Weblogs

DAY 16

Dieser Ort hier macht mich krank. Irgendwie ist alles gleich aber trotzdem ganz anders. Ich schlafe nicht mehr in meinem Kinderzimmer, in dem Zimmer in dem ich aufgewachsen bin, gemalt, geweint und dem Baum vor meinem Fenster beobachtet habe. Wie er immer gelber und kahler wurde je eher sich das Jahr zu Ende neigte. Irgendwann stand er Schnee bedeckt dar.

xyz

ich bin bedient. das hat mir heut so richtig die laune verdorben. den zahnarzttermin hatte ich vereinbart, weil mir aufgefallen ist, dass ich - scheinbar schon vor längerer zeit - unbemerkt eine füllung verloren hab. verlassen hab ich die praxis mit drei (!) weiteren terminen und der aussicht auf ein sehr (!) kostspieliges unterfangen.

Mir geht es......

........... saugut! Ich muss jetzt einfach mal von mir schreiben und nicht nur von S. Nachdem ich nun Urlaub habe und ganz, ganz viel Zeit, geht es mir richtig gut. Ich kann Dinge in meinem eigenen Tempo erledigen. Fühle mich nicht getrieben und gehetzt.

.. durchatmen

 okey, also mal schaun ob ich heute schaff hier was zu schreiben, ohne das mein Laptop sich wieder so dermaßen aufhängt. eigentlich ist eh nicht wirklich viel passiert, ich hatte jemanden kennengelernt und es lief was, bis ich seine Mutter kennengelernt hab und er irgendwas meinte von wegen dass es ernst wär. Da war mir dann auch schon klar dass ichs lassen sollte.

Intime Einblicke

Vorerst bin ich etwas enttäuscht, dass dieser wundervolle Blog so dermaßen eingeschlafen ist. Ich weiß noch vor 4 Jahren, da schrieb ich jeden Tag wie eine verrückte - teils mehrere Einträge hintereinander. Genau wie einige Stammmitglieder auch. Teilweise wurde sich auch ausgetauscht.

xyz

scheiße. wie kann man bitte nach zwei gläsern wein so betrunkens ein, wie ich gerade!? ih glaub, ich hab zu viel erzählt. über israel und gaza. über ebola. in diber's atudium. wahrscheinlich wisse n due letern jettt - ALTER! BEHNDERTE TASTATUR! -   wie sehr ich versage und machen sich nun total die sirgen.

xyz

wieso muss ich beim aktuellen ebolaausbruch eigentlich die ganze zeit an plague inc. denken? o_O

die familie ist ab morgen da.  gez will geld - ich könnt ausrasten, mein antrag auf befreiung plus sämtliche nachweise sind angeblich nicht angekommen. war'n ja auch nur die originale.

Ein großer Fehler mit Nebenwirkungen Teil 2

Wow ein Jahr später mache ich den gleichen Fehler nochmal, aber mit einem anderen Freund von mir. Ich verstehe echt nicht was mit mir los ist. Wieso ich immer so dumm bin. Normalerweise bin ich nicht so nur wenn ich etwas getrunken habe werfe ich alle guten Vorsetze weg und die Betrunke kann einfach nicht zwischen falsch und richtig entscheiden.

Gedanken

Versuche den Gedanken an deine Lippen
Mit tausend Küssen zu überdecken,
Doch andere Küsse taugen nichts.
 
Ich bin gefangen in dieser Geschichte, deren Ausgang mir, wie der Ausgang eines jeden Dramas, bewusst ist.
Und ich genieße sie, wie jedes Drama, denn hierzu wurde sie geschrieben.

gutes Chaos

Und irgendwie ist doch alles gut, auch wenn so viel Scheiße passiert ist in den letzten Tagen. Mein Handy hatte ich zur Reparatur gegeben und war dann einen Tag mehr oder weniger Handylos. Bin sogar ohne was Handyartiges mit dem Zug nach Bochum gefahren, um eine Freundin zu besuchen, und man höre und staune: Alles hat reibungslos funktioniert.

abrechnung / narzissmus / Ciaraa ist betrunken

meine attitüde möge sich gewandelt haben, vom emotionalen, ach-so-idealistischen, naiven mädel zur ach-so-coolen, ignoranten, einsamen zynikerin; doch anders is ja doch nichts.

hab die letzten wochen viel zeit damit verschwendet, dass ich alte nico-einträge gelesen habe. was soll ich sagen? mitleid, selbstscham, bewunderung, verachtung, hohn, alles mit dabei.

quote

"A long time ago, when you were a wee thing, you learned something, some way to cope, something that, if you did it, would help you survive. It wasn’t the healthiest thing, it wasn’t gonna get you free, but it was gonna keep you alive. You learned it, at five or six, and it worked, it *did* help you survive.

baltic sea.

