:14235
Sa. 13. Juni 2020PetraM14/06/2020 - 15:59310
Fr. 12. Juni 2020PetraM13/06/2020 - 18:43212
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...