Weblog von Erdengel

In der Klapse [6] - wie viele Einträge wird es wohl noch geben ?

Ich fühle mich wohl. Nein, wirklich, ich bin richtig gut drauf! Keine Ahnung, obs an den Antidepressiva liegt, aber ist ja auch egal, es zählt nur, dass es mir gut geht. 

Seit gestern. Wir hatten "Aktivitätsgruppe", also war ich gezwungen, mich mit den anderen hinzusetzen und Kuchen zu essen. 

In der Klapse [5]

Ich rief meine Mutter an, um ihr zu berichten, dass es nichts bringt. Dass dieser Arzt mir fortwährend sagt, dass ich keine Probleme habe und ich mir dieses Gefühl nicht geben will. 

"Ja, das passiert ab und zu eben nunmal."

In einer Klinik? Oo Wohl kaum. Jedenfalls sagte sie, dass sie einen Termin bei diesem Arzt will und dass ich mindestens diese Woche noch bleibe. 

In der Klapse [4]

Ich will hier weg. 

Das ist das einzige, was momentan in meinem Kopf ist. 

Weg. Weg. Weg. 

Heute war Chefarztvisite, wieder dieser Schwarze, der unserer Sprache nicht mächtig ist. Wieder machte er mir klar, dass ich hier überflüssig bin, nur Platz wegnehme. Dass ich eugentlich keine Probleme habe. 

Er stellt Fragen. "Was erwarten Sie?"

In der Klapse [3]

Meine Stimmung ist im Moment ziemlich im Keller. 

Die Psychologin wollte ein Gespräch mit meiner Mutter zusammen, also kam sie her. 
Als ich sue um 4 Uhr sah, war ich zuerst ganz froh, sie zu sehen. Sie lächelte auch, brachte mir ein Schokobrötchen mit und ich wollte ihr zwei selbstgemalte Bilder von mir zeigen. Mit anderen Worten: wir waren gut drauf. 

In der Klapse [2]

Ich ziehe mich zurück. Während die meisten vor ihren Zimmern sitzen, Ping Pong spielen und reden, sitze ich in meinem Zimmer und male, schreibe oder tu sonst was. 
Aber mir macht das nichts aus, ich bin schließlich gerne alleine. 

Ich vermisse bloß Leute in meinem Alter. Und dann jemanden, der sagt "Willste mitkommen?"

In der Klappse

 Hwute ist also mein erster Tag in der Klappse. Da kein Zimmer frei war, muss ich mir den Gruppenraum mit zwei anderen teilen, aber das ist nicht so schlimm. 

Ich lass mich einweisen. [3]

Meine Mutter kam ein 3. Mal herein. 
Fragte mich, ob ich das wirklich will, oder ob ich mich vielleicht doch zusammen reißen will. 

"Aber du willst dich einfach nicht ändern, oder?" sagte sie immer wieder und vorwurfsvoll, redete auf mich ein. 

Ich lass mich einweisen [2]

Meine Mutter kam in mein Zimmer mit den Worten "Ist dir klar, dass du am Ende des Monats hier ausgezogen sein sollst?"

Mein Blick lag starr auf dem Fernseher und ich schwieg. 

"Wir halten dich hier nicht mehr aus."

"Ich will mich einweisen lassen." So, jetzt wars raus. 

Ich lass mich einweisen.

Ich gewöhne mich an den Gedanken, in einer Klappse zu sein. Under Leuten zu sein. Leute, die meinen Schmerz kennen, die MICH kennen. Und ich wäre das aller erste Mal im Leben nicht allein.

Ein absulter scheiß Tag - die Freundschaft ist nun endgültig dahin

Gestern wieder mit Debby vertragen, heute heißts wieder lebewohl. Es ist unglaublich, wie sehr dieses Mädel versucht mich zu verarschen.

Ich kanns nicht mehr ab.

Wie. Es. Mich. Ankotzt. Was? Das Verhalten meiner Mutter. Es ist einfach nur unglaublich, dass man sich nur 2sek lang sehen muss, um GROTTIGE Laune zu bekommen, ohne überhaupt ein Wort zu sagen. 

Wie sehr Worte verletzen können.

