Die Woche

DruckversionPDF-Version

Am MO waren wir in der "neuen" Abteilung. Eig. gehört die Abteilung mit der Abteilung von letzter Woche zusammen, aber sie machen irgendwie andere Sachen und sind auf der anderen Seite vom Gang. Dort fing der Tag im Büro von E... so an, dass alle bei uns redeten, weil Gaby noch im Urlaub war, was ich nicht mal wusste. Ich wusste sofort das das am Mittag so sein wird. In der "neuen" Abteilung war es so das wir erst einmal 2 Stunden nur Theorie von einer Frau hörten. Es war langweilig und ich saß wieder soweit vom PC weg das ich gar nichts sah (obwohl sie eh fast nichts gezeigt hat). Die Amische kratzte sich wieder ich mag die Frau einfach gar nicht. Danach hatten wir Pause wo ich im Büro mir mein Brot für Mittag geholt habe eben weil ich wusste das sie bei uns im Büro reden werden.

Dann war ich bei einem Mann. Dort war es erst ganz gut. Doch nach einer Stunde hatte er nicht mehr wirklich Arbeit und dann hatten wir wieder Pause. Ich ging wieder ins Büro keine Ahnung was ich dort gemacht habe. In der zweiten Stunde haben wir viel geredet und er hat eine total unnötige Arbeit gemacht nämlich irgendwelche Sachen kontrolliert die er schon gemacht hat. Um 12 Uhr war Pause. Ich ging ins Büro zum meine Sachen dort ablegen, da war R. schon im Büro. Ich fuhr mit dem Auto auf einen Parkplatz bei einem Supermarkt und habe im Auto gegessen. Um ca. 15 vor eins kam ich wieder zurück. Doch dort waren locker 10 Leute im Büro am reden. Da ich dort jetzt nicht so ohne arbeit wegen den 15 Minuten hinsitzen wollte bin ich gleich in die neue Abteilung. Ich war viel zu früh und wusste nicht zu wem ich muss, da man mir gesagt hatte das ich zsm. mit der Amischen sein muss, weil die Frau bei der sie eig. gewesen wäre nicht da ist (mmn weil sie keinen Bock auf das ganze hatte, vlt. auch zu wenig Arbeit zum zeigen).

Ich musste im Gang warten. Als sie kam fragte ich den Typ bei dem eig. ich war bei wem ich jetzt bin. Keiner wusste es. Ich war dann bei einer Frau die sich freiwillig erklärte. Sie war mega nett und ich blieb bis um 4 Uhr bei ihr. Dann kopierte ich private Sachen fürs Abi bis um  5Uhr.

DI: Es ging in den Außendienst. Weil ich 5 min. zu spät war hat die Amische sich bei der Organisation gemeldet und gefragt wo ich bin, dort ist aufgefallen das sie von mir keine Tel.nummer haben und ich musste sie angeben. Die Amische wollte vermutlich fragen ob es passt wenn sie und St. zsm. sind und ich allein bin. Ja es war mein Traum da ich sie ja hasse und eklig finde. Erst eine halbe Stunde später gingen wir in den Außendienst.

Wir waren erst bei einem -wohl psychisch kranken- Mann, der hatte gar nichts, keinen Job und seine Freundin war psychisch krank. Er will einen Sachwalter aber bekommt angeblich keinen hat er gemeint (wer will freiwillig sowas?). Sein Hund hat die ganze Zeit mit mir gekuschelt, seinen Kopf und auch Füße auf mich (sitzend auf der Couch) gelegt. Er hieß Luna und war wohl sehr liebesbedürftig. Es hat mir nichts ausgemacht auch wenn er irgendwie schmieriges Fell hatte. Eklig wurde es als der Mann meinte sein Hund hätte eine Maus gehört (in der Wohnung als er bellte)....

