Barangay hearing letzte

DruckversionPDF-Version

 Alsonum es kurz zu machen kommt eben eine Frau.aus Santo Tomas und füht fa diese "Verhandlißung" sie will.meine Ex Feundinnin anrufen. Wirft mir vor Ex Freundinen zu haben. Es wird also von allen versucht mir da eine Teischuld einzuräumen. Sie die Vilma meint schließlich ich soll Sachen verkaufen. Ich willige ein, sage ok den Kühlschrank und die Waschßaschine kann sie haben. Da kriegt sie auf jeden Fall die 4000 dafür. Nun.es wird eine Vereinbarung unterzeichnet und ich denke das wars. Irgenwann gehen die zwei Polizisten und eine Polizisten kommt. Auch unberührt. Plötzlich eird wieder gefeilscht. Sie will den Fernseher. Ich denke mir gibts das. Wie unseriös. Wir haben doch alles unterzeichnet. Ich sage zur Polizistin ich habe meine Medikamente noch nicht genommen, sie meint im sto tomas jail gibts keine Medikamente. ... was im jail. Ich frage was denn die Anklsge ist ja paragraph 109 abuse of woman. ! Ich will die Botschaft sprechen. Ich rufe also fie Botschaft an und schließlich spreche ich mit dem Botschafter. Der erkärt mir, die wollen Geld. Sie hat einen Complaint gemacht, darum ermitteln die jetzt. Solange die ermitteln können die mich festhalten. Ich soll denen was anbieten, wenn sie den complaint zurückzieht lassen die mich gehen. Die lassen mich sicher eine Woche in Haft bis mich ein Anwalt da rausholt. Ich lege auf, sage wenn sie die Anzeige zurück zieht gebe ichbihr all.meine Möbel. Die Polizistin sagt ohne rückzufragen, ich kann jetzt gehen. Nichts unterschreiben gar nichts. 

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...