Ergebnis vom Jugendamt

DruckversionPDF-Version

Also gut, dann werde ich hier nun mal das Ergebnis 'verkünden'.
Ich rief da erst mal an, um mich anzukündigen. F war dabei.
"Und?"
"Ich soll da jetzt erst mal hin gehen."
"Hast du deinen Namen und so gesagt?"
"Ja."
"Na dann prüfen die jetzt so oder so nach! Weil du gesagt hast, dass du ausziehen willst und so."
"Wirklich?"
"Ja, das müssen die."
(Cool! Es war die richtige Entscheidung! Es wird alles gut, alles wird sich bessern)

Also bin ich hin gegangen, unterhielt mich etwa 2 Stunden mit der Frau da. Ich erzählte, dass ich es Daheim nicht mehr aushalte, von dem Streit am Vortag. Jedoch konnte ich nicht wirklich viel erzählen, ich versuchte, der Frau klar zu machen, dass es wirklich furchtbar war, aber ich bekam das Gefühl, dass sie mir gar nicht wirklich zuhörte. Ich erwähnte die Geschichte mit dem Teller + dem Tee extra öfter, denn das war schon etwas extrem. Die Frau wollte immer wieder mit meiner Mutter telefonieren + mit ihr reden, sonst hatte sie keine Lösung parat. Zu guter letzt erzählte ich dann von dieser 'Morddrohung', da nickte sie, und wiederholte: "Wir können ja mal mit deiner Mutter zu zweit reden" (Will die mich verarschen? Ich sprach 2 Stunden darüber, dass es grauenvoll Zuhause ist, dass meine Mutter sowieso nicht mit sich reden lässt + ich nur noch mehr Ärger bekomme, wenn sie da nun anruft.
Sie rief da an.
"Hallo, hier ist das Jugendamt. ... Ja, ihre Tochter ist hier. ... ... ... Sie hat aufgelegt."
(War ja klar...)
Die Frau war schockiert. Ich hatte doch tatsächlich recht, dass meine Mutter nicht mit sich reden lässt!
Nach 15 Minuten wurde meine Mutter erneut angerufen + - oh Wunder - sie legte nicht auf, sondern einigte sich auf einen gemeinsamen Gesprächstermin. Die Frau sagte noch, sie solle mich nicht anschreien deswegen, ich hätte Angst davor. Meine Mutter willigte ein.

Sie hielt sich auch daran. Sie ignorierte mich nämlich ganz. Mittwoch Abend kam Stiefvater in mein Zimmer + wollte, dass ich meine Mutter darum bitte, mich zum Arzt zu begleiten, weil ich eindeutig einen wegen meinem Magen brauchte. Ich ging also zu ihr, fragte sie. Sie schaute mich mit Dackelaugen an + sagte, dass sie am nächsten Tag (übrigens der Tag mit dem gemeinsamen Gespräch) hingeht.
Am nächsten morgen riss sie dann meine Tür auf, riss mich aus dem Schlaf + brüllte, wieso sie denn mitkommen soll, wenn ich sowieso nicht mit ihr rede (obwohl es andersherum war). Ich war nach 2 (ich schaute auf die Uhr) Minuten noch nicht aufgestanden, weswegen ich noch mehr angeschrieen wurde, dass ich nicht aus dem Bett komme. Sie brüllte weiter, dass sie gar nicht mit zum Arzt will + so weiter, ich rief dann, dass es ok ist, ich gehe halt alleine.
Dann rief sie noch, dass sie zum gemeinsamen Gespräch nicht gehen wird. Sie hat mir alles gesagt, das braucht sie keinen anderen zu sagen (komisch, vor einem halben Jahr wollte sie mit mir immer zur Familienberatung, ist doch fast das selbe - halt ein Gespräch mit einem Außenstehenden).