Dann waren wir bei einer Firma. Der Mann fuhr mit uns zu einer Bank und gab uns Geld 1.500€. Dann fuhren wir zu einem anderen Mann er gab uns glaube ich auch 1.500€. Dann wollten wir eigentlich zu jemandem fahren, doch er hatte doch kein Geld. Wir fuhren zu einem Mann der 300.000€ Schulden hat, 3Kinder, viele Schulden auf dem rießigen Haus, 2 Hunde die die ganze Zeit bellten und zum Glück nicht reingelassen wurden und kein Geld hatte. Er wird wahrscheinlich in die Insolvenz gehen. Seine Frau ist langzeitarbeitslos...

Der Mann ging im Wald aufs WC...Dannn waren wir auf der Postbank das Geld einzahlen und dann waren wir bei einer Frau die nicht da war und bei einer Türkin wo wir eine Lohnpfändung für eine ihrer Mitarbeiterinnen abgegeben haben, außerdem waren wir noch bei einem Türk der angeblich im Urlaub war. Dann waren wir irgendwann noch essen (nicht chronologisch). Dann sind wir noch zu einem Mann gefahren, der erst nicht da war, dann waren wir bei seinen Eltern, dann kam er doch noch nach Hause. Er war damals berufsbegleitend Student und war dann im Ausland (lange). Er hat Schulden weil er sich nie abgemeldet hatte. Sie sind nicht hoch, doch er hat auch kein Einkommen. Außer ein Haus das ihm seine Eltern geschenkt haben und etwas Viehland. Er wird es schaffen. Am Schluss haben wir ein Transparent in einer Firma abgegeben. Dann fuhren wir ins FA, aber nur wg. mir, weil ich mein Auto dort hatte. Ich blieb noch bis 16 Uhr und habe private Dinge kopiert. R. hat komisch hergeschaut, die ist so neugierig.

 

MI: Ich war so nervös und habe zur Sicherheit Immodium genommen. Dann rief mich diese komische Nadja- diese Freundin von St. an und sagte ich soll bitte um spätestens 8 Uhr unten sein, als ob ich das nicht wüsste. Es war ganz anders als am Tag davor da der  Typ viel organisierter war. Wir fuhren ewig lang über einen Umweg (sicher damit es länger dauert) zu einem Termin der um 9 Uhr erst stattfand (8 Uhr Abfahrt). Dann hatten wir dort 45 Minuten einen Termin in einem rießigen, wunderschön Eingerichteten Haus (Antike Möbel, altes Schaukelpferd, cremfarbene Couch, Etagere alles antik und total romantisch und teuer sah es aus) mit großem Garten und sehr gepflegt. Der Mann war Kaufmann und baut sich irgendwie eine Frima auf. Er hat sich beschwert das er keine Außendienstmitarbeiter findet und hat gleich behauptet das Tabledancelokal in der Nachbarschaft würde Schwarzgeschäfte machen. Zudem hat er wg. seiner Scheidung gejammert, das er ausziehen muss und sich eine Wohnung und ein Büro mieten muss. Es bleibt ihm aber jetzt schon kein Geld. Er wird es nicht schaffen denke ich...Dann sind wir zu einer Frau gefahren die nicht da war (wie sich später rausstellte angeblicher Urlaub) und dann haben wir glaube ich Mittagspause gemacht. Dann waren wir bei einem Türk der alles abstritt, log und seine 3 kleinen Kinder nervten. Trotzdem hat der Mann ihm die Gebühr bis auf 10 € erlassen, das hätte ich nicht gemacht. Auch wenn der Mann vermutlich in den Konkurs gehen wird. Dann waren wir bei den Eltern von einem Typ der in Konkurs war und untergetaucht ist. Dort war auch keiner da. Am Schluss waren wir bei einem armen Schwein. Alkoholkranker Typ. Der 4 Kinder von 3 Frauen hat. Arbeitslos ist. Immer nur schei*ß JObs hatte. Seit über einem Jahr bei seiner Mutter wohnt ohne ihr dafür was zu zahlen. Kurz davor ist rauszufliegen. Keinen JOb wg. dem Alkohol annehmen kann und wenn dann sowieso eine Lohnpfändung bekommen würde. Er kann nicht mal für seine Kinder zahlen....Dann waren wir noch bei der Postbank einzahlen und dann waren wir um 14:15 Uhr schon beim FA. Ich habe in versch. Stockwercken kopiert damit es nicht so auffällt und weil unser Drucker in meinem Stock auf unserer Seite irgendwie nicht ging. Um 15:30 ging ich.

