?

Loslassen

 Alles fließt. Alles bewegt sich. Alles verändert sich. Wofür festhalten? Einfach alles loslassen. Beständigkeit ist eine Illusion.

ss-symptome weg

meine ss-symptome sind weg... gestern abend hatte ich noch mal heisshunger... und heut früh... keine übelkeit, kein schwindel, kein gar nix...

??????????

free night

Keine Ahnung, wie meine Stimmung ist. Schwankend, würde ich sagen. Mal so, mal so.

auf der suche nach mir selbst

Ich weiß, was mein Problem ist und was der Ursprung dieser Rastlosigkeit ist. Diese innere Unruhe kommt - eben von innen, aus mir heraus.

is that alright?

Fragen, aber keine Antworten

WIESO?WIESO?WIESO?WIESO?WIESO?WIESO?

Ich denke, alle Teenager fragen sich diese doofe Frage! "WIESO"?

"wieso" muss ER umbedingt MEIN Daddy sein? Hä??? "WIESO"?

"wieso ist er kein ÖSTERREICHER? "WIeso"?

"wieso" hat er meine Mummy geheiratet? HÄ?? "WIESO"?

?

Wer hätte das gedacht?

player?????? hahah

 
PLAYER?
Spiel lieber nicht mit mir ich bin heiß wie Feuer Player mit mir wird der Abend hier teuer ich soll für dich zahl bist du bescheuert komm mal klar da drüben warten ein neuer yo Playboy ich wei&sz

Ich denke sehr an Axel:

Ich denke heute sehr an Axel. Gerade heute begleiten ihn meine Gedanken. Heute hat Axel nämlich seinen ersten Ar -
beitstag, nachdem er drei Wochen krankheitshalber (Abszeß am Po) daheim gewesen ist. Es ist klar, daß Axel heute ziem -
lich nervös ist. Er weiß nicht, was heute arbeitsmäßig auf ihn zukommt und ob er wegen seiner langen Fehlzeiten zur Per -
sonalstelle muß.
Ich drücke Axel jeden

Geburtstag:

Mitternacht ist vorüber. Seit fast 45 Minuten habe ich Ge -
burtstag. Es ist mein 37. Geburtstag. Noch weiß ich nicht so recht, wie ich mich fühle.
Für das kommende Lebensjahr wünsche ich mir vor allem Ge -
sundheit. Ich habe nämlich schon Angst, einmal wirklich ernst krank zu werden und von anderen abhängig zu sein. Schon allein durch mein immenses Übergewicht ist das Risiko einen Herzinfarkt

Mach mich bereit:

Wieviel Zeit bleibt mir?
Ich muß noch so viel erledigen.
Ich will mich mit ihr versöhnen,
ich will noch einmal die alte Straße sehen,
ich will einmal noch das klare Wasser spüren im Bergsee,
ich will ihn noch einmal besuchen,
ich muß noch den Artikel zu Ende lesen,
ich muß ihre Konfirmation noch miterleben,
ich muß noch ...
Ich weiß, Gott, ich muß gar nichts.
Ich muß nur bereit sein.
Be

Was ist?

Ich verstehe das nicht.
Der Tag war vollkommen in Ordnung. Ich hatte letzte Nacht schlecht geschlafen, ich hatte immer wieder im Halbschlaf dieses Lähmungsgefühl, bin aufgewacht, gleich wieder eingeschlafen, hatte wieder das Gefühl gelähmt zu sein, bin wieder aufgewacht, bin mehr und mehr in Panik geraten, aber irgendwann bin ich eingeschlafen und war nur verärgert darüber, wegen der Handwerker

Die Geister, die ich nicht rief

Herzrasen, Schweißausbrüche, Hautkribbeln, Spinnen vor meinen Augen, das Gefühl gewürgt zu werden, die Angst von hinten angesprungen zu werden, trockener Mund, Geräusche, Lichtblitze, Farbwolken, erstaunliche Schmerzen an überraschenden Stellen.
Das hätte ich mir alles gern gefallen lassen, wenn ich es vorher... nett gehabt hätte.
Das gesamte Hinterher stimmte und hätte darauf schließen l

Zweiter Eintrag: liebesunfähig

An sich wollte ich im zweiten Eintrag etwas ganz anderes schreiben, aber nun kommt doch noch etwas dazwischen.
Ich könnte mich gar nicht verlieben.
Das ist keine neue Erkenntnis, aber es kommt mir gerade mal wieder in den Sinn.
Ich kann schwärmen, ich kann mich auf jemanden fixieren, ganz nach dem Zitat aus Julien Greens Adrienne Mesurat:

...denn man kann nicht in

?

Eine Menge offener Fragen.
War der Abend nun nett?
Jo.
Von "Vertrautheit" war zwischen M. und mir nicht mehr viel zu spüren. Es hat keinen Zweck zu analysieren, ob das nun an mir oder ihr oder beiden oder der Zeit oder den Umständen lag. Vertrautheit ist mir sowieso ziemlich zuwider. :~ Bisher habe ich das immer nur als Show erlebt, am schlimmsten in M und K. Unter dem Deckmantel der allerli

Traum von Fischen und Fröschen

:)

Traum vom 15.11.02

Von Fischen und Fröschen
(Anm.: Frösche waren als Kind meine Lieblingstiere!)
geträumt.

Glücksfische die immer aus den undichten Becken sprangen und ich sammelte sie wieder ein.
Runtergefallener Fisch, garu, entpuppte sich beim Aufnehmen:
drei bunte Fische, rot, blau und so, mit langen Flossen wie Kampffische oder so. Waren aber keine.

Frösche: großer wertvo

peppermuntthee & tapsen auf dem Flur

Ich schlafe in der letzten Zeit immer in meinem Zimmer.
Gestern abend haben wir noch ein bißchen gekuschelt und dann bin cih in mein Zimmer gagangen.
Mitte in der Nacht höre ich so ein Tapsen auf dem Flur.
Er kam zu mir ins Bett und hat mich in den Arm genommen.
"Was geisterst Du denn hier rum?"
-"Ich wollte bei Dir sein" :) :)
Bloß ist mein Bett ungefähr 60cm breit :p *quetsch*
nach n

Aufgeben

Samstag...

Ich kann nicht sagen das es mir besser geht.
Ich versuche nicht allzu viel nachzudenken... ich versuche mehr ich selbst zu sein. Aber es gelingt mir nicht.
Ich bin ständig dabei zu versinken... in Gedanken zu versinken... mich Gedanken hinzugeben dir mir weh tun, die mir Angst machen...
Ich möchte aufgeben... in letzter Zeit mehr denn je.

Aber ich kann nicht. Ich kann nicht, we

You've been erased

Nothing special an diesem Tag ausser das wir am Abend in eine grotig schlechte Disse gegangen sind, in der die Mukke megalaut war und man sein eigenes Wort nicht mehr verstehen konnte.

Ansonsten: :?: :?: :?:

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...