Weblog von PetraM

Mo. 16.03.2020

Am Montag fand ich es schön,

dass es mir weiterhin gut geht. Ich mich, so wie immer, echt gut fühle. Also ganz normal. 

So. 15.03.2020

Im Grunde müsste ich aktuell jeden Eintrag mit dem Satz beginnen, schön, dass ich gesund bin. Ja, ich hoffe, dass es auch so bleiben wird. Dafür werde ich kämpfen, also auch mit Steigerung bzw. Stabilisierung meiner Abwehrkräfte. 

Am Sonntag fand ich es schön, dass wir mit dem Haushalt Hand in Hand gut voran gekommen sind. 

Sa. 14.03.2020

Mal wieder ein paar Sätze schreiben.

Am Freitag hat mein Freund unsere Nachbarin unter uns getroffen.

Die 80jährige ist immer noch top fit, fährt immer noch täglich Fahrrad (und macht weiteren Sport).

Fr. 13.03.2020

Schon mal ein paar Sätze zum Freitag. Der hat mich seelisch mächtig aufgewühlt.

Die Kurzfassung ist: Wir (also auf der Arbeit) reagieren auf das Virus. Ab Montag sind die meisten Kollegen (alle, bei denen es möglich ist) so gut wie immer (fast täglich) im Home-Office. Nur etwa einmal in der Woche im Büro. Für die nächsten Wochen bis etwa Ende April.

Do. 12.03.2020

Nur ganz kurz.

Am Donnerstag fand ich es schön, dass ich in der ersten Klasse überhaupt noch einen Sitzplatz bekommen habe. Ich musste wegen einem Termin schon um 17 Uhr Feierabend machen. Die Hauptstoßzeit. So einige mussten, auch in der ersten Klasse, noch stehen.

Wenn ich normal gegen 19 Uhr den Zug nehme, dann ist er immer so schön leer. Die Zeit bevorzuge ich total.

Mi. 11.03.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich meine Ohrschützer habe. Man kann sie zwar auch als Ohrwärmer im Winter benutzen, was ich auch gemacht habe, aber in erster Linie sind sie als Schützer gedacht. Die habe ich (mehrere, auch in verschiedenen Farben) vom Urlaub an der Nordsee.

Di. 10.03.2020

Nur ganz kurz.

Hier ist alles klar. Am Dienstag Abend habe ich (für meine Verhältnisse) schon früh geschlafen.

Der Tag hat mich geschlaucht, ich war ziemlich müde und kaputt. 

Abends haben wir im WDR die Sendung Quarks gesehen (ich habe es mir im Sessel bequem gemacht).

Mo. 09. März 2020

Am Montag fand ich es schön,

dass ich auf der Arbeit wieder was Neues gelernt habe. Die Bearbeitung von PDF-Dateien. Das Beschriften der Seiten.

Immer bei "Bedarf", wenn ich aktuell eine Anwendung brauche, dann erklären meine Kolleginnen mir es. So lerne ich es nicht nur "theoretisch" (wie in Schulungen), sondern wende es auch direkt an. 

So. 08.03.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass es, abgesehen von meinem Sport und etwas Haushalt, ein total ruhiger und entspannter Tag war.

dass ich viel gelesen habe. 

dass ich mir ein Glas O-Saft-Schorle gegönnt habe. Lecker.

dass ich viel Sport gemacht habe. Eine Stunde Personal-Training, halbe Stunde Fahrradfahren und halbe Stunde Training.

Sa. 07. März 2020

Hier ist alles in Ordnung. Ich genieße ruhig und entspannt das Wochenende (auch mit vielen gemütlichen Lese-Pausen). 

Am Samstag fand ich es schön,

dass wir im Geschäft alles, was wir gesucht haben, letztendlich auch gefunden haben.

Fr. 06. März 2020

Am Freitag fand ich es schön,

als die Besprechung auf der Arbeit endlich vorbei war. Ich endlich wieder in meinem Büro war, normal arbeiten konnte. 

Zum einen ging es um die neue Kollegin (von der Zeitarbeits-Firma). Wie es geplant ist, also in welche Aufgaben sie eingearbeitet werden soll usw. 

Das Hauptthema war aber das Coronavirus. 

Do. 05.03.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass auf einer großen Wiese, an der ich jeden Morgen vorbei komme (direkter Arbeitsweg), die Osterglocken in voller Blüte sind. Ein gelbes Blütenmeer. Das sieht jedes Jahr immer wieder so richtig schön aus. 

