... denn es ist meiner...

DruckversionPDF-Version

noch 12. woche... mir ist es schlecht... und langsam verändert sich mein körper... von aussen sieht wohl keiner was... aber innerlich meine ich zu merken wie das kleine nun beginnt meine restlichen organe wie nach oben zu verschieben... ein merkwürdiges gefühl... manchmal bekomme ich schlecht luft und auf einem stuhl versuche ich immer möglichst aufrecht zu sitzen... mit wenigstens einem bein unter der sitzmöglichkeit...

manchmal werde ich jetzt missmutig über die doch andauernde übelkeit, die auch noch schlimmer zu werden scheint... ich ärgere mich über leute, die in meiner gegenwart rauchen... und dieses veränderte hungergefühl, dicht gefolgt von direkt wieder auftauchender übelkeit hat mich jetzt schon einmal denken lasse, dass ich, wenn es ein junge sein sollte, dann keine kinder mehr haben will...

mein freund kritisiert mich, weil ich es vermeide gross unter menschen zu gehen... ich fühl mich träge und lustlos und habe einfach kein interesse, mit anderen zu reden...

die momentane situation ist auch etwas anstrengend gewesen... finanziell war es in letzter zeit problematisch... und ER war auch mehrere male allein, ohne mich recht lang weg... das eine mal so lang, dass er erst wieder auftauchte als ich bereits auf dem weg zur arbeit war, am nächsten morgen... keiner meiner freunde fand das gut... er aber sagte, nicht zu verstehen, was er falsch gemacht haben könnte...

er sagt oft, ich übertreibe vieles...

ich vertraue aber auf mich... und wenn es auch viele in meinem leben geschafft haben, mich von meiner meinung abzubringen... ich bleibe mir treu!!! und erst wenn es wirklich überzeugende argumente und umstände zu den dingen des lebens gibt, werde ich mich befassen....

aber niemals werde ich mich noch einmal in meinem leben von meinem eigenen weg abbringen lassen... denn es ist mein weg... und hier glaube ich an mich... und keiner wird ihn für mich gehen... denn es ist meiner...

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von Krümelmonster

Die Übelkeit lässt in den

Die Übelkeit lässt in den meisten Fällen wirklich nach. Ich weiß nicht mehr genau in welcher SSW es bei mir war. Aber auf einmal war sie einfach weg und das mit dem Essen wurde wieder besser. Auch hatte ich dann wieder mehr Lust raus zu gehen.. Leute zu sehen und auch zu Hause etwas zu machen.. das hält dann für ein paar Wochen und dann wird man aber auch wieder inaktiver. Das liegt dann eben an den körperlichen Veränderungen, dass man da eingeschränkter ist. Alles in allem geht die Zeit aber so schnell rum, dass man es ganz gut ertragen kann (wenn man in der Schwangerschaft keine großen Komplikationen hat).

Es wird schon werden ;)

dankeschön!! :)

dankeschön!! :)

TitelAutorDatumBesucher
perfektionismusElieze23/06/2014 - 22:12467
... wer du bist...Elieze27/08/2013 - 09:33529
15 sswElieze16/08/2013 - 07:37569
tatsächlichElieze12/07/2013 - 20:31522
9. sswElieze04/07/2013 - 18:41788
<3Elieze26/06/2013 - 16:35561
ss-symptome wegElieze18/06/2013 - 08:29570
6 sswElieze11/06/2013 - 16:11698
5. sswElieze10/06/2013 - 06:35596
unglaublichElieze06/06/2013 - 08:41701
der traum eines einstürzenden hauses...Elieze26/05/2013 - 12:34535
glückElieze18/04/2013 - 13:464802
traumElieze09/04/2013 - 19:57834
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...