Weblogs

Der seltsame Fremde

Die neue Zürcher Zeitung schreibt: „Christian Hallers Sprache ist ihre Schönheit.“

Der Spiegel zu diesem Buch: „Der Schweizer Schriftsteller Christian Haller versteht es, den Gang der Erzählung voranzutreiben und zugleich schwungvoll mit Ideen und Deutungen zu jonglieren“.

und nun?

Nun sitze ich hier in meinem Zimmer auf meinem Bett und starre in die Luft. Worauf ich warte ? Das weiß ich selber nicht... vielleicht darauf das es schönes Wetter wird.. vielleicht aber auch darauf das mein Leben schöner wird.
Eigentlich kann man mein Leben mit dem Wetter vergleichen fällt mir gerade einmal so ein.
Mal ist es traumhaft schön und mal einfach kalt und eklig.

Kein Fahradwetter

Seit heute Nacht, tobt hier ein Sturm, und der Regen peitscht, als hätten wir Herbst. Ich wollte heute morgen zum Gemüsemarkt, aber unter diesen Umständen, nein Danke. Ich bin oft genug bei so einem Sturm über die Rheinbrücke mit dem Rad gefahren, weil ich ja zur Arbeit musste. Aber heute, muss ich nicht, und das Gemüse, bekomme ich auch in andren Geschäften.

Regen, Kühle kein Bock

Montag. Das Wetter wie meine Stimmung.

Letzte Woche die kleine OP. Haut entfernt, Ränder abgelasert. Zur Zeit ist die operierte Stelle einfach nur Schwarz, Bluverkrustet. In einem Monat habe ich den nächsten Termin, da werde ich erfahren, ob es sich um einen aggressiven Krebstyp handelt und ob eine grössere Operation stattfinden wird.

Einsamkeit

Immer wieder begehe ich die gleichen Fehler. Sollte man nicht aus seinen Fehlern lernen? Es ist die Einsamkeit, die mich dazu treibt, Menschen kennenzulernen. Ich bin wie Gift im Leben anderer, dennoch kann ich nicht anders.

Eine aufregende Woche

Seit 2 Wochen dominierte mein Leben eine Teilnahme an einem Wettbewerb, bei dem ich eigentlich nicht mitmachen wollte.

Diese Woche DO sollte es soweit sein, schon seit MO dachte ich nur daran und auch am DI in der Schule und am MI bei einer "Einschulung" für meine Vertretung nächste Woche war dass das einzige woran ich dachte.

Anstand

Heute hatte ich wieder eine dieser Begegnungen. Ein fremder Mann, welcher mich ansprach und begann Fragen zu stellen. Es sind nicht mehr die gleichen Fragen wie früher, fiel mir heute auf - obwohl es heute nicht das erste Mal so war.

Aus-Ruhe-Tag

Heute Mittwoch, ein ganz normaler Arbeitstag, morgen Donnerstag ist ‚Aus-Ruhe-Tag‘ auf dem OP Tisch Am Freitag geht es mit dem normalen ‚Wahnsinn‘ weiter. Vielleicht ein bisschen reduziert, angeschlagen, doch wach genug um einschlafen zu können vor dem Monitor. Wird sicher spannend werden.

Gefährliche und Seelenmordender

‚Nichts ist gefährlicher und seelenmordender 
als die beständige Beschäftigung mit dem eigenen Wesen und Ergehen, 
der eigenen einsamen Unzufriedenheit und Schwäche.‘ (Hermann Hesse 1877-1962)

Wer nicht wagt...

Wie soll ich beginnen? - Das war die erste Frage, die mir durch den Kopf ging. Normalerweise sollte man wohl am Anfang beginnen, doch das würde zu lange dauern.

KeineAhnungfürnenTitel

Ich kam mir auf der Arbeit noch nie so unnütz vor wie diesen verflixten Monat.
Ich hab ja normalerweise schon nicht wirklich was zu tun hier in der Hochfrequenztechnik, aber JETZT, ja, jetzt hab ich tatsächlich nicht mal im Ansatz irgendeine Aufgabe, der ich nachgehen könnte.