Mi. 04.03.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass meine Straßenbahn "pünktlich" war, sich also endlich mal an den Fahrplan gehalten hat (relativ selten, meistens entweder zu früh oder zu spät).

dass ich mich an den Low Carb-Mittwoch gehalten habe. 

Di. 03.03.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich meine Zeit auf der Arbeit, meinen Arbeits-Rhythmus zur Zeit gut im Griff habe.

dass wir gesund sind. Aktuell muss man ja Angst haben, dass man sich eine harmlose Erkältung (Schnupfen, Halsschmerzen) zuzieht. Sofort zieht man "böse" Blicke auf sich. Jeder hat Angst sich anzustecken und meint, man würde sofort sterben...

Mo. 02.03.2020

Am Montag fand ich es schön,

dass ich beim Laufen, mit dem Schrittzähler einen neuen Rekord für mich aufgestellt habe. 18.079 Schritte. 

Es fing mit "Frühsport" an, den ich allerdings nicht ganz "freiwillig" durchgeführt habe.

So. 01.03.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass der Februar jetzt vorbei ist. 

Sa. 29.02.2020

Mal eben einen Eintrag von mir.

Hier ist alles soweit in Ordnung.

Mein Freund war am Samstag Mittag bei seiner Schwester. Sie hat den Fragebogen (bezüglich der Rente) am Freitag Abend in Ruhe ausgefüllt. Mein Freund hat ihn dort am Samstag Mittag wieder abgeholt. 

"Katastrophen-Tagebuch"

Auf dieses Wort, das "Katastrophen-Tagebuch", hat mein Trainer mich gebracht.

Daran muss ich jetzt immer bei den täglichen Nachrichten denken.

Thema Coronavirus.... Langsam geht mir dieses Thema in den Nachrichten so richtig auf die Nerven.

Do. 27.02.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass ich wieder viel (für meine Verhältnisse) getrunken habe, wieder auf etwa 1,5 Liter gekommen bin (bisher sonst ja immer etwa einen Liter am Tag). Diesen Trink-Rhythmus will ich beibehalten. 

Mi. 26.02.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich trotz des "Winter-Einbruchs" gut und zeitig zur Arbeit gekommen bin.

In ländlichen Bereichen und im bergischen Land mag so ein Wintereinbruch normal sein, aber hier bricht ja sofort das Chaos aus. 

Di. 25.02.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

dass es auf der Arbeit, auch Telefon-mäßig, noch sehr ruhig gewesen ist. So konnte ich gut Arbeiten, kam gut mit meinen Aufgaben voran. Habe auch einen Großteil von den geplanten Aufgaben geschafft. 

Mo. 24.02.2020 (Rosenmontag)

Manche würden heute sagen: Helau oder Alaaf....

Ich sage aber einfach nur "Moin Moin", bzw. ganz einfach nur "Moin". 

Als wir am Donnerstag (Altweiber) Einkaufen waren, da waren die Verkäufer dort verkleidet. Ein Kind hat eine Verkäuferin gefragt, als was sie gehen würde, was ihr Kostüm darstellen soll. Mexikanerin. 

So. 23.02.2020

Hier ist alles in Ordnung. 

Ich genieße das lange ruhige Wochenende. 

Ich lese sehr viel, spiele hin und wieder ein kleines Computerspiel (Tetris, mit den bunten Steinen).

Zwischendurch ein bisschen Haushalt. Aber nur wenig, die Ruhe steht im Vordergrund. Tut auch mal gut.

Sa. 22.02.2020

Am Samstag fand ich es schön,

dass es im Ganzen ein schöner ruhiger Tag gewesen ist. Nur etwas Einkaufen, ansonsten ein gemütlicher Tag zu Hause.

dass wir einen schönen Fernseh-Abend mit 2 spannenden Filmen gemacht haben (unter anderem mit einem Bankraub, echt gut und spannend gedreht). 

dass ich rechtzeitig mitbekommen habe, dass ich meinen Friseurtermin anders einplanen muss.

Fr. 21.02.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich viel Post (beim Postdienst) hatte. An dem kurzen Donnerstag wurde keine Post gemacht (keine neue Eingangspost bearbeitet). Dadurch hatte ich am Freitag halt mehr. Sozusagen die doppelte Menge. Da ich das halt immer gerne mache, fand ich es schön, mich um diesen Schwung kümmern zu können.

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...