Fuckboy

Vor etwas über einem Monat war ich sicher, ich hätte DEN Menschen für mich gefunden. Jemanden, mit dem ich über alles reden kann, ohne Angst zu haben vor seiner Reaktion, weil er mich versteht. Weil wir so ähnlich denken, dass es schon fast gruselig ist. Alles, was er erzählt hat, hätte ganz genau so von mir sein können. Bis ins kleinste Detail.

Di. 21.01.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich noch den geplanten Zug geschafft habe. Wobei das ein totaler Zufall war.

Ich war spät dran, bin erst relativ spät aufgestanden. Letztendlich war ich 5 Minuten zu spät fertig. Also zu spät für den geplanten Zug. Die Straßenbahn konnte ich nicht mehr schaffen.

Mo. 20.01.2020

Am Montag fand ich es schön,

dass ich mit der Arbeit wieder Stück für Stück voran gekommen bin. 

"Kleinvieh macht auch Mist", also auch kleine Aufgaben halten zum Teil mächtig vor. So "kämpfe" ich mich nach und nach durch. 

Aber lieber so, also Arbeit zu haben, statt zu viel "Leerlauf" zu haben. 

2020

Nach 2 Jahren ohne Kuss gab es auch jetzt wieder ein "Treffen".

Ich muss sagen, dass ich überhaupt nicht aufgeregt war. Kein Herzflattern vorher - keine Anstannung. Einfach nur ein bisschen Freude.

So. 19.01.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass wir von der Vermieterin der Ferienwohnung eine E-Mail bekommen habe. Alle relevanten Unterlagen, auf die wir gewartet haben. Ja, in dem Moment war ich richtig happy, dass wir jetzt alles schriftlich haben, also auch den Mietvertrag mit ihrer Unterschrift. 

Sa. 18.01.2020

So, mal eben einen Eintrag für den Samstag.

Ich fand es schön, 

dass die Blume, die Amaryllis, jetzt in voller Blüte ist. Also der hohe, lange Stängel. Der kleinere Stängel wächst noch vor sich hin, ist etwa halb so hoch wie der Lange. 

dass wir Einkaufen waren, neue Blumen gekauft haben. Unter anderem eine Erantis (Winterling genannt). 

Fr. 17.01.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich per Mail die Bestätigung für die Ferienwohnung bekommen habe. Einschließlich festem Parkplatz (etwa 50 Meter entfernt). Ihre erste Mail vom 15.01. ist bei mir anscheinend nicht angekommen. 

Do. 16.01.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass ich mit meinen Aufgaben "etwas" weiter gekommen bin. Ich bin ja ein "Gewohnheits-Tier", mache liebend gerne Hundert Mal das gleiche, ohne dabei die Geduld zu verlieren. Bin dabei voll und ganz in meinem Element.

Mi. 15.01.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass sich die Blüte von der Blume, von der Amaryllis geöffnet hat. Bisher zwar nur leicht, aber man sieht schon etwas von der Blüte, von der Farbe. Nächste Tage wird sie sich wohl ganz öffnen. 

Di. 14.01.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich die erste Ferienwohnung an der Ostsee angeschrieben habe. Mal sehen, vielleicht buchen wir dort dann ja schon. Beim letzten Urlaub in Norddeich haben wir bei der zweiten Wohnung gebucht. 

Der Anfang fängt ja gut an...

 Sechs Jahre lang ging das so: Im Winter werde ich renovieren. Es kam der Herbst, und schon hatte ich bis zum Frühjahr mehr oder weniger Rückenschmerzen. Also war nichts mit, in verwinkelten Ecken kauern, und streichen. Oder, Leiter krackseln. Na gut, dann halt im "Frühjahr".

Mo. 13.01.2020

Am Montag fand ich es schön,

dass meine Kollegin, die lange krank war, wieder im Büro war. Zunächst nur stundenweise, als Wiedereingliederung. Aber schön, dass es ihr überhaupt wieder besser geht. 

So. 12.01.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass ich viel Sport gemacht habe. Mittags eine Stunde Personal-Training und abends nochmals eine Stunde Training. Also eine halbe Stunde Fahrradfahren und eine halbe Stunde Krafttraining. Zwei Stunden Sport, das hat mir für den Sonntag gereicht. 

Sa. 11.01.2020

Am Samstag fand ich es schön,

Fr. 10.01.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich auf der Arbeit wieder gut Plus gemacht habe. Nach meinen Problemen am Mittwoch, als ich erst spät im Büro war, dadurch wieder Minus gemacht habe, habe ich diese fehlenden Stunden wieder aufgearbeitet. 

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...