Weblogs

So lange sich die Welt noch dreht...

4 Jahre gingen ins Land, bis hier der nächste Beitrag geschrieben wird gerade von mir.

1000 Dinge sind passiert. Ich habe auch viel geschrieben- nur hier nicht mehr.

Papier war ein besserer Freund als diese Seite hier. Selbst das jemand hier was lesen konnte, war zu viel.

Ich bin abgetaucht- in mir.

Sa. 16.11.2019

Der Samstag war eher "durchwachsen". 

Ich bin zur Zeit sehr nervös, sehr nah am Wasser gebaut. Ich habe halt Angst, dass die Zyste noch da ist (was sehr realistisch wäre), dass ich eine OP über mich ergehen lassen muss. Abgesehen von der OP das ganze drum und dran (drum herum). Diese innere Angst lässt mich zur Zeit nicht mehr los.

Fr. 15.11.2019

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich mich bei der WAZ, unserer Tageszeitung, im Internet angemeldet habe (8 Euro im Monat, also ein überschaubarer Betrag, jederzeit innerhalb eines Monats kündbar).

Do. 14.11.2019

Nur eben das Wichtigste in Kürze.

Der Donnerstag war ganz gut und interessant.

Der Vortrag ging im Großen und Ganzen um das positive Denken. Egal was passiert, es geht immer weiter.

Die Referentin, eine Psychologin, etwa 30 Jahre, war sehr nett, locker und hatte sehr gute Sprüche und Kommentare drauf.

test

hier am computer kann ich schreiben, von den Handys nicht

Mi. 13.11.2019

Am Mittwoch fand ich es gut,

dass ich noch eine dicke Winterjacke im Schrank "gefunden" habe, an die ich nicht mehr gedacht hatte.

Meine schöne dicke Jacke geht kaputt, also der Reißverschluss. Unten hat sich die Naht etwa 2 Zentimeter gelöst, so dass man den Reißverschluss nicht mehr richtig schließen kann. 

Di. 12.11.2019

Am Dienstag fand ich es schön, dass ich mit verschiedenen Personen sehr gute und interessante Gespräche geführt habe.

Unter anderem mit meinem Ex-Kollegen, der seit Anfang des Jahres im Ruhestand ist. Wir haben uns halt immer gut verstanden. Zuletzt haben wir im August zusammen gesprochen. Ich habe mich gefreut, als er angerufen hat. Mal zu hören, was es bei ihm so Neues gibt.

Mo. 11.11.2019

Puh, diesen Tag habe ich geschafft. Er war seelisch sehr hart für mich. Also die ganze Aufregung. Nichts mit normaler Alltag. So etwas ist gar nichts für mich.

Morgens fand ich es gut, dass ich die Straßenbahn, die mal wieder 2 Minuten zu früh war, noch knapp geschafft habe. 

Am Bahnhof ging dann das große Chaos los. Der Zug hatte Verspätung. Warum - das sah ich, als er einfuhr.

So. 10.11.2019

Am Sonntag fand ich es schön,

dass ich viel Sport gemacht habe. Mittags eine Stunde Personal-Training, abends halbe Stunde Fahrrad fahren und noch 50 Minuten Training (dazu gleich mehr).

Sa. 09.11.2019

Am Samstag fand ich es schön,

dass ich endlich mal wieder den Friseur-Termin hinter mir habe. 

Ich fand es schön, dass sich die Friseurin sogar an mich erinnern konnte, direkt wusste, wie ich meine Haare haben möchte (obwohl ich erst ein paar Mal dort war - und das im Abstand von einigen Monaten).

Fr. 08.11.2019

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich endlich "Entwarnung" bekommen habe. Der Befund von der Mammographie war endlich im Briefkasten. Alles in Ordnung. 

Do. 07.11.2019

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass wir abends die Sendung "Nuhr im Ersten" mit Dieter Nuhr, Thorsten Sträter und Ingo Appelt geguckt haben. Die Sprüche waren wieder total gut. 

dass ich bezüglich des Vortrages nächste Woche eine Mail bekommen haben, dass diese Veranstaltung auf jeden Fall stattfinden wird. 

dass ich 10.852 Schritte gelaufen bin. 

Mi. 06.11.2019

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich abends Sport hatte (dazu später mehr). Fahrrad bin ich nicht mehr gefahren, dazu war ich später am Abend zu kaputt.