Obwohl Debby vorgestern den Eindruck erweckte, ich sei ihr egal, habe ich ich mal wieder verziehen, ohne noch einen Terz drum zu machen. Außerdem hat sie von sich aus gesagt, dass sie zu mir möchte, was sie leider nicht durfte. Wir einigten uns also auf heute abend, der letzte Abend, an dem meine Eltern noch im Urlaub sind.

Freunde: Wie wir nie welche waren.

Ich kanns nicht mehr ertragen. Wie sie einfach mit mir spielt, mich nur ausnutzt, wie ich ihr NICHTS wert bin. Ja, Debby und ich haben wieder Streit. Ein Streit, der einfach zu viel für mich ist, mal wieder.

Ich fragte sie Dienstags, ob sie Mittwochs mit mir in den Subway geht. Sie willigte ein, konnte aber nichts versprechen, da sie ihre Mutter ja noch fragen musste.

Tränen der Liebe

Mein Ex schrieb mich gestern doch an. Das Gespräch war schleppend, er war ziemlich zickig drauf (kam mir zumindest so vor) und hat mich tierisch aufgeregt, da er nicht auf Themen einging und sich alles mehr wie Kaugummi zog.

Irgendwann fing er das Thema "Nick" an. Fragte, wie es ihm geht. Ich antwortete, dass ich es nicht weiß, da wir nicht mehr viel miteinander reden.

Insticts can not keep me from fallin'.

Mein Ex hat mich angeschrieben. Vorgestern. Deswegen war ich wohl in seiner Kontaktliste, aber ich hatte nicht erwartet, dass er sich in so naher Zeit meldet.

Komische Träume diese Nacht.

Heute hatte ich gleich drei Träume hintereinander. 

Zuerst war ich mit meiner Mutter im Urlaub. Wir waren in einer Stadt, und ich schoss mit meiner Kamera Fotos. 
Dann sagte sie mir, dass sie das Gefängnis hässlich findet, ich fand es jedoch nicht anders als andere auch, es sah aus wie ein Schloss. 

Möchte doch noch was erzählen

Irgendwie ist in letzter Zeit soo viel passiert, also die letzte Woche. Ich habe aber mit so vielen darüber geredet, dass ich gar nicht dazu kam, alles nochmal aufzuzählen. Jetzt möchte ich das aber trotzdem nachholen.

Total verstrickter super Streit

Jenny geht immer in den Facebook Account von Fabi, ihrem Ex. Dort liest sie die Nachrichten und liest diese mir vor. Uns ist klar, dass das falsch ist, aber es war echt verdammt lustig. Wie hätte ich wissen können, dass das zu einem Super-Streit heranwächst ?!

Ciao Mama.

Da hat sich der Streit mit Debby geklärt, da kommt auch sogleich das nächste Übel auf: meine Mutter. 

[2] Einfach nur am Ende...

So, mein zweiter Eintrag für heute. Und es ist wieder viel passiert.

Zuerst wieder meine Mutter... Sie war heute mindestens 5x in meinem Zimmer, um mich jeweils 45 Minuten anzuschreien, zu predigen und zu meckern. Ich geb zu, ich hab oft zurücl geschrieen. Ich habe die Nerven verloren, die Geduld, ich konnte nicht mehr.

Von der Kunst alles zu zerstören.

Gestern war ich fürchterlich kaputt und müde. Habe mir geschworen den ganzen Tag im Bett zu liegen. Das änderte sich jedoch, als Debby meine beste Freundin anrief. Bzw anklingelte, denn sie hat immer weniger Geld als ich, also muss ich eben die Telefonrechnung bezahlen. Ich mach sowas ja gerne, aber mittlerweile ists zur Selbstverständlichkeit geworden...

~ Das entgültige Aus ~

So, gestern hat sich mein Ex endgültig ins Aus katapultiert.

Freitag Nacht - Oder auch: Verdammter Ignorant.

Wenn mir was wichtig ist, wirds von meinem Ex ignoriert. Egal obs darum geht, dass ich etwas klären will, oder dass er sich an etwas halten muss oder dass ich ihn um etwas bitten.

Sind alle Männer Arschlöcher?

Oder gerate ich nur an die Falschen?

Voller Tatendrang

Nachdem es gestern wieder heiß her ging (ich hatte die Salami nicht zurück in den Kühlschrank getan, weswegen ich in der Küche festgehalten wurde, angeschrieen und aufgefordert, auszuziehen...

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...