 

Heute habe ich gelernt. Meine Mama war nicht auf dem Balkon und kam 5 min. später und warf mich runter. Sie dreht langsam durch. Wg. ihr kann ich den gazen Tag nicht raus gehen, weil sie immer sehr lange draußen bleibt.

Jetzt hat sie mich rausgelassen. Aber dann hat sie sich beschwerrt weil ich nach 30 Minuten nicht mehr raus wollte weil es mir zu warm war. Sie meinte mal wieder das sie mich rauswirft. Ich habe rein gar nichts gemacht. Es hat sie gestört das ich unten neben ihr am Essen war und das die Küche wie Sau aussieht. Das war aber eig. alles mein Bruder. Ich glaube auch das es sie gestört hat das ich meinte sie soll mal den Kühlschrank ausmisten. Zudem habe ich gemeint das man meinem Bruder die Karte für den Zug womit er die Karten billiger bekommt umsonst gekauft hat, da er mit einer billigen Schiene gefahren ist, wo diese nicht gilt. Da hat sie gemeint das wüsste auch ein Behindeter. Nur weil sie es mit Garantie nicht wusste und sie es nicht bedacht hat...Sie regt sich wirklich über alles auf. Am meisten regt sie sich glaube ich über sich selbst auf. Sie steckt nicht nur in nem 40 h Job fest wo sie nicht mehr im Haushalt hinterherkommt (offensichtlich) sondern es ist sowieso eine Aussichtslose Situation (befristung usw.) Zudem regt sie auf das ich meine Träume lebe und 2 Monate frei habe während sie vermutlich keinen Urlaub bekommt (logisch bei einer  3 Monatigen Befristung). Anscheinend erwartet sie wenn mein Bruder weg ist noch mehr von mir das ich irgendwas im Haus mache, als ob ich für sowas Zeit hätte. Und zudem behauptet sie andauernd sie wäre nur am aufräumen sitzt aber ne Stunde am PC, telefoniert stundenlag, plant ihre Einkäufe sehr uneffizient und regt sich ewig über was auf ohne was daran zu ändern, außerdem war sie eine Stunde am Balkon am chillen. Zudem legt sie mmn falsche Proritäten an statt die Küche aufzuräumen die sie anscheinend so störrt oder den ekligen Kühlschrank auszumisten räumt sie meinem Bruder das Zimmer in seiner Abwesenheit auf usw...Ich glaube das das so weiter geht für immer. Sie beschimpft mich, mit irgendwelchen Beleidigungen, droht mir mich rauszuwerfen wenn es ihr grad passt oder wegen Nichtigkeiten und regt sich über mein ach so krankes Verhalten auf egal was gerade ich mache nur weil es ihr z.B. nicht passt das ich im Wohnzimmer esse. Auch Fragen darf ich keine stellen denn jede Frage die ich stelle ist mit Garantie unnormal und es kommt nur ein blöder Spruch. Es ist nich nur traurig sondern nervt auch. Zudem wird mir immer mehr klar das sie egal was ich tu es nie würdigen wird. Sie würde mir egal was für einen guten Status ich hätte nur drohen mit rauswurf. Sogar ab und an im Fa hat sie mir damit gedroht. Obwohl es jetzt wg. dem Abi mehr ist. Bei Sachen die ihr nicht passen ist es eig. sowieso immer mehr auch wenn sie unzufrieden ist was sie offensichtlich ist.

Lg Fuzii

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...