Di. 05.11.2019

Am Dienstag fand ich es gut, dass ich eine gute Anregung für ein neues Buch bekommen habe, das ich mir auch schon geholt habe, also als eBook runter geladen habe.

Ich führe auf Instagram ja auch eine Art Glückstagebuch, täglich mit einem Foto. Zum großen Teil Urlaubsfotos (aber auch verschiedene andere Motive, was sich halt so ergibt).

Mo. 04.11.2019

Am Montag fand ich es gut, dass ich relativ gut nach Hause gekommen bin.

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. 

Ich musste sehr flexibel sein. Ein "bisschen" flexibel bin ich ja, aber das war schon heftig.

So. 03.11.2019

Am Sonntag fand ich es schön,

dass ich mit der Sportuhr nach und nach etwas besser klar komme. Schritt für Schritt in die Funktionen einarbeiten. Einschließlich des Programmes im Computer. Sowohl im Computer als auch auf dem Handy (unterschiedliche Anzeigen bzw. Eingaben möglich). 

Sa. 02.11.2019

Am Samstag fand ich es schön, dass es mit dem Receiver, mit dem DVB T2 geklappt hat. Das habe ich ja im letzten Eintrag schon kurz erwähnt.

Fr. 01.11.2019

Am Freitag fand ich es schön, dass es ein Feiertag, also ein freier Tag gewesen ist. Ein schönes langes Wochenende.

Ich habe sehr viel im Haushalt geschafft. 

Damit bin ich immerhin auch, trotz des Feiertages, auf 6.993 Schritte gekommen.

There's a mountaintop that I'm dreaming of.

Mein Herz geht fremd und ich verstehe es nicht. Angefangen hat alles anfangs Jahr und seit März brennt es. Wir haben uns bei der Arbeit kennengelernt. Er hat meinen Beschützerinstinkt und das Bedürfnis in mir geweckt, ihm das Leben einfacher zu machen und habe dadurch für mich alles komplizierter gemacht.

Do. 31.10.2019

Am Donnerstag fand ich es schön, dass ich auf der Arbeit bei Fragen/Probleme Hilfe und Rückendeckung bekomme. 

Wir sollen ja eine neue Frankiermaschine bekommen. Das steht seit Monaten fest. Aber es gibt immer noch Probleme damit.

Mi. 30.10.2019

So, den Mittwoch habe ich geschafft.

Nach dem Ausschlafen war ich so nervös, dass ich nur etwas "rum gekramt" habe (nichts besonderes gemacht habe), bis ich dann schließlich in die Stadt gefahren bin.

Di. 29.10.2019

Nur mal eben ein kleiner Eintrag, ein kleines "Lebenszeichen" von mir.

Bis auf meine Nervosität ist hier alles in Ordnung.

Ich habe heute, am Mittwoch, einen Tag Urlaub, gehe jetzt (nach dem Eintrag) in die Stadt zur Mammographie. Also Krebsvorsorge.

Auch wenn manche Frauen vielleicht ganz "cool" an diese Sache rangehen, ich ganz bestimmt nicht. 

Mo. 28.10.2019

Nur kurz für den Montag.

Bei der Versammlung meines Freundes wurde verbindlich gesagt, dass es dort ab nächstes Jahr den verbindlichen Jahresurlaub bzw. Betriebsurlaub gibt. 3 Wochen in den Sommerferien. Aber noch ein paar Tag zur freien Verfügung. Aber deutlich weniger Urlaub als bisher. Darüber werde ich demnächst noch schreiben. Dafür habe ich jetzt keine Zeit.

Es naht ein Feiertag....

 Als ich noch am Arbeitsleben mit gemacht hatte, waren Feiertage Tage zum Wäschewaschen, Bügeln, Kochen, und aufräumen, halt alles was sonst so liegen geblieben war.  Da ich jetzt Rentner bin, fällt das weg, habe Zeit und Muße meinen Haushalt zu machen.

So. 27. Okt. 2019

Am Sonntag fand ich es schön, dass es im Ganzen ein so erfolgreicher Tag war. Als ich aufgestanden bin (wir haben ohne Wecker ausgeschlafen) da hätte ich nicht damit gerechnet, dass ich heute so viel schaffen würde.

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...