Die neue Schule wird eine Privatschule werden:

DruckversionPDF-Version

Inhalt:
• Die neue Schule
• Der erste neue Psychologentermin
• Erste zweite Streitereien mit Mama.

• Eine Schule mit höchstens 12 Schülern in einer Klasse. Und alle sollen 'Probleme' haben mit ihrem Umfeld. Das soll in kleinen Klassen natürlich sofort auffallen.
In die Klasse, in die ich komme, werden 3 Mädchen und 8 Jungen sein.
Und sie sollen Leistungsorientiert sein. Alle.
Wunderbar, bin ich gar nicht.
Aber ok, ich habe mir diese Schule ausgesucht.
Ich hätte ein ganz normales Gymnasium aussuchen können. Doch - wieso auch immer - bekam ist LUST auf die Praivatschule.
Und vor der normalen Schule füchtete ich mich ein wenig.
Die Privatschule klingt eigentlich klasse.
Es soll sich sehr um die Schüler gekümmert werden. Wenn es die richrigen Lehrer sind, finde ich das gut.
Ich werde es wohl auch leichter haben, Anschluss zu finden.
Und Jungs sind immer lustiger als Mädchen, finde ich.
Allerdings bin ich alles andere als Leistungsorientiert.
Ich schlafe gerne im Unterricht, Hausaufgaben mache ich selten.
Bei der Schule muss ich wohl aufpassen. Und bin bis 3 Uhr dort. Und ich bin recht schwierig... Schon nach der 3. Stunde werde ich stickig und habe absolut keinen Bock mehr.
Ich hätte auch auf ein anderes Gymnasium gehen können und wenn es nicht funktioniert, wäre ich auf die Privat gegangen.
WENN ES NICHT FUNKTIONIERT.
Nein, ich will nicht nochmal davon enttäuscht werden.
Deswegen wollte ich direkt auf die Privat. Und ich werde mich bemühen.
Und es wird alles gut laufen.
Ab Montag ist erstmal eine SCHNUPPERWOCHE (ich hasse dieses Wort...). Was das bringen soll, weiß ich nicht. Ich habe nur Angst, dass die Lehrer sagen "Nein, die wollen wir nicht. Die passt hier nicht rein." Denn dann habe ich wirklich jede Hoffnung verloren...
Aber wenn sie das nicht sagen, dass wird es klappen. Und zwar alles.

• Montag war direkt der erste Psychologentermin. Ich ging mit Mama hin. Ursprünglich wollte Mama mich hinbringen und dann gehen. Ich wollte nicht, dass sie geht.
Aber sie meinte, dass es besser wäre, wenn ich mit der Psychologin alleine sprechen würde.
Als wir dort waren, fragte sie die Psychologin, ob sie erstmal alleine mit ihr sprechen könnte. Diese fand die Idee gar nicht gut. Aber nachdem Mama weiterhin darauf bestand, hat sie eingewilligt. 30 Minuten saß ich vor der Tür und wartete. Richtig unwohl habe ich mich gefühlt. Die Therapeutin sah nett aus. Nicht hübsch, aber nett, hatte auch eine nette Stimme. Es war eine private, also keine Klinik. Die Klinik hatte mir gefallen.
Als ich endlich rein kommen durfte, wurde die meiste Zeit lang geschwiegen.
Sie erzählten mir dann doch, was ich ursprünglich nicht hören sollte.
Die Lehrerin meinte zu meiner Mutter, dass sie mit der Psychologin alleine sprechen sollte. Und sie meinte, dass sie sich große Sorgen um mich machen würde, dass ich ernsthaft an Selbstmord denke. Woher DIE das wissen wollte, weiß ich nicht.
Mama fing an zu weinen.
Und wollte, dass ich etwas dazu sage.
Doch ich konnte nichts dazu sagen.
Für mich ist Selbstmord real. Wenns dann ohne Schmerzen ist. Oder ich fände es auch in Ordnung, wenn jemand zu mir kommen würde und mir ein Loch in den Kopf schießen würde. Irgendwie sowas. Schmerz jedenfalls nur kurz und nicht selbst verursacht.
Da hatte ich wirklich schon Vorstellungen.
Wie sollte ich das Mama sagen ?!
Sie WEINTE.
Und lügen wollte ich auch nicht.
Danne erzählte sie, wie sie sich fühlte und warum als sie einmal versuchte, Selbstmord zu begehen. Das war wirklich was ganz anderes. Und ehrlich gesagt fand ich das sehr übertrieben. Aber sie war zu dem Zeitpunkt sehr verzweifelt. Und das war / bin ich auch.

