warum das alles

DruckversionPDF-Version

also echt ich glaubs einfach nicht . ich weiß grad nicht wohin mit mir und den gefühlen.

als  ich mich dazu entschlossen habe mutter sein zu wollen habe ich  mir vorgestellt das ich es schaffen kann i.ch hatte die  vorstellung einer hielen familie in der es liebe gibt doch heute fast 10 jahre später gibt es nur ernüchterung.

warum ? frag ich mich jeden tag.

wir als eltern reissen uns jeden tag auseinander  das wäre ja nicht schlimm wenn man im gegenzug wenigstens eine familie hätte in der man sich wohlfühlen kann.

 

tja pustekuchen terror wohin man sieht.

marionette putzfrau fussabtreter keine ahnung was noch aber mutter???? nein  ich glaube das ist ein ganz anderes ding.

wie konnte ich so verblendet sein .ich habs doch selbst erlebt dass es die heile familie nicht gibt aber hey da bin ich trotzig und denke ichkann das schaffen  .nein schreien schlagen und tränen sind an der tagesordnung. ich kann das nicht mehr ertragen .

muss ich zum jugendamt gehen? familienhilfe ? was soll ich noch machne damit ich eine familie haben werde.alle vorstellungen sind dahin ich kann nicht mal mehr meine kinder in den arm nehmen ohne dass ich denke und was bekomme ich gleich wieder dafür?? schläge bis ich ausraste und zurück schlage??

heute morgen ist es wieder eskaliert jetzt sitze ich hier heule und meinem kind geht es auch nicht gut nein sogar beschissen .aber wie was warum wieso ????

ich weiß es nicht mehr bis vor zwei tagen dachte icih hätte es endlich hinbekommen  ach vergiss es das war nur wieder die ruhe vor dem sturm aber hey wie es in den wald schallt....................... scgheiße alles verbockt und kein ende in sicht gaaaaaaaaaaanz toll gemacht mutter.

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von MinniMaus

Hm also es scheint ein

Hm also es scheint ein dramatischer Alltag bei dir zu Hause zu sein.
Ich möchte mich ungerne eigentlich einmischen...
aber ich denke, besser wird es nicht.
Du hast keinen kühlen kopf mehr, deine Kinder werden anscheinend agressiv und du als Mutter schlägst bei ganz dicker Luft zurück...
Dramatisch...
Hm und ich frage mich aber...was macht dein Mann ? Hast du einen Mann?
Was macht er ?

Du bist doch gerade völlig überfordert. Du merkst deine kleine Welt zerbricht.
Es scheint als wolltest du, es allen recht machen. Vielleicht hast du deinen Kindern sogar vieles durch gehen lassen, weil du sie besser behandeln wolltest, wie du es damals als Kind hattest.
Nun ja ich weiß es nicht wirklich, da ich es nicht mit erlebe.
Aber eines sage ich dir. Bekomme erst einmal einen klaren Kopf. Verabschiede dich von zu vielen Erwartungen von Traumfamilie und pack es an!
Versuche an dem anzuknüpfen wo du behandlungsbedarf siehst.
Und nimm dir Hilfe. Fordere dir Hilfe ein, wenn du weißt du packst gerade nicht alleine aus dem Dilemma. Nimm deinen Mann, wenn es diesen gibt, und beziehe ihn mit ein! Sorge dafür, das deine Kinder mit verantwortung übernehmen, wo es nur giltig ist.
Aber höre auf, sie zu schlagen! Schläge machen nur agressiv und tragen nicht z ueinem Harmonischen Leben bei. Versuche ihnen stattdessen einmal viel von deiner Mutter liebe zu geben.
Das Leben ist meist nicht wie wir es uns wünschen. Aber deine Familie bleibt deine Familie, also nehme sie so an und erziehe deine Kinder mit viel Liebe...denn Liebe ist das größte glut.
Und wenn dir auch einmal liebe fehlt..dann sage doch einfach mal..mama mag auch mal in den armen genommen werden. oder geh zu deinem schatz und lass dich von ihm in den arm nehmen oder gehe zu deinen eltern oder freunde die dich in den arm nehmen..
und hol dir hilfe dazu..egal welche, hauptsache du siehst so langsam wieder einen ausweg aus dem Weg der völlig Hilflosen situation!