Fimo und Hörbuch

Das Wochenende ist vorüber. Regen und Kühle beherrschte den Samstag und Sonntag.

irgendwann kommt der Tag

 Irgendwann kommt der Tag an dem es alleine nicht weitergeht, irgendwann kommt der Tag an dem einem Freunde und Familie nicht mehr helfen können.

Der Hof

Klappentext

DAY 26 (BLOCKFREI)

Sie schob die große,schwere Tür zur Seite. "Ist hier denn noch frei? Draußen steht zwar es sei besetzt, aber sie scheinen alleine zusein?!". Die zwei Männer musterten sie.Eine hübsche,junge Frau. Die Beiden schienen zusammen zureisen.Sie saßen gegenüber voneinander, an einem Tisch, am Fenster. Ein komisches Duo.

Best Friends for ... Never ???

 Weisst du was ich mich immer frage ?? 

Wie falsch man sein musss , um so eine Show , wie du abzuziehen !!                    Denkst du du kannst mich fertig machen in dem du Lügen über mich erzählst ?! 

Und nun, die alles entscheidende Frage!

Was esse ich heute?? Nicht dass ich keine Phantasie hätte, nicht, das ich nicht kochen könnte, aber manches Mal, würde ich gerne Mahlzeiten einfach überspringen. Aber leider, kann mein Magen sehr hart neckisch sein, und macht dann Theater, bis hin zu Bauchkrämpfen. Also, bin ich gezwungen etwas zu Essen. Irgend eine Zeug einfach reinstopfen, mag ich nicht. Also, Frage: Was esse ich heute???

Verregnetes Wochenende

Alles Grau in Grau verhangen. Regen und Kühle beherrschen diesen Morgen. So schnell ist der Frühling vorbeigezogen, eine Blitzkarriere mehr vorbei.

Gibt es überhaupt noch ein Wir ??

Gibt es sowas wie ein wir eigentlich noch?? 

Ich meine , du gehst deinen Weg ..ich geh meinen weg ..wird dieser weg uns irgentwann nochmal zusammen bringen ??? oder werden unsere Wege jetzt für immer getrennt bleiben ?? 

Beengung

Da sitze ich nun. Etwas enttäuscht. Hatte eigentlich bis eben noch Angst zu erblinden oder zu sterben und bin nun etwas traurig, weil man mir doch gestern noch so eine Panik machen wollte von wegen Sonnenfinsternisscheiß.
Hm. Egal. Ich brauche irgendwie immer ein oberflächliches Doofthema zur Einleitung.

Pollen oder Erkältung

Jetzt haben mich die Pollen im Griff, oder eine massive Erkältung und zwar wie schon lange nicht mehr. Gestern im Büro habe ich den Papierkorb gefüllt mit Papier-Taschentücher, meine Nase ist wund, doch was will man mehr?

Die Tage rudern an meinem Leben vorbei

Die Tage rudern an meinem Leben vorbei. Am Donnerstag ein erstes Personalgespräch, mit der neuen Firma die uns aufgekauft hat. Noch ist alles unklar, wie es weiter geht.

Die schönen Tage von Aranjuez

Peter Handke, geboren am 06.12.1942 in Griffen (Kärnten), veröffentlichte 1966 sein erstes Buch. ‚Die Hornisssen‘ im Suhrkamp Verlag.

Wochenende vorbei

Das Wochenende ist vorbei. Der Pikettdienst verlief ruhig. Letzte Woche kam es zu einigen Einsätzen am Abend, am Samstag ein Service, der bei einem Kunde nicht mehr so richtig funktionieren wollte, am Sonntag diverse Meldungen, aber nicht weltbewegendes. Im grossen ganzen habe ich das Pikettdienst-Geld auf echt faule Art verdient.

Prometheus

Das Gedicht Prometheus von J.W. Goethe lese ich immer wieder gerne und möchte euch die nicht vorenthalten.

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...