Ich hab mich ja mal bei Tinder angemeldet, ne. Also, aus purer Langeweile. Echt jetzt! Als ich die Nummer vom Sugardaddy gerade mal wieder gelöscht hatte und um mir das einfach mal anzugucken, wie der Kram aussieht. Hab also ein bisschen vorm einschlafen vor mich hin geliked und disliked und das ganze dann auch wieder vergessen.

xyz

woah, ich kann gerad nicht mehr, ich bin so voller liebe. na gut, und weißwein. die lieblingstante, der lieblingsonkel, der lieblingscousinbruder plus freunde von denen mit sohn waren für zwei stunden in er. wohnung angeschaut und in nem café gesessen und dann durch den schlossgarten zurück zu den autos geschlendert. <3 <3 <3

Dafür gibt es keinen Titel

 Seit den Op sind nun fast 5 Wochen vergangen. Körperlich ist alles top. 2 Tage nach der Op entlassen, das ziehen der Drainage war das schlimmste an der ganzen Sache...der Blähbauch an sich war erträglich.  Wir müssen jetzt 3!! Zyklen warten bis wir wieder schwanger werden dürfen.

Schlechte Freundin??

 So langsam reichts mir echt mit ihm. Letztes Wochenende ist er nicht gekommen, weil er unbedingt auf ne LAN-Party wollte die des komplette Wochenende ging, dieses Wochenende ist er beim Wildcampen, hat sein Handy dabei aba kommt nichmals auf die Idee mir zu schreiben oder mich anzurufen. Er hat ja mittlerweile wieder Geld auf dem Handy.

xyz

gerade so im radio wieder von ebola in afrika gehört und dass die mehr ärzte und krankenpfleger brauchen/hinschicken wollen whatever und ich denk so: "wer is denn so bescheuert und geht da freiwillig hin!?" da hat einer wohl den beruf verfehlt. also beide berufe. o_O ^^ nee, ich hab einfach nur schlechte laune.

Dreckig!!!

 Ich fühl mich einfach nur dreckig. Die ganze Zeit. Wenn ich könnte, würde ich nur noch unter der Dusche stehn. Wenn ich aufstehe, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, wenn ich frei hab, wenn ich aus dem Zug aussteig,... Und das schlimmste, nach dem Sex MUSS ich duschen gehn. Es ist einfach schon ein Zwang. Danach fühle ich mich so, wie damals.

different day, different topic, same problem.

Das Anti-Schwulen-Gesetz in Uganda wurde aufgehoben! Wie gut das ist! - dachte ich drei Sekunden lang. Dann sah ich die Kommentare und dem Zeitungsartikel und meine Fassungslosigkeit wurde immer größer. Ich weiß, wie viele Menschen für dieses Gesetz waren. Ich weiß das ja..

Weltschmerz und bedingungslose, positive Wertschätzung.

MAN! Es macht mich fertig, das die ganze Zeit zu sehen. Ehrlich, ich fühl mich schrecklich und hilflos und es muss doch jetzt mal irgendwas passieren.

xyz

bin ich müde - kein wunder, nach der nächtlichen unterbrechung. hahaha, da schreib ich, dass nichts passiert und dann passiert doch was. ich bin spät ins bett, sehr spät. kurz vor 5 uhr werd ich von flüsternden stimmen geweckt.

misstrauen

 mein mann wurde heute aus dem kh entlassen und hat auch gleich nen termin für die neue einweisung bekommen, montag 9 uhr.

Summer

Ich bin ja so freizeitisiert im Moment, dass es sich schon fast ein Bisschen komisch anfühlt und mich etwas überfordert.
Ich glaube, so wenig hatte ich lang nicht mehr zu tun. 10 Stunden die Woche arbeiten, der Rest wird mit schönem, jedoch meist unproduktivem Kram gefüllt. Und ich war echt schon lange nicht mehr Zuhause. 

xyz

es passiert einfach nichts, über das es sich zu schreiben lohnt. ausgeschlafen. hab ich gefrühstückt? ich glaaauubeeeee. nachmittags war ich irgendwann duschen. keine ahnung, was ich davor gemacht hab. dann wollt ich mit dem bus in die wg fahren, um post, die sich noch dort hin verirrt hat, und das zweitfahrrad abzuholen. hab aber die bushaltestelle nicht gefunden.

xyz

Hahaha. Jetzt hab ich total vergessen, was ich eigentlich schreiben wollte. Nämlich, dass der Captain jetzt zwei Wochen bei seinen Eltern ist und mit Freunden wandert und mir dieser Mensch gerad einfach mal ein bisschen fehlt.Wird komisch sein allein zum Fischfreitag in die Mensa zu gehen.

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...