Nur mut, du bist mama geworden..
eine mama ist mehr, als nur eine putze, marionette...

eine mama schafft vieles mehr, als sie sich manchmal zutraut...

du schaffst das, das weiß ich...
:-)

Hallo minni maus danke für

Hallo minni maus

danke für deine worte

ja es gibt einen vater der sich genauso abmüht wie ich wir sind quasi nur am arbeiten und den rest der zeit nur für die kinder da . es geht zu wie bei wünsch dir was. die kinder befehlen und wir versuchen gerecht zu werden . aber die grenzen sind schon lange erreicht wir können brüllen bitte merkt ihr nicht es ist genug aber es ist unseren kindern völlig egal .wenn man am boden liegt wird nochmal kräftig nachgetreten .wir waren schon vor drei jahren auf der verzweifelten suche nach hilfe doch von der familienhilfe wurde derfall abgelehnt weil er schon unter Gefahr im verzug stand und das jugendamt hat zu viele fälle zu betreuen die wohl noch heikler sind aber dann denke ich mir ist nicht handlungbedarf gegeben wenn mein sohn ein messer aus dem block nimmt und mich abstechen will weil er seinen willen nicht bekommt?? das ist eine verkerte welt niemand will helfen obwohl man schon selbst auf die suche gegangen ist.

also ist man schon wieder auf sich gestellt es gibt auch in der familie keinen der die kinder wenigstens mal ein paar stunden nimmt denn die wissen ganz genau wie die kinder sind wenn man nicht so springt wie sie wollen die eigene tante ist weinend rausgelaufen und hat uns angebrüllt auf die kinder werde ich nie wieder aufpassen da kannn die welt untergehn so siehts aus . da vergeht einem die lust auf alles.ich glaube der nächste schritt wird wieder mal die psychiatrie sein.

Bild von MinniMaus

Wie soll es denn gut gehen,

Wie soll es denn gut gehen, wenn ihr aufgibt. Wenn ihr eure Kinder abschiebt!
Es ist nie leicht, ein Kind zu erziehen..
aber wann hat es angefangen, dass die Kinder ihre eigenen Regeln aufstellen und ihr sagte, aii aii.
NEIN!
Das ist verkehrte Welt! Das darf doch nicht so sein ?
Wo steht ihr ? Du und der Vater der Kinder, ihr beide seit die jenigen, die dem ein eihalt amchen müsst.
Du musst deinen Kindern Grenzen zeigen. Ihr müsst da die Luft raus nehmen, wo das Kind eure Kräfte missbraucht!
Das Kind weiß doch gar nicht, wie es ist. Das Kind muss erzogen werden. Das Kind braucht Bildung, Liebe, Erziehung, Fürsorge.

Das geht doch so nicht. Ich mag das Jugendamt wirklich nicht. Muss denn immer an falschen Enden geholfen werden und hinterher hat man dann das delemma udn die wollen wieder einmal nichts Schuld gewesen sein...

Nein. Wo ein Kind mit einem Messer auf Vater oder Mutter los geht, läuft etwas außerordentlich schief.
Irgendwo ist ein Riss/Schmerz in eurem Kind.

Wo hat das dilemma denn bitte angefangen ?
Ich würde so gerne nicht nur sagen, es ist falsch, sondern würde auch gerne helfen, aber ich kenne die Geschichte von euch allen nicht. Welche Gefühle, Rolle jeder einzelne hat.
Aber eines ist klar, wenn ihr als Elternteil kuscht udn die Kinder die Regeln stellen und jeder so viel Angst davor hat, was z usagen...
dann ist da etwas viel zu sehr verkehrt.

Vielleicht solltet ihr eine Therapie machen. Auch eure Kinder. Eine einzelne und eine Familientherapie. Aber hilfe muss auf jedenfall her, denn es sieht sehr danach aus, als würdet nicht nur ihr als Elternteil Hilfe brauchen, sondern auch die Kinder.
Das einzige was falsch wäre...
den Kindern ihr Verhalten durch zu lassen und ihnen nicht die Liebe/Bindung zu geben, die sie brauchen...!

Aber mache bitte wirklich irgendwas..das was da läuft wird so, wenn ihr nichts unternimmt nur noch schlimmer...nicht besser...:-/

was soll man noch

was soll man noch unternehmen wenn die höchste stelle an die man sichwenden kann schon abblockt obwohl man schon auf dem zahnfleisch vor denen hin und her gekrochen ist ich habe geheult gebeten gebettelt hab denen täglich die tür eingerannt sie sind stur denn sie sind ja so überlastet. vielleicht muss ich erst vom hochhaus springen und ne fette schlagzeile in der bild abgeben bis die verstehen wie ernst es ist . also ich hab sogar schon gedacht was weiß ich zu sagen und mich selbst an zu zeigen damit endlich was passiert vielleicht mach ich das tatsächlich wenn sie nicht helfen wollen dann muss ich eben zwang ausüben.mehr fällt mir nicht mehr ein dazu

TitelAutorDatumBesucher
so schön ,schön ist die zeitmurmel125/10/2010 - 11:08173
easy going murmel118/10/2010 - 13:15218
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...