perfektionismus

DruckversionPDF-Version

ich habe etwas wichtiges an mir erkannt, was mit meinem perfektionismus zu tun hat... es hat mit meinem aussehen zu tun... neulich waren wir shoppen... was ich so kaufrausch-sucht-mässig eigentlich vermeide... weil ich zu geizig bin... doch mein freund überredete mich

also waren wir shoppen... und der ehrgeiz packte mich... ich will immer, wenn ich schon einkaufe, den absoluten kompromiss zu allem, mit allem kombinierbar und möglichst auch noch genau so, wie ich es mir vorstelle... die entscheidung was ich haben will ist dann meist noch innerhalb von sekunden gefällt und ich suche nach diesem einen teil...

eigentlich hasse ich den überdruss... ich kann kleidung jahre lang kombinieren und tragen, meist entwickle ich eine ganz besondere beziehung zu meinen kleidungsstücken... flüchtig und im überfluss gekauftes verliert sich meist im kleiderschrank... so schön es auch sein mag... und gerät in vergessenheit, weil ich keinen bezug zu ihm habe...

ich habe den kaufrausch früher geliebt... viel kaufen, jeden monat neu... viel haben... ich trug viele dinge aber auch gern lang... dann kam die zeit wo man einfach nicht mehr so oft kaufen konnte... und schliesslich entwickelte ich mich zu einem minimalistischen second-hand-typ, der die dinge mit vergangenheit liebt, und sie als ganz besonders wertvoll betrachtet, wenn sie kostenlos zu einem gekommen sind...

nun zurück zu diesem einkauf... mein freund kauft einfach... sehr kreativ und ohne gross nachzudenken... und das steckte mich an... zudem will er natürlich auch immer, dass ich mir ebenfalls etwas kaufe... männer wollen eben auch auf diesem wege gutes tun...

und was tat ich??? ich machte das, was ich sollte... meine ich zumindest... in kürzester zeit hatte ich ein bild im kopf... ich tat ihm den gefallen... ich kann sowas ja gut...

gekauft wurde ein tolles kleid, dazu zweierlei schuhe, ein passender schal... und noch ein kleid... und ich geriet in einen zwanghaften strudel von perfektionismus... dachte immer wieder an das bild, das ich innerlich hatte... dieses gefühl liess mich tagelang nicht los...

ich muss sagen, ich fühle mich nicht wohl dabei... ich mag es eher, dieses "talent" nicht zu nutzen und bin froh, wenn ich es mit allem einfach so laufen lassen kann... denn diese art und weise in mir bringt mich dazu, letztendlich blödsinn zu machen und mich selber zu vergessen... ich kann es nicht bremsen, dann zu perfektionieren... und ich hasse das... ich bin lieber überhaupt nicht perfekt...

das ende vom lied war, ich habe mir, um dem bild gerecht zu werden, angefangen, meinen pony zu schneiden... über mehrere tage hinweg... nun ist nichts mehr vom pony da... er ist weggeschnitten... so kurz, dass er absteht... wirklich furchtbar... sinnlos, sich noch drüber zu ärgern... ich lauf halt jetzt so rum... aber es gibt entsetzte gesichter!!! meine mum!!! mein freund ist vorsichtig... er hat nichts gesagt, aber, er kennt mich gut...

ich haben tage an mir gezweifelt... und ich frage mich, warum ich das immert wieder mache... und warum es mir so fern liegt, einfach zum frisör zu gehen... ich wäre es gern los, dieses verhalten...

was ich erkannt habe: es beginnt an einem punkt wo mein perfektionismus losgelassen und gefordert wird... und das kommt dann heraus

TitelAutorDatumBesucher
... wer du bist...Elieze27/08/2013 - 09:33517
15 sswElieze16/08/2013 - 07:37560
... denn es ist meiner...Elieze20/07/2013 - 18:57568
tatsächlichElieze12/07/2013 - 20:31513
9. sswElieze04/07/2013 - 18:41775
<3Elieze26/06/2013 - 16:35549
ss-symptome wegElieze18/06/2013 - 08:29561
6 sswElieze11/06/2013 - 16:11689
5. sswElieze10/06/2013 - 06:35587
unglaublichElieze06/06/2013 - 08:41692
der traum eines einstürzenden hauses...Elieze26/05/2013 - 12:34530
glückElieze18/04/2013 - 13:464782
traumElieze09/04/2013 - 19:57816
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...