Warum immer ich?

DruckversionPDF-Version

Hi zusammen,

ich erstelle jetzt meinen ersten Beitrag. Also Applaus wenn ich bitten darf. Nein, war nur ein Scherz. Ich weiß nicht wieviel Leute diesen Beitrag lesen jedoch glaube ich an wenige. Mal so ne Frage wenn interessiert es was ich für einen Mist baue. Naja, ich fange jetzt mal an.

Vor ein paar Stunden kam ich von einer Fahrstunde zurück. Seid kurzen probiere ich (verzweifelt) meinen Führerschein zu machen. Mit den Versuch die angeberischen Sprüche meiner Eltern und meines großen Bruders nicht zu beachten. Ganz nach den Motto: "Ich habe bei meiner ersten Fahrstunde kein einziges Mal das Auto abgewürcht" oder "Ich habe gleich beim ersten Mal die Prüfung bestanden". Jeder normale Mensch würde bestimmt denken: "Was für Angeber" Wahrscheinlich denke ich um ehrlich zu sein genauso aber ich mag meine Eltern wenn sie nicht auf ihren Trip sind "Wie ich es schaffe das meine Tochter (bzw. Schwester wenn man es aus der Sicht meines Bruders sehen würde) große Augen bekommt." Ja klar. Ich bin siebzehn und habe nach meiner Ansicht bessere Vorbilder. Obwohl ich mir immer die Regeln meiner Eltern anhören muss. Nicht rauchen. Kein Alkohol. Bleibe nicht so lange weg. Ich kann ihre Sorge verstehen. Bei meinen Kinder würde ich das auch nicht wollen. Ich halte mich auch an Regeln aber mit ihrer Angeberei wird es mir zu bunt.

In Ordnung ich habe vom Thema abgelenkt. Eigentlich wollte ich ja über meine Misserable Fahrstunde reden. Es begann alles mit den Anfahren. Da lief alles noch super. Ich schaffte es sogar aus der Straße und meinen winzigen Dorf hinaus. Aber in der Stadt fing es dann an. Erst nahmen mir vier Autos die Vorfahrt. Ich konnte gerade noch Bremsen sonst hätte ich wahrscheinlich mega Ärger von meinen achso guten Autofahreltern bekommen. Mein Fahrlehrer hat sich natürlich mal wieder aufgeregt und wer hat den Ärger bekommen. Die Antwort lautet: Ich. Ganz nach den Motto hättest du schneller reagiert wäre das nicht passiert. Ja, klar. Ich bin ja so ein lahmer Esel.

Als nächstes das Einparken. Ich weiß, ich als Frau sollte schlecht im Einparken sein aber normalerweise bin ich einigermaßen sicher darin. Wenn nicht gerade ein anderer mir meinen Parkplatz weggeschnappt hätte. Was macht mein Fahrlehrer? Er regt sich darüber auf ganz nach den Motto: "Wärst du schneller gewesen dann hättest du ihn noch bekommen." Hallo?!? Bin ich ein ICE? Wenn ja hätte ich bestimmt auch mal Verspätung. Was kann ich verdammt nochmal dafür wenn Leute dieVerkehrsregeln nicht beherrschen? Soll ich die etwas nochmal in die Fahrschule schicken?

Das letzte was ich machen sollte war ganz einfach. So sagte es zumindest mein Fahrlehrer. Ich sollte einfach nur abbiegen. Das Problem war nur das hinter mir ein alter Opa in einer (wahrscheinlich genauso alten Auto saß) und ständig auf die Hupe drückte. Ich bin nicht taub falls ich so aussehe tut es mir Leid.

Gut, das dann endlich die Fahrstunde zu ende war. Mit den Motto: "Und lerne gut die Fahrschulbögen" machte sich mein Fahrlehrer vom Acker. Klar, als hätte ich genügend Zeit dafür. Ich habe schließlich auch noch Schule und mit Proben und Abfragen. Nicht zu vergessen viermal in der Woche Nachtmittags. Mein Vater versucht mir noch einen Ferienjob unterzujubeln und dann noch Fahrschule. Wenn mir noch einmal jemand sagt das man als Schüler so ein leichtes Leben hat kann derjenige gerne einmal mit mir tauschen.

So das war mein erster Blog.

Chocowolki

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...