Die Psychologin stellte mir kaum Fragen wie die andere es tat. Sie versuchte gar nicht, mich kennen zu lernen. Wie will sie Vertrauen aufbauen und wissen, wie es in mir aussieht, wenn sie mich nicht kennenlernt? Sie fragte direkt Fragen, auf die ich keine Antwort wusste. "Du fühlst dich jetzt bedrängt" Das sollte eine Frage sein. Was sollte ich denn darauf antworten? Na ja, es waren nur solche Sätze.
Kein "Wie ist die Schule?" oder "Hast du Geschwister? Wie kommst du mit denen zurecht?" oder "Sind deine Eltern geschieden?" oder "Was möchtest du nach der Schule tun?" Eben einfach Fragen, die eine konkrete Antwort verlangen, die ich auch beantworten kann. Und so baut man eine Beziehung auf und lernt sich kennen.
Und ich hätte Vertrauen gefunden.
Aber sie starrte mich einfach nur an. Sagte in 30 Minuten vielleicht 5 Sätze zu mir.
Und ich sollte wohl einfach aus dem Nähkästchen plaudern. Kann ich nicht. Ich hasse reden. Jedenfalls mit Menschen, die mir gegenüber stehen.
Und ich wusste gar nicht, was ich sagen sollte. Da wäre ja alles Zusammenhangslos gewesen.

Für mich ist die Frau inkompetent...
Es ist ja schon keine Klinik, was ich doof finde, da so keine Diagnostik etc gemacht werden kann.
Und dann schweigt sie mich auch noch an... Fragt Fragen, die keine Fragen sind.
Deutet völlig falsch...
Und nächste Woche gehts wieder hin.

• Mama hört mir nicht zu. Das hat sie noch nie. Deswegen fragte sie, ob Selbstmord für mich real ist, deswegen kaufte sie mir den Manga nicht, deswegen mussten wir in 10000 Läden vorher gehen, bis wir in einen Laden gingen, wo ich rein wollte und auch wirklich Schuhe fanden.
Und das machte mich so wütend.
Auf dem Heimweg (Montag) gifteten wir uns nur an. Bis ich wieder ausflippte. Ich schmiss meine neugekauften Sachen mitten auf die Straße und rannte vorraus. Ich krallte mich in meine Haare, zog an ihnen, haute mir gegen den Kopf und versuchte, sie auszureißen. Wieso auch immer... Ich tats einfach reflexartig. Mama blieb auf der Stelle stehen, schrie mich an, ich solle die Tüten wieder nehmen.
Hatte nicht gerade beruhigt... Und mit fast -verheultem Gesicht ging ich wieder zurück und nahm sie.

Als wir Daheim waren, ging ich hoch, machte den Pc an, wollte mich abreagieren.
Als Mama kam, wollte ich wieder nicht berührt werden. Sie sollte weder die Hand au meine Schulter legen, noch mich umarmen, noch sonst irgendwas.
Ich konnte es nicht ab. Bis Montag Mittag ließ ich es noch zu, da war es ein schönes Gefühl... Aber nun will ich es wieder nicht. Auch, wenn ich es eigentlich will... Aber ich streite es ab.
Ich gab irgendwann nach. Sie sagte, dass sie mir mehr zuhören wird.
Dann ging sie alleine zur Privatschule, ich wollte sie mir nicht ansehen.
Dann sagte sie, dass wenn sie wieder kommt, sehen wir einen Film auf DVD.
Und ich freute mich schon so sehr darauf.

Als sie wieder kam, ging ich runter.
REDEN.
Wie ich die Bedeutung dieses Wortes hasse...
Gut, sie wollte mir was von der Schule erzählen. Danach sollten wir den Film sehen.
Doch sie schweifte imemr ab.
Da redete sie plötzlich von Papa...
"Bist du jetzt fertig?!"
"Nein, ich will noch alles vond er Schule erzhlen."
"Dann tus doch endlich ! Du schweifst total ab!"
Und dann sagte sie irgendeinen Satz.
Ich stand aprubt auf, lief aus dem Zimmer, knallte die Tür.
Setzte mich an den Pc.
Mama kam wieder und meckerte mich an, dass ich 1. nicht aus dem Zimmer düsen soll + 2. wird die Tür nicht geknallt.
Dann ging sie einfach wieder heraus.
Und ich hasse sowas ! Ich hasse es, wenn das Gespräch einfach so beendet wird.
Einen Satz zu sagen und dann keine Möglichkeit geben, darauf zu antworten.
Oder einen Satz hören und weggehen.
Das hatte C immer gemacht in icq [klar, wo sonst...] und schon da hasste ich es.
Und sie machte es nun auch.
Und ich wollte das nicht.
Ich schrie irgendwas noch zu ihr. Sie war schon draußen, doch ich schrie etwas zu ihr.
Sie kam wieder rein, sagte wieder paar Sätze. Dann ging sie wieder so raus und ließ das alles so offen.
Ich fing an zu weinen.
Ich wurde zwar nicht angebrüllt, aber ich weinte wieder.
Das 3. mal, dass ich weine ohne dass man mich anbrüllte.
Und ich wollte nicht, dass das Gespräch nun einfach beendet ist. ICH wollte entscheiden, wann es zuende ist. Und einfach die Türe zu schließen ist für mich eindeutig kein guter Abschluss.
Also lief ich raus.
Stapfte wütend ins Wohnzimmer, an Mama vorbei, die im Büro saß.
Holte die DVD und woltle sie alleine sehen.
Im Vorbeigehen sagte ich es ihr. "Ich schau den jetzt alleine!"
"Mhm"
Ich steckte die DVD in mein Pc -Laufwerk.
Sie konnte nicht gelesen werden.
Ich versuchte es wieder und wieder und mich machte alles nur noch wütender.
Mama kam rein.
Sagte was, ging wieder so raus.
Wieder alles einfach abgebrochen.
Ich nahm die DVD, lief nach unten und steckte es in den DVD Player im Wohnzimmer.
Geheim wünschte ich mir, dass Mama runter kommen würde. War aber natürlich nicht so.
Also schaute ich ihn bis zum zweiten Viertel alleine.
Dann kam Mama herunter, gab mir ihren Mann, der am Telefon war.
Der sprach mit mir.
Verlangte, dass ich mit Mama spreche. Über die Schule.
Und ich wollte nicht.
Na ja, Mama saß dann auf der Couch.
Als das Telefonat zuende war, woltle sie also reden.
"Ich schaue nun den Film!"
"Dann eben danach."
"..."
"Soll ich mitsehen?"
"Mir egal. Ist nun sowieso schon zu viel passiert."
"Erzählst dus mir?"
"Nein."
Dann drückte ich auf Play und sah weiter.
Sie blieb aber im Zimmer.

