Mi. 11.12.2019

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass sich die Wechseljahre bei mir durchaus auch positiv bemerkbar machen. 

Im Normalfall bin ich ja immer schon ein totaler "Frierpitter" (schon als ich ein kleines Kind war). Aber dank der Wechseljahre bekomme ich jetzt immer mal "warme Schübe". Dann fange ich von innen heraus so richtig an zu glühen.

Di. 10.12.2019

Oh man, von Tag zu Tag komme ich morgens schlechter in die Gänge. Bin total urlaubsreif. Noch 8 Arbeitstage, dann habe ich es für dieses Jahr geschafft.

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich morgens am Bahnhof an der "richtigen" Stelle stand. Thema Tauben. Eine Frau stand "falsch" (etwa Anfang 20 Jahre). Eine Taube hat mitten auf ihren Kopf geschi.....

Mo. 09.12.2019

Nur ganz kurz, weil ich spät dran bin.

Am Montag fand ich es schön,

dass ich einer netten Kollegin, die eine lange, schwere Krankheit hinter sich hat, mit einem kleinen Geschenk eine Freude machen konnte. Ich finde es schön, dass es ihr jetzt wieder so gut geht.

So. 08.12.2019

Am Sonntag fand ich es schön,

Sa. 07.12.2019

Am Samstag fand ich es schön,

dass ich viel Sport gemacht habe. Mittags eine Stunde Personal-Training, abends halbe Stunde Fahrrad fahren und anschließend nochmals halbe Stunde Training.

Fr. 06.12.2019 (Nikolaus)

Der Freitag, der Nikolaus-Tag, war im Ganzen echt schön (abgesehen davon, dass ich abends keinen Sport mehr gemacht habe, was ich eigentlich eingeplant hatte).

Er fing damit an, dass der Sessel geliefert worden ist. Um 9 Uhr waren sie hier. Ich war schon auf dem Weg zu Arbeit, mein Freund hat sich darum gekümmert.

Do. 05.12.2019

Ein paar Sätze zum Donnerstag .

Hier ist soweit alles klar.

Am Donnerstag musste ich sehr mit Bauchschmerzen kämpfen. Der viele Zucker. Stutenmann, Schoko-Spritzgebäck, ein Stück Schoko aus dem Adventskalender usw. Das läppert sich halt zusammen. 

Mi. 04.12.2019

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass wir gut und sicher (unfallfrei) am Bahnhof angekommen sind.

Mein Freund hat mich gefahren. Wir kamen raus, liefen zum Auto und kamen direkt ins Rutschen etwas Glatteis.

Di. 03.12.2019

Mal eben das Wichtigste in Kürze:

Den Vortrag am Dienstag habe ich "geschafft".

Er ging von 18.00 Uhr bis 20.15 Uhr. Um 20.30 Uhr war ich am Bahnhof. Ab ins Taxi. Um 21.00 Uhr war ich zu Hause. Nur was gegessen, um 22.00 Uhr lag ich im Bett. Müde, aber auch seelisch schach-matt sozusagen. 

Mo. 02.12.2019

Zuerst mal ein kleiner Hinweis. Falls hier mal doofe Tippfehler reinrutschen, auch mal was doppelt ist. Abgesehen von der Tastatur sind viele oder fast alle Tasten an anderen Stellen als beim alten Laptop. Beim alten haben die Tasten zum Teil mächtig gehakt, ich musste kräftig drücken, damit sie reagierten. Hier entstehen dann schon andere Sachen wie Kopien erstellen usw. Z. B.

Der "Fenster Gucker" !

 Heute morgen, als ich aufstand...( Privatje) hatte ich den Morgenmantel an...es war kalt, genau genommen 0 Grad . Da man ja nach der Nacht auch die Räume lüften soll, ging ich hin und öfnete ich das Wohnzimmerfenster, mit dem Schlagladen. Schön sah es draußen aus...die Sonne war nur zu erahnen, aber sie war da.

So. 01.12.2019

Am Sonntag fand ich es schön,

dass wir auf verschiedenen Weihnachts- bzw. Adventsmärkten waren. 

Am schönsten war es auf einem Kreativmarkt, dort gab es alles rund um Weihnachten. Alles selbstgemachtes. Super schön. Dort hätte ich sehr viel Geld ausgeben können.

Sa. 30.11.2019

Am Samstag fand ich es schön,

dass ich zum Monatsabschluss viel Sport gemacht habe. 

Mittags eine Stunde Personal-Training (wieder sehr intensiv, total voller Power), abends halbe Stunde Fahrradfahren und 45 Minuten Training. 

Fr. 29.11.2019

Am Freitag fand ich es schön,

dass mein Freund mich wieder zum Bahnhof gefahren hat. 

dass ich einen Liefertermin für den neuen Sessel vereinbart habe. Er soll nächste Woche Freitag, am 06. Dezember, also an Nikolaus kommen. Dann kann ich an dem Wochenende schon gemütlich darin sitzen.

dass ich ein interessantes Gespräch rund um das Thema Musik mit meinem Kollegen geführt habe. 

Do. 28.11.2019

Am Donnerstag fand ich es schön, dass mein Freund mich morgens zum Bahnhof gefahren hat. Das macht er nur sehr selten, nur ein paar Mal im Jahr. Mit dem Auto sind es etwa 5 bis höchstens 10 Minuten fahrt. 

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...