Stiefvater rief an. Ich solle noch bevor meine Mutter zur Arbeit geht, zu ihr gehen und etwas Nettes sagen. Ich tat es sogar wirklich. Ich lief runter zu ihr, bevor sie gehen konnte und sagte ihr, dass es mir leid tat, dass ich sie in Rage brachte, weils nie meine Absicht war. Mir liefen Tränen runter. Ich konnte sie nicht stoppen + ich weiß bis heute nicht, wieso sie liefen. Meine Mutter nahm mich in den Arm, sprach noch kurz mit mir über meine Gefühlslosigkeit (ich soll wohl nie Emotionen zeigen + hatte mich auch beim weinen wieder schnell gefangen. Im Streit stimmt das auch, da schalte ich auf Abwehr + zeige keine Emotionen außer Wut). Dann ging sie zur Arbeit.
Ich sagte den Termin dann am Nachmittag noch ab. Wenn meine Mutter sowieso nicht hingehen wollte, hätte es auch nichts gebracht, wenn ich alleine dort gewesen wäre.

Es hat sich somit nichts geändert, momentan ist wieder Stress mit mienem Stiefvater. Ich habe auch kein wirkliches Vertrauen mehr ins Jugendamt. Sie wollten mir einfach nicht helfen, sie hörten mir nicht richtig zu + somit wirkten meine Probleme minimal, sodass ein Eingriff nicht erforderlich war. Aus ihrer Sicht.
Ein weiteres mal werde ich dort nicht hingehen, es war verschwendete Zeit.

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von online

ganz ehrlich deine sache

ganz ehrlich deine sache habe ich 100 mal schlimmer gehabt und ganz ehrlich das einziege was du machen kannst ist geh in die jugentschutzstelle am bestens abnents und sie werden dir helfen wie du es brauchst da gibt es genug andere regeln aber die wird du gerne im kauf nehmen vertrau mir jugendamt macht nichts die versuchen nur dauert mit deiner mutter zu reden und erzählen dir das blaue von himmel die aber in der jugendschutzstehle machen es besser ich weiß von was ich rede lg...

TitelAutorDatumBesucher
"Ich hab' mich verknallt. In dich."Erdengel10/08/2012 - 03:561546
Nächtliche MelancholieErdengel09/08/2012 - 05:441853
Wochenende auf der AnimagicErdengel30/07/2012 - 17:101477
Dienstag, der 24. Juli 2012Erdengel24/07/2012 - 21:121099
Das WochenendeErdengel22/07/2012 - 21:471443
Wenn es zum Bruch kommtErdengel18/07/2012 - 22:391410
Wichtige eigentlich Unwichtigkeiten und eine Frage der StärkeErdengel15/07/2012 - 01:191156
Lästereien und andere WutausbrücheErdengel01/07/2012 - 18:201160
Unspektakuläre SpektakularitätenErdengel11/06/2012 - 19:481208
Die reinste FarceErdengel30/05/2012 - 21:551329
Debby meldet sich doch wiederErdengel29/05/2012 - 14:051024
Weil wir einfach keine Freunde sind. Und auch nicht waren. Erdengel28/05/2012 - 16:251083
Rest in Peace.Erdengel24/05/2012 - 16:441179
Gefühle der ErinnerungenErdengel07/05/2012 - 20:591655
Debby zieht aus; Enttäuschung für michErdengel07/05/2012 - 19:091012
Freundschaft dahinErdengel30/04/2012 - 21:021397
22.04.Erdengel23/04/2012 - 18:371159
Neues von ErdengelErdengel23/03/2012 - 21:281359
Back againErdengel29/01/2012 - 23:281050
Wieso sind Männer, die man gerne hat, eigentlich immer Arschlöcher?Erdengel07/12/2011 - 13:421850
In der Klapse [9] - Zwischden Wolke 7 und HadesErdengel29/08/2011 - 13:101147
In der Klapse [8] - der schönste Tag der letzten 2 WochenErdengel26/08/2011 - 08:241043
In der Klapse [7]Erdengel24/08/2011 - 19:331158
Ein Tag ZuhauseErdengel20/08/2011 - 10:381291
Stitches. Erdengel19/08/2011 - 20:481174
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...