Dann machte sie mir noch Abendbrot und bla bla... Jedenfalls gabs keinen Streit mehr.
Erst am nächsten Tag...
Beim Zimmer ausräumen, um Platz für die Sachen in meinen Taschen zu machen.
Da fand ich ein weiteres kaputtes Teil, welches sie kaputt gemacht hatte.
Sie meckerte mich an. "Hast du dir auch nur eine schöne Sache von mir gemerkt ?! Immer nur die negativen! Die positiven merkst du dir nie! Ich bin auch nur ein Mensch!"
Wieder dieser Vorwurf...
Meine Güte, ich hielt einen Gegenstand von mir LACHEND hoch und sagte, dass sie den kaputt gemacht hatte (denn sie hatte schon VERDAMMT viel von mir geschrottet, wofür sie sich nie entschuldigte etc. Außerdem macht sie meine Gegenstände viel öfter kaputt als ihre eigenen.) und sie meckerte mich an...
Auch noch sowas, was nicht stimmte...
Na, ob das wieder so wird wie vor einem Jahr ? Weswegen ich ja umzog?

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

:)

Endlich meldest du dich mal wieder :)
Ist jetzt nicht böse gemeint aber du bist auch ne kleine Zicke oder? :D
Ich auch..Ich gifte auch immer meine Eltern an aber die lassen einem auch kaum Freiraum, wollen das man zu Hause bleibt und im Zimmer gammelt und hören nie zu. -.-'
Na ja, schön das du endlich Umgezogen bist denn dein Vater ist richtig Krank im Kopf. -.-''
Du musst später erzählen wie die Woche in der neuen Schule verläuft :)
Ich hoffe die Leute sind da besser als die aus deiner alten Klasse. Das ging ja gar nicht mit den Mädchen.
Rede doch mal mit deiner Mutter über das wieso du wieder Umgezogen bist. Vllt versteht Sie dich ja dann :)
Liebe Grüße, Christina :):):)

TitelAutorDatumBesucher
"Ich hab' mich verknallt. In dich."Erdengel10/08/2012 - 03:561546
Nächtliche MelancholieErdengel09/08/2012 - 05:441853
Wochenende auf der AnimagicErdengel30/07/2012 - 17:101477
Dienstag, der 24. Juli 2012Erdengel24/07/2012 - 21:121099
Das WochenendeErdengel22/07/2012 - 21:471443
Wenn es zum Bruch kommtErdengel18/07/2012 - 22:391410
Wichtige eigentlich Unwichtigkeiten und eine Frage der StärkeErdengel15/07/2012 - 01:191156
Lästereien und andere WutausbrücheErdengel01/07/2012 - 18:201160
Unspektakuläre SpektakularitätenErdengel11/06/2012 - 19:481208
Die reinste FarceErdengel30/05/2012 - 21:551329
Debby meldet sich doch wiederErdengel29/05/2012 - 14:051024
Weil wir einfach keine Freunde sind. Und auch nicht waren. Erdengel28/05/2012 - 16:251083
Rest in Peace.Erdengel24/05/2012 - 16:441179
Gefühle der ErinnerungenErdengel07/05/2012 - 20:591655
Debby zieht aus; Enttäuschung für michErdengel07/05/2012 - 19:091012
Freundschaft dahinErdengel30/04/2012 - 21:021397
22.04.Erdengel23/04/2012 - 18:371159
Neues von ErdengelErdengel23/03/2012 - 21:281359
Back againErdengel29/01/2012 - 23:281050
Wieso sind Männer, die man gerne hat, eigentlich immer Arschlöcher?Erdengel07/12/2011 - 13:421850
In der Klapse [9] - Zwischden Wolke 7 und HadesErdengel29/08/2011 - 13:101148
In der Klapse [8] - der schönste Tag der letzten 2 WochenErdengel26/08/2011 - 08:241043
In der Klapse [7]Erdengel24/08/2011 - 19:331158
Ein Tag ZuhauseErdengel20/08/2011 - 10:381291
Stitches. Erdengel19/08/2011 - 20:481174
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...