aktuelle gedanken

DruckversionPDF-Version

unwirklich, mein lieblingswort zur Zeit.

Für mich ist im moment alles so unwirklich, ich sehe zu wie die zeit vergeht wie sich alles verändert und doch gleich bleibt. Wie ein Baum desen Blätter sich verändern von grün zu braun und wie sie schlieslich ausfallen nur um im frühling wieder neue triebe und Blätter zu Zaubern, so sehr sich das aussehen auch verändern mag, der Baum bleibt der gleiche. Er reagiert nur auf das was passiert. So wie beim Menschen... und ich schweife gerade vom thema ab....

Alles ist gerade so unwirklich, die unentlich vielen kleinigkeiten, wie die reise im Mai, oder meine erste fahrstunde morgen, oder die Geschichte mit A (ja sie läuft immernoch... was heist immernoch immer mal wieder trifft es eher) zum Beispiel war er vorgestern auf gestern bei mir, und heute erscheint mir der gedanke daran das er gestern noch mit mir im selben Bett lag in dem ich jetzt liege, wie ein Traum, nicht existent und ihr werdet es nicht glauben unwirklich.

Irgendwas hat sich da verändert zwischen uns, aber ich bin nicht in der lage es genauer zu beschreiben, mag es daran liegen das ich nach der verabschiedung gestern wirklich für einen moment dachte, ich mag dich, ich mag dich wirklich ich schwärme auch gerade für dich, nur lieben lieben tue ich einen anderen.

Ich bin wahrscheinlich im moment einfach nur zu geschafft um klar denken zu können, und zu emotional angeschlagen, doch die geschichte muss ich ein anderes mal erzählen. Oder ist es schlicht das aktuelle chaos in mir das mir sagt es wird mal wieder zeit für was festes... eine Bezihung mit allen drumm und dran, allen problemen die dan kommen all die kleinen geschichten die man sich so ausdenkt und so weiter.... eigentlich ein dummer gedanke aber ich bin echt wieder bereit es wieder mit ner festen bezihung aufzunehmen...

Naja mein bett ruft langsam nach mir morgen meine erste fahrstunde wünscht mir glück.

TitelAutorDatumBesucher
Hier bricht die hölle losEternel10/10/2014 - 15:0559
Happy happy Holidays.... not teil 1Eternel02/10/2014 - 22:2752
ein brief vom jugendamt... ähm amtsgericht (teil 3)Eternel25/07/2014 - 19:1778
und letzen endes fanden sie ihn doch oder auch ein anruf vom jugendamt teil 2Eternel27/06/2014 - 10:2390
were do we go from hereEternel06/06/2014 - 22:4481
and so it endetEternel30/05/2014 - 15:37107
würde es falsch sein wen ich mich entscheide zu gehenEternel17/12/2013 - 22:42125
ich muss rausEternel23/06/2013 - 19:28155
aufbruchsstimung- oder die Welt ist im Wandel, mal wiederEternel25/02/2013 - 15:01247
auf und ab, auf und ab, Moment wohl eher freier Fall nach unten.....Eternel06/02/2013 - 11:44199
mein letzter Eintrag dieses Jahr. kein resüme aber immerhin meine gedanken dazuEternel30/12/2012 - 22:04292
Mathe.....Eternel13/12/2012 - 22:43266
ab montag noch mehr stress,--> abendrealschule ich kommeEternel28/11/2012 - 21:25332
über seltsame träume, krank sein, arbeiten und die Erkenntnis das Weihnachtsgeschenke doof sind...Eternel23/11/2012 - 21:44266
heute klappte aber auch gar nichts... und dennoch hab ich es irgendwy geschafft ihn zu sehenEternel11/11/2012 - 22:09261
über das leben der letzten zeit oder sentimentale gedanken einer person die krank ist und zudem noch alleine.Eternel07/11/2012 - 20:21310
Beziehungsprobleme oder probleme mit mir?Eternel15/09/2012 - 21:43280
Eine seltsame begegnungEternel10/09/2012 - 20:05375
Nächtliche entschlüsse und deren wirkungEternel27/08/2012 - 08:51297
Life ends whit a dreamEternel25/08/2012 - 18:12263
lass es für mich im Sommer schneienEternel23/08/2012 - 20:27265
morgen festival heute gefühlschaosEternel15/08/2012 - 15:14253
die Umstände mit denen wir lebenEternel28/07/2012 - 19:46322
zahnziehen und ohne ihnEternel27/07/2012 - 19:21311
schon wieder genervt von ihmEternel20/07/2012 - 19:04348
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...