Freunde?

DruckversionPDF-Version

Ich glaube jeder von uns hat schon mal einen Freund gehabt der sich dann als falscher Freund entpuppt hat. Anfangs ist sowas verdamt schwer, man hat mit dieser Person so vieles geteilt & so viel erlebt & dann bricht alles zusamen. Wenn man es nach 2 Jahren wieder versuchen möchte merkt man das die Person, die man damals als Schatten seiner selbst angesehen hat, total Fremd ist. Man fühlt diese Abneigung & diese Wut aber auch die Enttäuschung, auf diesen damaligen Freund.

Ich muss mit dieser Freundin jetzt zusammen Abitur machen & sehe zu wie sie eine neue "beste Freundin" hat. Ich meine ich bin nicht eifersüchtig das die zwei befreundet sind, ich weiß das ich nicht mehr mit ihr auskommen könnte da sie sich einfach in die andere Richtung entwickelt hat, in eine Richtung wo ich einfach nicht hin möchte. Doch es ist hart zu sehe wie sie sich verändert hat, mit Leuten rumhängt über die wir uns damals das Maul zerrissem haben.

Doch es hat auch positive Seiten, ich habe neue Freunde gefunden, alte Bekanntschaften wieder aufefrischt & alte verlorene Freundschaften wieder neu aufgespielt. Freunde sind sehr wichtig das ich mir nach langen drei Jahren, woich so einige meiner Freunde vernachlässigt habe, wieder in den Sinn gekommen & hat sich dort eingebrannt. Ich werde das nie vergessen & selbst wenn man Freunde hat die sich am Ende doch ehr las Personen entpuppen mit den man einfach ne kurze Zeit zusammen verbracht hat & dann wieder Geschichte sind, sind diese Zeiten denke ich doch wichtig.

Man lernt aus Fehlern & das sollte man nie vergessen!!!

 

Schönen Abend noch "Freunde" ;)

lg jasmin c:

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...